ntoskrnl.exe fehlt / defekt

bebe-sticka

New member
Hallo.
Ich habe ein Problem mit meinem Windows XP Profesional.
Mir wird ständig beim booten gesgat, dass die ntoskrnl.exe datei bei mir nicht gefunden wird und dass der Vorgang nicht ausgeführt werden kann.
Kann mir einer die ntoskrnl online stellen, ich habe noch wichtige Dateien auf der Festplatte, darf nicht formatieren :(
 

Compiler

Administrator
Eine Möglichkeit wäre das Problem zu beheben:
Windows XP in dein CD Rom Laufwerk einlegen und booten (Boot Laufwerk muss das CD Rom laufwerk sein).
Dann wenn du Windows dich fragt, was du drücken sollst, drckst du die R Taste (Wieder HErstellungskonsole).

Dann musst du folgende Befehle eingeben:
cd Windows\system32
ren ntoskrnl.exe ntoskrnl.old (benennt die derzeitige Datei um)
expand d:\i386\ntoskrnl.ex_ (d: ist der CD-Romlaufwerksbuchstabe, hier natürlich deinen auswählen)
exit

Jetzt CD rausnehmen und neustarten.
Jetzt solltest du die ntoskrnl.exe auf deinem System haben und es kommen keine Probleme ;)

Google ist dein Freund
 

christofb

New member
ntoskrnl.exe - PC kann nicht booten

Hallo,
ich habe ein Problem mit XP und ich wäre überglücklich, wenn mir hier jemand helfen kann.
Die ntoskrnl.exe ist scheinbar fehlerhaft. Ich wollte den Bootscreen ändern und habe die Datei entfernt (Natürlich habe ich sie gesichert).
Daraufhin konnt ich das BS nicht mehr starten.

Ich habe die Windows CD eingelegt, konnte die Datei aber nicht wieder herstellen, weil ich das Administrationspasswort nicht weiß. Das kann ich auch nicht rausfinden, da ich ja nicht auf die festplatte zugreifen kann.

Als nächstes habe ich die Festplatte woanders angeschlossen und mir die ntoskrnl.exe von einem anderen PC geholt. Damit konnte ich das BS allerdings auch nicht starten.

Ich kann mir nicht erklären, warum der computer garnichtmehr booten kann.
Ich hoffe es gibt noch eine andere Lösung als das Windows neu zu installieren.
 

Horst58

Super-Moderator
Hi Christof,
zunächst mal herzlich Willkommen hier im Forum.

Da wäre ich aber vorsichtig gewesen.
Operationen am offenen Herzen des Betriebssys sind nur was für absolute Spezialisten! (Besser drei Ausrufezeichen)
Und schon erst Recht, wenn man die Anbindungen an den Kernel enfernt.

Um 'ne völlige Neuinstallation wirst Du wohl nicht herumkommen.
Reparaturinstallation ging ja schon mal nicht!

Viel Glück
Horst
 

christofb

New member
Ok, vielen Dank für die schnellen Antworten.
Das mit der Wiederherstellungskonsole würd ich gern machen aber dazu brauche ich ja das Administrationspasswort.

Das mit dem Bootscreen habe ich genauso gemacht, wie es hier steht:
http://www.dr-pepper.de/html/ns/html/start/hauptseite.htm?http://www.dr-pepper.de/html/start/faq.htm~Hauptframe

Warum funktioniert es nicht einfach, wenn ich die exe von einem anderen computer auf die festplatte kopiere? Das habe ich ja gemacht. Außerdem habe ich noch Dateien von der Seite http://www.themexp.org/ ausprobiert aber das läuft auch nicht.
Es wäre wirklich zu schade, wenn ich neuinstallieren muss aber es wird wohl keinen anderen Weg geben.

Christof
 

KeKs

New member
Wenn du noch irgendwo eine zweite Festplatte hast, installier da windows drauf, zieh die Dateien der richtigen Platte rüber, installier windows auf der richtigen platte und zieh die daten wieder zurück, dann hast du immerhin nichts verloren. Was anderes würde wahrscheinlich nicht viel sinn machen. Du könntest es vielleicht im Abgesicherten Modus versuchen, ich weiß aber nicht ob du da irgendwelche Passwörter brauchst.
 

