Pc stürzt andauern ab, keine Ursache gefunden!

Sycana

Member
Hallo Leute,

in letzter Zeit habe ich andauernd Probleme mit meinem Pc. Dieser stürtz immer wieder ab. Fehlermeldung beim Bluescreen: WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR

Mein Pc sieht momentan so aus:
CPU: Ryzen 9 5900x
GPU: GTX 970, (meine 2080 ist kaputt gegangen und eine 30 Generaton kann ich mir nicht leisten 😀)
RAM: Corsair Vengeance LPX 3600MHz (2x32 GB)
PSU: Corsair RM 1000 Gold 80+
Mainboard: Asus Rog Strix Crosshair VIII Dark Hero
AIO: Corsair H150i RGB Pro XT
Case: Corsair 5000X RGB
Screens: 3x Zowie XL2740 (240 Hz)
Keyboard: Razer Huntsman Mini Purple Switches
Mouse: Razer Viper Ultimate
Headset: Beyerdynamic MMX300
SSD 1: Aorus NVMe Gen4 (500GB)
SSD 2: Samsung Evo 860 (500GB)
HDD 1: WD Red (3TB)
HDD 2: Seagate Ironwolf (8TB)

Was ich schon gemacht habe:
- Windows auf der Aorus NVMe Gen4 SSD neu installiert
- Windows auf der Samsung 860 Evo neu installiert
- Windows auf einer neuen Samsung 860 Evo installiert
- Windows auf einer neuen Samsung 980 Pro installiert
- Diverse Treiber aktualisiert, z.B. Chipset, GPU Treiber
- Pc ohne die anderen Festplatten gestartet (hat nichts geändert)
- Einzelne Ram Sticks ausprobiert und andere Ram Sticks eingelegt (4 x 16 GB, 2400MHz, Corsair Vengeance LPX)
- Nur einen Bildschirm angeschlossen, um die Last der GPU zu senken

Ich habe herausgefunden, dass die Tastatur (Razer Huntsman Mini) ein Problem hat, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das die Ursache ist, denn bei meiner alten Tastatur (Black Widow Chroma V2) besteht das Problem weiterhin.
Des weiteren stürzt mein Pc nicht ab, wenn ich auf dem Desktop bin, im Internet surfe, oder Ms Office Programme benuzte.

Momentan installiert sind nur:
Discord
Battle.net
Overwatch
Google Chrome
HyperX NGENUITY
Corsair iCUE 4
Razer Synapse 3.0
Nvidia GeForce Experience
und die Standard Windows Programme

Ich bin komplett am Verzweifeln momentan, weil ich absolut keine Lösung mehr sehe. Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.
Temperaturen von GPU liegen im Spiel zwischen 60°C und 75°C und die CPU liegt zwischen 29°C und 34°C

Bei Rückfragen gerne Melden, ich versuche sie so gut es geht zu beantworten.

Vielen Dank im Voraus,
Sycana
 
Würde noch ein BIOS Update in Erwägung ziehen, falls nicht bereits geschehen.
RAM und Festplatten hast du ja bereits getauscht. Wenn möglich auch noch eine andere CPU testen, da die Ryzen 5000er ja gern mal Montagsprodukte sind.

Falls du USB Verlängerungen oder Hub(s) benutzt, diese entfernen.
Andere USB Ports für Maus und Tastatur versuchen.
Alle unnötigen USB Verbindungen natürlich trennen.

Hast du das System schon länger in Benutzung? Wurde etwas ausgetauscht vor kurzer Zeit?
 
Hallo,
ich habe das zweit neuste Bios Update installiert, weil das neuste nicht lesbar war und danach nur noch eine Beta verfügbar war.
Usb Verlängerungen benutze ich keine und ich habe die Ports alle schon durch.
Das System wird jeden Abend heruntergefahren und gegen Mittag hochgefahren.
Abgesehen von dem Gehäuse und 6x LL120 Corsair Lüftern (Die ich vor 3 Tagen eingebaut habe) habe ich vor 3 Wochen das Mainboard von dem Rog Strix X570 E Gaming zu dem jetztigen Rog Strix Crosshair VIII Dark Hero gewechselt.
Aber das Problem trat aber erst vor 1 Woche auf.

Heute habe ich mit den CMD Commands "dism /online /cleanup-image /scanhealth" und "dism /online /cleanup-image /checkhealth" und "dism /online /cleanup-image /restorehealth" beschädigte Windows Dateien gefunden und behoben. Ob das nun die Lösung zu meinem Problem ist, kann ich noch nicht sagen, weil ich heute nicht lange genug testen konnte.
Vorgestern lief der Pc einwandfrei, aber gestern ist er alle 10 Minuten abgestürzt. Heute habe ich, bevor ich den Befehl ausprobiert habe, 2 Stunden ohne Unterbrechung spielen können, danach aber nur noch eine halbe Stunde.
Ob nun das Problem gelöst wurde, wird sich im Laufe der nächsten Tage zeigen.
Als letzte Lösung könnte ich noch meinen alten Ryzen 9 3900x einbauen, oder das Mainboard wieder zurückbauen.

