Rechner bootet nicht mehr...

JPsy

New member
Nabend - jetzt brauch ich mal eure Meinung:

Mein PC hatte erst probs unter Windows - 1x eingefroren, danach "Bad_Pool_Caller" Bluescreen.
Prime5 bestätigte warscheinliche Speicherprobs. Ich also im Bios runtergestellt auf 900MHz (liefen vorher 1200).

=> Neustart und nix mehr!

Bekomme kein Bild mehr... Graka hab ich raus & rein, sitzt perfekt. Die Speicherriegel hab ich einzeln getestet - keine Veränderung.
Cmos Clear blieb jedesmal ohne Erfolg...

Was mir auffällt ist das meine USB geräte (Tastatur & Maus) scheinbar keinen Strom bekommen nach dem einschalten - könnte das Netzteil der Übeltäter sein? Hab ein BeQuiet Straight Power 500W.

Leider hab ich kein Speaker am Gehäuse und so z.Zt. keine Fehlertöne :(

=> Werde morgen auf Arbeit versuchen PC Speaker, DDR2 Ram und nen Netzteil zum testen zu organisieren.

Was denkt ihr? Jmd ne Idee? Das System lief in dieser Einstellung nun ~1Monat stable.

Thx JPsy
 

JPsy

New member
Problem hat sich erledigt... sowas hab ich noch nciht erlebt:

Eben nach der Arbeit nen Speaker angeschlossen um fehlerbeeps zu hören - bau testweise einen Speicherriegel ein und die Kiste bootet.

Zeigte nur nen "Bad CMOS Checksum" an - Bios neu eungestellt und bisher Ruhe - auch mit dem 2. Riegel. Hab >1Std prime laufen lassen und keine Fehler...

Denke mal der Fehler lag also die ganze zeit am bios, würd mich nur interessieren was sich da über nacht geändert haben soll...
 

Horst58

Super-Moderator
Also um mal ehrlich zu sein:
Solch eigenartiges Verhalten hab' ich bisher weder erlebt, noch irgendwie beschrieben bekommen.
Oft, aber leider nicht immer, ist solch unklarer Befund einem absolut instabil arbeitendem Netzteil zuzuschreiben, wenn nicht grad' das Board 'nen Bug hat.
Da aber die Straight Power NT sozusagen "digital arbeiten" (geht / geht nicht) und ein "geht nur ein bisschen" für diesen Hersteller absolut untypisch ist, wird's wohl am Board/Bios gelegen haben.
Wenn das nochmal so auftritt, besorg Dir mal bitte nochmal ein anderes NT zum Testen, ... wenn Du kannst.
Kannst Du dann wenigstens feststellen ob's nicht doch eventuell ein Stromversorger-Bug ist.
 

JPsy

New member
Hatte auch das netzteil im verdacht - dann aber heute in Google sooo viele Leute gefunden die defekte P5K's hatten das ich fast ans Bord geglaubt habe...

Diese Übernachtheilung wär ja verständlich gewesen wenn die CMOS Batterie draußen gewesen wär - aber so ist es mir ein Rätsel.
Klar bin ich erstmal froh das der rechner läuft - aber das "Vertrauen" ist dahin...
 

Horst58

Super-Moderator
Eigenartig wie es ASUS scheinbar immer wieder schafft seinen traditionell "guten Ruf" zu verteidigen.

Freu mich mit Dir, dass das System wieder rennt.
Wieso das alles so ist, wird mir wohl nie so ganz einleuchten können.

Bestgruss
Horst
 

JPsy

New member
So, Probs gehen weiter:

Angefangen hat es mit vermehrten Bluescreens (IRQ not less or equal, Memory Management und PNT List Corrupt) begleitet von fehlerhaften Einträgen auf der Festplatte.

Hab erstmal dann das OC rausgenommen und bildete mir ein es wär besser nun - aber dann hing sich Windows wieder weg und beim Neustart gabs Probs wegen Fehlern auf der Festplatte. Nach korrigieren der Fehler bootete XP zwar - aber dann kam wieder Bluescreen und danach wieder Fehler auf der Platte.

XP Reparatur läuft nciht durch, Fehler beim kopieren der Dateien (CD ist 100% OK), beim booten in Windows dann wieder Bluescreen (abgesichert und normal probiert).

Habe mir jetzt eben ne DOS Boot Cd gebrannt mit nem Microsoft Tool um den Ram zu checken und gehe momentan davon aus das es ein Speicherproblem ist.
Festplatte kann ich mir eigentlich nciht vorstellen da im Betrieb keine Fehler aufgetreten sind (CRC fehler beim entpacken oder ähnliches und Festplattenfehler sind imemr erst nach nem Windows Absturz vorhanden gewesen).

CHKDSK hat alles Fehler auf C: korrigiert, aber Windows lässt sich nciht booten. Nach dem nächsten Absturz bootete der Rechner garncith mehr - beziehungsweise er bootet aber ich hab keine Grafik. TFT bleibt schwarz - wie damals beim 1. Problem...

Auf was würdet ihr tippen? Vorschläge (abgesehen von Ram tauschen/testen, das werd ich heut Abend tun wenn die Graka wieder läuft *hoff*)?
 

R32

Super-Moderator
Hast du mal ein Bios Update durchgeführt ?
Hört sich für mich eigentlich nicht nach einem Defekt an, sondern von den ganzen Symptomen die du hier gepostet hast ( auch gerade die übernachtheilung ) eher nach Bug an.​
 

Horst58

Super-Moderator
Verdammt noch mal, nun sieht's so aus als ob die "Heilung" nicht von Dauer war.
Wie's scheint hat das Board doch 'nen Bug.
Sy, ausser der Mutmassung fällt mir da nichts Vernünftiges zu ein.

Klar, den Speichertest mal laufen zu lassen, kann ja eventuell irgendwie Gewissheit bringen.
... vieleicht aber auch nicht.
Deshalb würde ich, auch wenn's u.U. lange dauern kann, das Board (mit Fehlerbeschreibung versehen) zurückschicken.
Wenn Du bei allem Ärger, dann doch noch etwas Glück hast, zeigt sich Dein Händler/Versender sehr kulant und stimmt sofort einer Wandlung (anderes Board eines anderen Herstellers) zu.
Zumindest fragen kostet nicht sooo viel.
 

JPsy

New member
So, also das Board erkennt keine Graka mehr.
Hab gestern mit anderem Ram und anderer Graka getestet... :(

Werde mir gleich ein GA-(E)P35-DS3 kaufen. Hab dazu nur noch diese Frage
(Bootet das P35 mit nem E6750 mit Rev 1.0 - sonst müßte ich das EP35 statt P35 kaufen).

Tja soweit zu Asus - bin enttäuscht. Board war immerhin teuer genug...


Edit: @R32 - kann nciht mehr updaten da ich keine Graka zum laufen bekomme...
 
Zuletzt bearbeitet:

R32

Super-Moderator
EP-35 ist imho genau das selbe wie das P35
Würde an deiner stelle aber das EP-35 nehmen, da es modernisiert wurde d.h weniger Stromverbrauch z.B ;)

Rev 1.0 würde ich nicht nehmen, da es die ersten Boards des DS3 waren und auch diese hatten ab und an noch kleine Probleme.
Ausserdem hat es zur Rev 2.0 bzw 2.1 nur die hälfte an USB Anschlüssen ;)

Zu ASUS, allgemein sind die schon wirklich TOP.
Ein Montagsgerät kann man leider immer erwischen, das gibt es überall... leider..​
 

JPsy

New member
OK, werd dann das GA-EP35-DS3 nehmen - hoff das ist bei Snogard verfügbar...

Thx JPsy


Edit: Werd nochmal ein bios reset versuchen - laut dem Asus manual ersetzt das Board automatisch das Bios wenn man mit der Asus-DVD bootet. Kleine Chance wär das noch...


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Neues Bord - neue Probleme... :(

klick
 
Zuletzt bearbeitet:
X
Keine passende Antwort gefunden?