PC für InDesign/Photoshop

Active member
Hallo zusammen,

nachdem ich hier immer wieder gute Tipps bekommen habe, wende ich mich auch bezüglich eines aktuell anstehenden PCs an euch.

Der PC wird hauptsächlich für Adobe InDesign und Photoshop verwendet. Für das konkrete Szenario ist allerdings kein High-End erforderlich.

Im Prinzip sollte es sowas wie ein Ryzen 7600x oder ein Intel 14600 locker machen.
32GB RAM kommen rein - damit sollte auch genügend Luft sein.
Für das System kommt eine gute M2-SSD mit 1-2TB - vermutlich Samsung 980Pro rein. Die Daten mit denen gearbeitet wird kommen eh von einem NAS-Laufwerk.

Wo ich momentan weniger Ahnung hab:
- Welche Boards kann man jeweils nehmen? Bei AMD würd ich ggf. zu einem MSI Tomahawk tendieren, wobei ich mich auch frage, ob es das wirklich braucht.
- Ebenso RAM - hier steh ich auch immer etwas damit auf dem Kriegsfuß, wieviel Mhz es sein sollten usw. - hier wären konkrete Vorschläge nicht schlecht, was jeweils gut mit der CPU von Team Blau oder Rot harmoniert.
- Bei der GraKa sollte eine 3050 mit 8GB vollkommen ausreichend sein. Hier auch eher die Frage danach, ob man ein konkretes Modell empfehlen kann.
- Schlußendlich noch ein guter, mittelpreisiger CPU-Lüfter - ich bin ein Fan vom Alpenföhn Broken III - aber den gibt es wohl nicht mehr. Irgendwas vernünftiges um die 50€ sollte reichen?

Man muss dazu sagen:
Momentan wird auf einem relativ alten XEON mit 4GB RAM und einer Quadro 2000 gearbeitet. Also jeder aktuelle 6-Kerner und halbwegs aktuelle Grafikkarte wird ein enormer Fortschritt sein. Insgesamt sollte sich das dann mit Netzteil usw. ggf. im Rahmen von 1.000 bis 1.200€ bewegen.
 
Moinsen.

Ich habe den 1.000€ Gaming-PC aktualisiert. Ich denke, dort wirst du meine Empfehlung am einfachsten finden. Beim 7600X wirst du auf eine billigere Grafikkarte setzen müssen, um auf 1000€ zu kommen. Da du 3050 nimmst, könnte das aber passen. Ich suche morgen noch genauere Modelle raus, wenn du magst.
 
Hallo,

vielen Dank für die Antwort.
Ich suche morgen noch genauere Modelle raus, wenn du magst.
Ja gerne, ich wäre gerne bei den aktuellen Generationen - also bei AMD eben AM5, bei Intel die 14er-Generation.
Die Ansprüche sind wie gesagt gar nicht sooo hoch - würde der als Gaming-PC genutzt werden, wäre der PC wohl weitaus mehr gefordert. Allerdings bin ich lieber bei den aktuellsten Hardware-Generationen. Ich bin da in der Vergangenheit immer gut damit gefahren, das aktuellste zu nehmen weil ich das dann in der Regel immer für locker 7-8 Jahre nutzen konnte. Aktuell habe ich zwei PCs seit über 11 Jahren im Einsatz :)

Das Board ist halt aktuell ein Fragezeichen bei mir:
Muss es bei AMD ein Tomahawk sein oder geht es auch günstiger? Es kommt nur eine SSD rein und eine GraKa die auch eher im Einsteigerbereich liegt. Das Netzwerk läuft aktuell eh nur mit 1GB und wahrscheinlich ändert sich da so schnell nichts. Im Zweifelsfall steckt man da dann einfach eine eigene Karte falls wir doch mal auf 10Gb hochrüsten. Nervig find ich irgendwo dass die Boards heute alle Wlan mit dabei haben - bräucht ich definitiv nicht.

