Neuzusammengebauter PC geht für ca 10 Sekunden an, dann aus und wieder an...

New member
Hallo

Mein neuer PC geht immer wieder an und aus. In der Regel läuft er ca 10 Sekunden, bevor er in Endlosschleife ausgeht für 2 Sekunden und dann wieder an. Bildschirm bleibt dabei schwarz.

Ich hab die Kabel vorher alle überprüft ob sie richtig drine stecken und hab die Komponenten mit PC Part Picker zusammengestellt, so dass alles miteinander funktioniert. Ich hab auch schon im Internet geschaut was es sein kann, finde den Fehler aber nicht. HDMI Kabel ist selbstverständlich am Slot der Grafikkarte angeschlossen (das wae meine erste Vermutung).

Das ist mein aller erster PC den ich selber zusammenstelle und weiß nicht mehr weiter.
Ich mach gerne Bilder/Videos von dem PC!

PC:
CPU - AMD Ryzen 7 2700X
CPU Kühler - NZXT Kraken Z53

Motherboard - ASRock Fatal 1 ty B450
Memory - Corsair Vengeace RGB 16 GB (2x8GB)
SSD - Samsung 970 Evo Plus 1 TB
Grafikkarte - XFX GTR XXX Radeon RX 580 8GB
Gehäuse - NZXT H210i
Power - Corsair RM750e

Ich hoffe mir kann jemand helfen!
 
Moin und willkommen!

Ersten PC zusammenzubauen ist eigentlich ein spaßiges Vorhaben. Ist dann echt schade, wenn es nicht auf Anhieb läuft.

So ein Loop kann mehrere Gründe haben, aber ich gehe mal von dem ersten der Fälle aus:
1. Dein RAM wird nicht erkannt. Der RAM ist bei AMD in der Generation sehr zickig. Nimm mal beide sticks raus, und probier nur einen davon drin zu lassen und bitte in den 2. Slot von CPU aus reinstecken. Die Reihenfolge ist wichtig. Außerdem wäre es gurt zu wissen, welchen Takt der RAM bei dir hat.
2. Kann CPU oder Grafikkarte sein, aber tippe eher auf RAM.
3. Hast du beim Einbau der Kraken auch die Folie von dem Kühlblock abgezogen? 🙂
 
Moin und willkommen!

Ersten PC zusammenzubauen ist eigentlich ein spaßiges Vorhaben. Ist dann echt schade, wenn es nicht auf Anhieb läuft.

So ein Loop kann mehrere Gründe haben, aber ich gehe mal von dem ersten der Fälle aus:
1. Dein RAM wird nicht erkannt. Der RAM ist bei AMD in der Generation sehr zickig. Nimm mal beide sticks raus, und probier nur einen davon drin zu lassen und bitte in den 2. Slot von CPU aus reinstecken. Die Reihenfolge ist wichtig. Außerdem wäre es gurt zu wissen, welchen Takt der RAM bei dir hat.
2. Kann CPU oder Grafikkarte sein, aber tippe eher auf RAM.
3. Hast du beim Einbau der Kraken auch die Folie von dem Kühlblock abgezogen? 🙂
Hallo vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Ich habs eben ausprobiert und eine der RAM Sticks funktioniert nicht. Ich schau das ich den dann austausche ubd starte es erstmal nur mit einem :3

Allerdings ist jetzt ein neues Problem aufgetaucht ^^' Und zwar startet der PC, ich krieg das Logo und dann kommt der Schriftzug:
Reboot and Select proper Boot device or Insert Boot Media in selected Boot device and press a key


Nach einer Weile geht er dann aus und bleibt auch aus. Vielleicht weißt du darauf ja auch eine Lösung >.<
 
Es ist eher selten, dass RAM-Module kaputt sind, aber es kann auch ein Kompatibilitätsproblem sein. Wenn der eine RAM Stick stabil das System fährt, könntest du schauen, ob es neueres BIOS gibt. Beim Booten bitte die DEL/ENTFERNEN Taste auf Tastatur drücken, bis du ins BIOS kommst. Dort lass mal den PC so 10 min drin laufen, er sollte sich nicht abschalten, wenn er es tut, haben wir vorher was anderes zu beheben 😀
Wichtig: Geht da mal in die Übertachungsoptionen rein, wo man CPU Temperatur sieht. Keine Ahnung, welcher Reiter das bei dem Board ist, aber kannst ja einfach mal herum schauen, ist meist leicht zu finden.

BIOS und RAM Support:
Es gibt mehrere Fatality Boards, kein Plan welches du genau hast, aber vermute mal das:

Dort steht auch der RAM, den Asrock mit dem Board getestet hat.

Das neue Problem:
Ist eigentlich kein Problem. Du hast kein betriebssystem drauf. Neue SSDs kommen ohne Windows oder Linux 😉
Du musst also den bootfähigen USB-Stick reinsrecken und von dem booten. Schonmal gemacht? Wenn nein, such ich dir einen unserer Guides raus.
 