NexD

New member
ntoskrnl.exe und mein A8N-E

Hallo zusammen,
ich habe momentan ein arges Problem mit meinem PC, welches plötzlich auftauchte, als ich ihn an einem Morgen anschalten wollte.
Zuerst kam eine Fehlermeldung, dass die Datei ntoskrnl.exe beschädigt ist oder fehlt.
Die erste Lösung war es am Anfang die Festplatte an einem anderen PC anzuschließen und diese Datei von einer auf die andere HDD zu kopieren.
Das half auch, da der PC ohne Probleme im Anschluss startete.
Danach war der PC wieder etwas länger aus und Zack kam die gleiche Fehlermeldung beim nächsten Mal wieder.
Dieses Mal hab ich die Datei dann mit der Wiederherstellungskonsole von Windows repariert (bzw. mit der Datei von der CD überschrieben) und alles lief wieder.
Bis zum nächsten Versuch. Ok, also hab' ich meine Festplatte formatiert und Windows neuinstalliert. Treiber und Co installiert und es funktionierte zunächst wieder.
Tja, am folgenden Morgen ging wieder nix. Dieses Spielchen hab ich nun schon ein paar Mal gemacht, aber es ändert sich einfach nichts.
Nach einem direkten Neustart passiert nichts. Schaltet man den PC aber ab und wartet eine Minute ist die Datei anschließend wieder kaputt.
Mittlerweile hab ich andere Festplatten ausprobiert und anstatt von IDE-Slots sATA-Stecker genutzt - auch ohne Wirkung.
Der letzte Versucht bestand darin, Linux zu installieren. Aber auch hier taucht das gleiche Problem auf. Nur halt mit einer anderen Fehlermeldung: "grub loading please wait".
Auch langes Warten hat hier nicht wirklich geholfen. Leider. Als mir dann mal langweilig wurde, habe ich einfach aus lauter Frust den PC immer wieder an- und ausgeschaltet.
Und dann die Überraschung: Nach dem 10ten Mal ging es plötzlich wieder. Allerdings auch nur für dieses eine Mal. In verschiedenen Foren habe ich gelesen, dass dieses Phänomen auch auftritt, wenn Windows installiert ist.
Nach dem xten Mal Neustarten funktioniert es plötzlich wieder für einmal. Nur leider habe ich bisher in noch keinem Forum eine Lösung für mein Problem gefunden.
Bei Fragen bitte nicht zögern sie zu stellen.

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Ich bin für jede Hilfe dankbar.


PS.: Meine laienhafte Vermutung ist, dass das Mainboard (A8N-E) einen Schlag weg hat. Damit kann ich aber auch vollkommen daneben liegen.



Hier noch ein paar Informationen zu meinem System:

CPU: AMD Athlon 64 3500+
Mainboard: Asus A8N-E nF4 Ultra
OS: Microsoft Windows XP SP2 (und nachher kurz SUSE Linux 10.0 32B)
HDD: Seagate 80GB / Samsung 160GB
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 7800 GT
Soundkarte: SB Audigy 2 ZS
Ram: 2GB DDR von Kingston 333MHz
Netzteil: Be Quite BQT P4-450W
 

KeKs

New member
Ich bin fast der Meinung es könnte am RAM liegen! Wenn der PC etwas länger aus ist löscht sich der RAM komplett, beim Neustarten ist dieser noch unter Strom und enthält noch die Daten.

Meine Vermutung liegt daher darin, dass beim Laden des Kernels in den RAM ein Fehler auftaucht oder sonstige Unzulänglichkeiten. Ich würde es mal mit einem anderen Speicher versuchen, sofern die Möglichkeit besteht.

Eventuell hängt es auch mit der BIOS Batterie zusammen, da, wenn diese leer ist, die BIOS Einstellungen verloren gehen, weil der BIOS Chip nicht unter Strom steht. Eine neue Batterie ist also auch einen Versuch wert.
 