Und dann eben der RAM:
Früher war ich da einfach bei Crucial Ballistix - die Serie gibt es wohl nicht mehr. Was nimmt man heute, wenn es um zuverlässige Qualität geht?

Irgendwelcher Bling-Bling ist nebenbei bemerkt völlig unwichtig, bzw. eher unerwünscht.
 
Ich würde eher zu AM5 greifen, was ich schon mehrfach gemacht habe :D
RAM
DDR5 macht bei produktiven Arbeiten auch durchaus Sinn, dazu hast du dann ja auch ECC im RAM und der ist flotter. Würd an der Stelle tzu DDR5-6000 greifen, das ist ein Sweetspot, wie ich finde. Würde 32-64 Gb nehmen, aber weiß nicht, wie viel du willst. 16 Gb finde ich irgendwie zu gering für Workstations... vei Corsair und Kingston kommst du aktuell sehr weit pro Euro...
Der RAM wird wohl gelichermaßen gut mit AMD und Intel laufen, denn bei 7000er Generation ist vieles besser geworden.

Mainboard:
Welches Tamahawk genau solls denn sein?!


Das X670E ist halt der beste Chipsatz, aber denke dass du mit B650 auch gut klarkommen wirst.

Beim Kühler würde ich auf usneren CPU-Kühler-Vergleich verweisen. Oder willst du eine bestimmte Empfehlung in einem bestimmten Preisbeeich?
 
Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Gesundheitlich bedingt kann es meinerseits gelegentlich dazu kommen, dass meine Antwort ein paar Tage dauert - bitte um Nachsicht diesbezüglich :)

Ich persönlich würde auch zu AMD greifen - da es aber nicht meine alleinige Entscheidung ist, wäre auch eine Empfehlung für Intel-Mainboard (hier würde ich den 14600 als cpu nehmen) noch schön. Kann man hier auch das empfehlen? Den mittleren Chipsatz find ich persönlich ausreichend. Es kommt ja keine High-End GraKa und auch kein High-End-Prozessor drauf. Auch von den restlichen Anschlüssen her seh ich beim B650 bzw. B760 keine Probleme für uns.

Gibt es bei den 3050er GraKas auch noch eine Empfehlung oder kann man nehmen was grad günstig ist? Sollte einfach nur stabil laufen und leise sein. Bzw. gibt es ggf. andererseits ein Modell, von dem man eher Abstand nehmen sollte?

Der Kühlervergleich ist interessant - der aktuelle Alpenföhn kommt ja auch wieder ganz gut weg :)
 
Ich persönlich würde auch zu AMD greifen - da es aber nicht meine alleinige Entscheidung ist, wäre auch eine Empfehlung für Intel-Mainboard (hier würde ich den 14600 als cpu nehmen) noch schön. Kann man hier auch das empfehlen? Den mittleren Chipsatz find ich persönlich ausreichend. Es kommt ja keine High-End GraKa und auch kein High-End-Prozessor drauf. Auch von den restlichen Anschlüssen her seh ich beim B650 bzw. B760 keine Probleme für uns.
Ich denke schon, dass du damit gut fahren wirst, ist halt Midrange und Mainstream. Da geht ja die Masse hin :)
Der 14600er ist auch ausreichend, klar.

Gibt es bei den 3050er GraKas auch noch eine Empfehlung oder kann man nehmen was grad günstig ist? Sollte einfach nur stabil laufen und leise sein. Bzw. gibt es ggf. andererseits ein Modell, von dem man eher Abstand nehmen sollte?
An sich kannst du auch was aussuchen, aber am besten keine Blower-Kühler. Ich habe mir KFA2 Grafikkarte soweit gute Erfahrungen gemacht, aber sind auch nicht so laut.

Habe auch etwas Zeit gebraucht, um micht hierher vorzuarbeiten, sorry.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
20
Besucher gesamt
21

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?