Es ist eher selten, dass RAM-Module kaputt sind, aber es kann auch ein Kompatibilitätsproblem sein. Wenn der eine RAM Stick stabil das System fährt, könntest du schauen, ob es neueres BIOS gibt. Beim Booten bitte die DEL/ENTFERNEN Taste auf Tastatur drücken, bis du ins BIOS kommst. Dort lass mal den PC so 10 min drin laufen, er sollte sich nicht abschalten, wenn er es tut, haben wir vorher was anderes zu beheben 😀
Wichtig: Geht da mal in die Übertachungsoptionen rein, wo man CPU Temperatur sieht. Keine Ahnung, welcher Reiter das bei dem Board ist, aber kannst ja einfach mal herum schauen, ist meist leicht zu finden.

BIOS und RAM Support:
Es gibt mehrere Fatality Boards, kein Plan welches du genau hast, aber vermute mal das:

Dort steht auch der RAM, den Asrock mit dem Board getestet hat.

Das neue Problem:
Ist eigentlich kein Problem. Du hast kein betriebssystem drauf. Neue SSDs kommen ohne Windows oder Linux 😉
Du musst also den bootfähigen USB-Stick reinsrecken und von dem booten. Schonmal gemacht? Wenn nein, such ich dir einen unserer Guides raus.
Okay ich hab den PC jetzt im BIOs (bisher läuft der super). Die Temperatur von der CPU ist 94°C bis 110°C (nach ca 2 bis 3 Minuten)


Genau das ist mein Board. Okay dann bin ich erleichtert das es einfach nur ein Kompatibilität Problem sein könnte.


Nein bisher hab ich das noch nie gemacht. Woher weiß ich den was ein bootfähiger USB Stick ist?

Edit: Nach 4 Minuten etwa ist er ausgegangen.
 
Das ist viel zu hoch.
Du hast vermutlich echt die Folie von der Wasserkühlung nicht abgezogen. Bau die von der CPU ab und guck nach. Lös erst mal das Problem 🙂

Das ist ein Windows 10 Guide: https://www.pcmasters.de/news/13371...tick-installieren-in-einfachen-schritten.html
Das ist das Ding das auf die CPU kommt oder? Wo die Wärmepaste auf den Chip gelegt wird? Da ich die Wärmepaste austauschen musste bin ich mir sehr sicher das die Plastikfolie davon runter ist. Hab den Kupferteil mit einem der Lappen sauber gemacht die bei der Wärmepaste dabei war. :/ oder könnte es an etwas anderem liegen?

Und vielen Dank! Dan bereit ich das schonmal vor.
 
Hast du denn neue Wärmeleitpaste drauf gemacht?
Die Temperaturen sind viel zu hoch, darum crasht er dann auch.
 
Das ist mein aller erster PC den ich selber zusammenstelle und weiß nicht mehr weiter.
Das ist aber keine neue Hardware, die hast du gebraucht gekauft oder? Zumindest was CPU, Board und Grafikkarte angeht.




Ich schau das ich den dann austausche ubd starte es erstmal nur mit einem
In welchem Slot steckten die Riegel? Die zwei gehören in A2 und B2.


Die Temperatur von der CPU ist 94°C bis 110°C
Das ist auf jeden Fall viel zu hoch, da läuft die Kühlung nicht
 
Ich hab neue Wärmepaste aufgetragen, Erbsengroß so wie es dran stand :/

Doch das ist alles neu, hab ich über amazon gekauft gehabt. Elektronik kaufe ich nicht gebraucht, da hab ich keine Garantie drauf.

Das Mainboard hat nur 2 Slots und derzeit hab ich nur eins drin da er bei dem einen Slot nicht hochfährt.

Ich überprüfe mal die Kabel, vielleicht ist ein Kabel nicht ganz drin. Bzw. Ich hab bei meinem Mainboard 2 Anschlüsse für die CPU, einmal für einen Wasserkühler auf der rechten Seite. Und dann oben für einen normalen. Meiner ist derzeit in der rechten Seite. Könnte es auch daran liegen? Und es sind nur 3 Auf 4 Pins. Ich hab die oberen 3 genutzt. Ist das richtig?
 
Ich eben nochmal drauf geachtet: Die Fentilatoren die an die CPU angeschlossen sind drehen sich ebenfalls nicht.
 
Doch das ist alles neu, hab ich über amazon gekauft gehabt. Elektronik kaufe ich nicht gebraucht, da hab ich keine Garantie drauf.
Dann hast aber doch relative alte Hardware gekauft, die CPU ist von 2018. Mann hätte da eher zum Ryzen 5600 gegriffen mit B550 Chipsatz Board. oder gleich auf den aktuellen AM5 Sockel, wenn das Geld da ist.

Die Grafikkarte ist halt auch von 2017, da hätte man auch ein aktuelleres Modell genommen.

Die Wasserkühlung ist halt nur für die Optik, da hätte es auch ein 40€ Luftkühler getan.