NexD

New member
Danke für die Antworten.

@ Sn@ke: Ja, das hab ich schon ein paar mal ohne Erfolge probiert.




Also, ich hab jetzt mal jeweils einen (meiner zwei) Ram-Baustein ausgebaut und den PC dann gebootet.
Als Ergebnis kam dabei heraus, dass scheinbar die beiden linken Steckplätze irgendwie kaputt sind.
Denn sobald ein Ram-Baustein alleine hier steckte, passiert rein gar nichts, außer dass der PC ständig neustartete.
In den beiden rechten Steckplätzen (vorher hatte ich links und rechts je einen Baustein) funktionierte hingegen alles tadellos.
Der PC startete ohne Probleme und keine Fehlermeldungen erschienen.
Irgendwann war aber auch hier Sense und nix passierte mehr - obwohl von mir seit dem nichts mehr umgesteckt wurde.
Nun gut, der PC fing also an ganz zu streiken und ich hatte die Nase gestrichen voll.
Lediglich die Rambausteine habe ich noch kurz in ein vollkommen anderes System eingebaut um zu sehen, ob bei diesen auch wirklich kein Fehler vorlag.
Und siehe da, der andere PC lief ohne Probleme - also muss der Fehler wohl an den Steckplätzen des Mainboards liegen.
Kurioser Weise funktionierte heute morgen aber das Booten des PCs wieder, trotz der gestrigen Probleme.
Also "funktionierte" im Sinne von: Es läuft mit den bisherigen Fehlern nach mehrmaligem Neustart.
Ich weiß nicht, ob es vielleicht von Bedeutung ist, aber neuerding fallen auch häufig meine Maus und die Tastatur aus. Sei es im Bio, im OS oder direkt von Anfang an.
Manchmal funktionieren sie aber auch durchgehend... Somit scheint wohl irgendwie das Mainboard schrott zu sein.
Oder könnten solche Fehler auch am BIOS liegen?

BTW: Mein Arbeitsspeicher besteht aus 2 x 1GB Kingston DDR 400 MHz, falls das noch wichtig sein sollte.
 

snert

New member
Ich habe auch das Problem mit ntoskrnl nur ist die Festplatte formatiert
wenn ich nun XP einlege und Installieren moechte werden zwar alle dateien
geladen (von CD) aber es wird keine Seriennummer verlangt wenn ich nun dieCD rausnehme und den Rechner neu starte kommt die meldung dass Windows nicht gestartet werden konnte weil eben die ntoskrnl fehlt
nun habe ich es mit der Wiederherstellungs konsole probiert weiss aber nicht wie ich die befehle dort eingebe es heist immer nur falsche Installationsnummer ich komme nicht in die CD ausserdem kann ich nur eine Ziffer oder Buchstabe eingeben . WAS TUN?
 

Compiler

Administrator
Hallo snert, Willkommen im Forum.
Lies mal den Beitrag über dir. Folgendes Zitat:
Dann musst du folgende Befehle eingeben:
cd Windows\system32
ren ntoskrnl.exe ntoskrnl.old (benennt die derzeitige Datei um)
expand d:\i386\ntoskrnl.ex_ (d: ist der CD-Romlaufwerksbuchstabe, hier natürlich deinen auswählen)
exit

Jetzt CD rausnehmen und neustarten.
Jetzt solltest du die ntoskrnl.exe auf deinem System haben und es kommen keine Probleme
Das sollte es gewesen sein oder?
 

snert

New member
befehl

Ich wollte den Befehl auch eingeben aber wie
es heist immer falsche Installationsnummer die einzige nummer diegeht ist 1
dann kommt 1 C:Windows und dann?
 

Compiler

Administrator
Kannst du bitte ein Foto davon machen, ich kann mir nicht vorstellen, wo man eine 1 drücken soll?
Wenn du etwas eintippen kannst, so wie C:Windows, dann lies weiter, was ich oben geschrieben habe