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Sycana
 
Alternativ kann man sich eventuell auch den Ausbau sparen, und der CPU einfach mal ein bisschen Power klauen, bzw diese im BIOS einfach im ECO Modus betreiben (zB in dem man einfach den maximalen Verbrauch von 142Watt auf zB 105 oder noch weniger limitiert)
Allerdings kann das noch nicht 100% sagen, ob es dann das Mainboard oder tatsächlich die CPU ist. Lediglich der RAM kann dann ausgeschlossen werden. Falls danach alles läuft.

Wie hast du die CPU denn im BIOS eingestellt ?
Gibt das Board die CPU Specs vor, oder nutzt das Board die CPU vorgegebenen Spezifikationen (PPT: 142w, EDC: 95A, TDC: 140A)
Manchmal nutzen die Boards nämlich eigene Werte (laut OC Foren), somit würde ich diese einmal fix einstellen. Ich selbst habe auch den 5900X und AMD gibt zB obwohl die CPU mit 4800Mhz boost angegeben wird von Haus aus nochmal 100Mhz-150Mhz oben drauf. Daher sind die oben genannten Werte, wenn diese auf Auto gestellt sollen je nach Board-Hersteller teilweise abweichend sein. Ich selbst habe leider keine Möglichkeit das bei mir zu messen, bin aber über diese Thematik gestolpert, als ich meine CPU entsprechend eingestellt habe.
 
Hallo,
ich habe im BIOS nichts umgestellt. Ich habe nur den D.O.C.P Modus eingeschaltet. Ansosnten habe ich dort nichts verändert.
Ich habe auch gemerkt, dass das Problem bisher nur auf einem Overwatch Account hatte. Kann es sein, dass eine Ingameeinstellung diese Probleme verursachen kann?

Mein Lösungsversuch mit "dism /online /cleanup-image /scanhealth" und "dism /online /cleanup-image /checkhealth" und "dism /online /cleanup-image /restorehealth" hat anscheind nicht funktioniert.
Was mir an meinen Einstellungen aufgefallen: Reduce Buffering war auf dem Account mit den Crashes ausgeschaltet, bei den anderen aber eingeschaltet.

Sycana
 
Zuletzt bearbeitet:
Also stürzt der Rechner nur bei Overwatch ab oder grundsätzlich "immer wieder" ?
Hast du die FPS im Overwatch auf 240Hz limitiert ?

Hast du einen guten Airflow im Gehäuse ?
Ich würde trotzdem die CPU einmal limitieren, um sicher zu gehen ob es ein reines Softwareproblem ist oder tatsächlich Hardware.
 
Ich habe nur in Overwatch das Problem mit dem den Abstürzen. Andere Spiele, spiele ich überhaupt nicht.
Die FPS sind auf 400 limitiert, aber ich habe 240Hz eingestellt.
Einen guten Airflow habe ich auf jeden Fall. Ich habe das Corsair 5000X RGB Gehäuse.
Wie genau kann ich die CPU limitieren?
 
Im BIOS zB den Takt limitieren, einfach mal auf 4Ghz fix setzen zB dann musst du nichts anderes machen als den Multi auf 40 stellen. Sollte das Problem dadurch behoben werden können wir wenn die CPU auf Standard Einstellungen läuft mittels Prime95 und anderen Stabilitätsprogrammen schauen ob die CPU grundsetzlich instabil ist oder was genau los ist.

Bekommst du mit der 970 überhaupt auf 400FPS ?
Wenn der Monitor maximal 240fps anzeigen kann würde ich das auch so limitieren.
 
Zum limitieren kannst du diese erstmal fix auf 40 stellen. Bzw was du auch machen kannst, ich weiß nicht ganz genau aus dem Kopf wie das Asus BIOS aufgebaut ist, allerdingt gibt es eine Einstellung (Unter Advanced OC / Advanced CPU Settings/ irgendwie so in die Richtung müsste es heißen. Dort kann man einen ECO-Modus fest legen und der CPU einfach nur ein Stromverbrauchs Limit setzen, dieses einfach mal auf 105Watt, statt den standardmäßigen 142Watt, das sollte schon reichen.

Andersherum kannst du aber auch heran gehen, lass die CPU im BIOS in Ruhe, und schaue einfach mal ob Prime95 bzw Aida64 im stresstest stabil bleiben. Bleibt Prime stabil, kann man eigentlich davon ausgehen, dass die Hardware in Ordnung ist. Sicherlich sorgt ein Game nochmal für andere Lastwechsel, allerdings hab ich es ebenfalls noch nicht erlebt, dass eine CPU die Standardeinstellungen nicht packt.
 
Okay, dann sag ich mal, CPU/RAM ist in Ordnung.
Für die GPU kenne ich leider nur den Backofen Furmark...
Aber ich denke es geht hier um Softwareprobleme...

Kannst du ausschließen, dass das Problem auch in anderen Games auftritt ?
Wie sieht es aus wenn du Overwatch auf die 240Hz limitierst. ?

Viel mehr als probieren und versuchen geht gerade leider nicht...
 
Also:
Die Fps Begrenzung in Overwatch hat nichts gebracht. Der Pc ist weiterhin abgestürzt.
Allerdings habe ich 3 Stunden Rainbow Six Siege spielen können. Ich weiß aber nicht ob das nur Zufall war. Gestern konnte ich ja auch 5 Stunden Overwatch ohne Unterbrechung spielen. Ich kann auch erst morgen weiter testen.
 
Was mir gerade noch einfällt, wie lange lag deine 970 "im Schrank" ? Hast du die WLP mal erneuert ?
Wie sehen dort die Temperaturen aus ? Fällt mir gerade bloß ein, weil ich Anfang des Jahres meine R290 verkauft hatte, und vorher die einmal gecheckt habe, und merkte, dass die WLP wohl getrocknet war, und die Temps alles andere als in Ordnung waren. Neue WLP-> 10-15° weniger.
 
Ich habe heute nun auch wieder 5 Stunden Rainbow Six Siege spielen können. Der Pc ist nicht ein einziges Mal angestürzt. Kann es sein, dass es an Overwatch liegt? Verwendet Overwatch irgendwas, was Raimbow Six Siege nicht verwendet, was mein Pc nicht kann?
Das würde aber auch nicht erklären, dass das Problem auf einmal da war.
 
Ich habe heute nun auch wieder 5 Stunden Rainbow Six Siege spielen können. Der Pc ist nicht ein einziges Mal angestürzt. Kann es sein, dass es an Overwatch liegt? Verwendet Overwatch irgendwas, was Raimbow Six Siege nicht verwendet, was mein Pc nicht kann?
Das würde aber auch nicht erklären, dass das Problem auf einmal da war.
Ich denke, dass es ein Softwareproblem von Overwatch ist. Ich bin leider im Anwendungsentwicklungsbereich genauso gut wie ein Rollifahrer im Hochsprung. Daher kann ich dir da schlecht eine genaue Erklärung geben.

Ich würde einfach schauen, dass du mit den Einstellungen ein bisschen spielst, ob es dort eine Möglichkeit gibt diese so zu setzen, dass es stabil läuft. Ich kann nur sagen, mit meinem 5900X bzw meinem System läuft Overwatch bei mir ohne Abstürze.
 
Was ich gestern noch gemacht habe ist, dass ich den Radiator von oben nach vorne gesetzt habe. Außerdem habe ich noch einen Lüfter hinten eingesetzt. Bis jetzt ist mein Pc nicht abgestürzt. Vielleicht ist ein Spannungswandler zu warm geworden. Die Temperatur von der CPU konnte ich noch um 3-5°C senken. Ich werde weiter testen und melde mich noch mal.
 
Hast du einen guten Airflow im Gehäuse ?
Ich würde trotzdem die CPU einmal limitieren, um sicher zu gehen ob es ein reines Softwareproblem ist oder tatsächlich Hardware.
Einen guten Airflow habe ich auf jeden Fall. Ich habe das Corsair 5000X RGB Gehäuse.

Die Airflow-Frage zielte genau auf die SpaWas ab, allerdings habe ich mir bei deinem Board keine weiteren Gedanken gemacht, da darf eigentlich gar nichts passieren. Weil das Ding eigentlich ziemlich gut ausgestattet sein sollte bei dem Preis...

Wie viele Lüfter hast/hattest du denn überhaupt in deinem Gehäuse ? Guter Airflow bedeutet für mich min. 4-5 Lüfter die einen einheitlichen Luftstrom kreieren.
 
Hätte ich auch nicht gedacht. Ich meine, die passiven Kühlkörper sind echt groß. Hoffentlich war das nun das Problem und ich kann in Ruhe weiter zocken 😀
Was ich mich nun noch frage ist, warum der Pc nur bei Overwatch abgestürtz ist, aber bei anderen Spielen nicht.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Zurzeit aktive Gäste
23
Besucher gesamt
25

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten