Windows Vista würgt EAX-Raumklang ab

DagoDuck

New member
Heise hat gesagt.:
Microsoft hat in Windows Vista nämlich einen neuen Software-Mixer für die Soundausgabe eingebaut, über den die CPU alle Berechnungen für Surround-Sound vornehmen kann, für die man vorher spezielle DSPs benötigte. Zur Ausgabe reicht dann ein gewöhnlicher Onboard-Soundchip. Damit drohen die Soundblaster-Karten von Creative Labs überflüssig zu werden und das Kerngeschäft des Unternehmens zusammenzubrechen.

Das Aus für EAX unter Vista

Der Onkel Bill wird immer frecher .. :hmm:
 

KeKs

New member
Na toll das ist ja wieder großartig was die sich da wieder leisten! Gibt immer mehr Gegenargumente gegen Vista, ich glaube das muss erstmal "richtig" zuende entwickelt werden.
 

Wemaxx

New member
Na toll das ist ja wieder großartig was die sich da wieder leisten! Gibt immer mehr Gegenargumente gegen Vista, ich glaube das muss erstmal "richtig" zuende entwickelt werden.
Hmm? Die entwickeln wohl zu viel bzw. das, was die anderen Firmen den Hals abdreht. Ziemlich schade eigentlich. Dann wird es wieder zur "Optimierung der Arbeitsplätze" kommen, wie man heutzutage doch so sgate :/
 

KeKs

New member
Mit 'richtig zuende entwickelt werden' meine ich dass es bis jetzt noch viele Inkompatibilitäten und Probleme mit Vista gibt!
 

Coolface

New member
Das ist das, was die Microsoft Community gemein als den unausweichlichen Kollateralschaden bei Neuentwicklungen nennt. Manche Dinge bleiben bei Neuinnovationen halt auf der Strecke, so Microsoft.
 

KeKs

New member
Es sollte aber nicht so sein!! Was bringen Innovationen wenn sie keinen Nutzen haben, oder mehr negative Punkte als positive?
 

Semmel

New member
Ich wollte mir schon fast eine X-Fi kaufen, damit warte ich lieber, bis die Sache geklärt ist.
 

DagoDuck

New member
Wie nun bei WinFuture bekannt geworden ist, wird DirectSound in Vista unterstützt. Aber nur softwaremäßig. Mit Hilfe eines OpenAL Wrappers sollen die Befehle mit einem geringen Overhead an die Soundkarte weitergeleitet werden können, um die Hardwarebeschleunigung zu nutzen. Spiele, die OpenAL schon nativ unterstützen (Unreal Engine, Quake / Doom, Battlefield 2) werden von Vista soundtechnisch nicht negativ beeinflusst. EAX, das Hauptverkaufsfeature der Creative Soundkarten, lässt sich sowohl über DirectSound als auch über OpenAL ganz normal ansprechen.