Das Mainboard hat nur 2 Slots und derzeit hab ich nur eins drin da er bei dem einen Slot nicht hochfährt.
die Ryzen 2000er Serie war wie die 1000er Serie etwas Zickig beim RAM, natürlich kann auch ein Riegel defekt sein
Und es sind nur 3 Auf 4 Pins. Ich hab die oberen 3 genutzt. Ist das richtig?
er passt nur in eine Richtung drauf, da ist eine Kerbe, die dafür da ist, das man den Stecker nicht auf die falschen Pins steckt.

Guck mal in die Anleitung der Wasserkühlung, meist muss man im BIOS die Drehzal auf Vollast stellen
 
Die AIO braucht eine Extra Stromversorgung vom Netzteil, die wird mit nem SATA Stromkabel verbunden, hast du das gemacht?

Und das USB Kabel angeschlossen an die Pumpe?
 
Die AIO braucht eine Extra Stromversorgung vom Netzteil, die wird mit nem SATA Stromkabel verbunden, hast du das gemacht?

Und das USB Kabel angeschlossen an die Pumpe?
Ich befürchte das da mein Fehler liegt. Ich kann es etwas schwe erklären, aber ich versuchs mal:
Ich habe die Fentilatoren an der Pumpe dran
Dann hab ich ein Sata Kabel das vom Gehäuse kommt da ist ebenfalls dadran (einziges Satakabel).
Das USB Kabel ist im USB 2.0 Slot und das andere Kabel daneben geht ans Mainboard und dann nach hinten. Ich sehe grad das es 3 Kabelstränge sind wovon einer nirgenszu geordnet ist.
 
eigentlich wird alles im Handbuch erklärt.

1706042860881.png

Die 1 kommt an den CPU Fan Anschluss am Board, meist der oben rechts.
Die 2 kommt ans Netzteil
Die 3, da werden die Lüfter von der AIO angeschlossen werden, zwei Stecker bleiben da frei, da können weitere Lüfter angeschlossen werden
Die 4 kommt an den USB2.0 Anschluss auf dem Board
 
Ah vielen Dank :3
Ich finde die Anleitung ehrlich gesagt etwas sehr unübersichtlich. Aber ich habs jetzt. Die beiden Fans laufen. Allerdings springt der CPU Fan nicht an, nur Fan 1 und Fan 2.
 
Ich weiß nicht genau was es ist, aber es steht über meinen beiden Fans. Meine Freundin meinte (sie hat das selbe Gehäuse), das ich das später einstellen kann wenn ich Windows installiert habe. Ich kann morgen gerne ein Bild schicken.
Das Problem ist jedoch das meine CPU trotzdem bei 68°C war. Ich lass den PC jetzt erstmal aus, lass die CPU komplett runter kühlen und schau morgen nochmal nach wie heiß sie beim Start ist und ob sie niedrig bleibt oder wie vorher hochschnellt.
 
Guten Morgen

Ich hab eben den PC nochmal gestartet und im BIOs geschaut wie die Temperatur der CPU ist. Ich hab auch mal geschaut ob ich spühren kann ob die Schläuche Flüssigkeit durchpumpen. Tun sie nicht. Ich schätzte das die Pumpe dann wirklich defekt ist oder?

LG
 
Ja, die könnte defekt sein.
Die Pumpe wird über den SATA Stromstecker versorgt, solang da alles richtig angeschlossen ist, sollte die eigentliche laufen.
 
Genau ich hab ein Kabel das vom Netzwerkstecker weg geht wo SATA Anschlüsse dran gehen. Da ist unter anderem die Pumpe dran.
 
Hallo

Ich hab eben die ander CPU Kühlung eingebaut, mit der klappt alles einwandfrei. Die Temperatur sinkt zwar nicht, aber sie steigt auch nicht mehr an.
Mir ist dabei jedoch etwas aufgefallen, was ich vor lauter Lüfter einstellen und CPU Hitzte total übersehen habe. Iwi dachte ich das mein PC automatisch erkennt das der Switch umgestellt werden muss. Kann es auch daran liegen das meine Pumpe nicht läuft wenn das ganze auf dem normalen Fan eingestellt, aber auf dem Wasserpumpen Fan angesteckt ist? Display und Fentilatoren haben funktioniert, jedoch wie gesagt die Pumpe nicht.
Ich frage deshalb vorher hier, da die Kühlung die derzeit drin ist sehr schwierig war rein zu kriegen, mit dem limitierten Platz im Gehäuse xD
 
Diese AiO, also das Model bekommt die Stromversorgung für die Pumpe vom Netzteil. Man kann diese AiO auch komplett ohne den Fan Anschluß am Mainboard betreiben.
Der Fan Anschluß wird nur genutzt für die Lüfter an dieser AiO.

Es gibt andere AiOs, die beziehen den Strom für die Pumpe über den CPU Fan oder Pumpen Anschluss auf dem Board, da muss man dann gucken, das der Anschluß mit voller Leistung läuft
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
32
Besucher gesamt
32

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten