Pitris Kiste

Pitri

New member
Ich mach mir jetzt auch mal wieder die Mühe und stell euch mein System vor :)

Bin vor geraumer Zeit von AMD auf Intel umgestiegen, weil Spiele wie Guild Wars 2 bei online Massenschlachten auf meinem alten Phenom II X6 1100 einfach nicht mehr flüssig machbar waren.
Als eingesessener AMD Fan war der Schritt natürlich nicht leicht, aber es hat sich definitiv gelohnt. Ich bin mit der Performace mehr als zufrieden. Aber schaut selbst:


Mainboard:
Da habe ich ein Asus P8Z77-V Pro gewählt. Ich wollte ein Asus Produkt, da ich mit diesen Brettern seit Jahren nur gute Erfahrungen gemacht habe. Und als ich sah das dieses bei Mindfactory im Angebot und gute 30€ günstiger als woanders war, habe ich zugeschlagen.


RAM:
16GB Corsair Vengeance DDR3 1600er 4x4GB Riegel


CPU:
Das Herzstück. Ein Intel Core i7 3770K. Habe auf den 1155 Basis gesetzt. 2011er Boards waren mir dann doch etwas zu teuer.
Er ist zwar auf 4 Ghz übertaktet, aber eher schlecht als recht. Soll heissen, dass ich im UEFI einfach den Turbo Multiplikator auf 40 hochgesetzt habe, ohne Spannungen auszuloten oder Ähnliches. Hat zur Folge, dass er nun bei relativ hohen 1,21V unter Vollast läuft. Werde mich bei Gelegenheit mal näher damit beschäftigen, Für den Anfang ist es so ausreichend.

CPU Kühler:
Gekühlt wird das Ganze von dem euch sicherlich bekannten Scythe Mugen 3


GPU:
Einige mögen meinen ich würde übertreiben. Aber wenn man auf einer 92" Leinwand in FullHD Auflösung und bestmöglicher Qualität 3D Vision nutzen möchte beim Zocken, dann reicht selbst eine GTX680 bei vielen Spielen nicht mehr aus.
Also kam zu der EVGA GTX 580 Superclocked DS

welche später mit einem Accelero Xtreme Plus II versheen wurde

noch eine Sparkle Calibre GTX580 hinzu :)


Habe natürlich darauf geachtet, das beide möglichst passig zueinander sind. Zumindest optisch. Deshalb fiel die Wahl auf besagte Sparkle Karte, da diese einen Accelero von Haus aus auf der GPU sitzen hat.

Standardtaktung der EVGA: 797 Mhz Core, 1594 Mhz Shader, 2025 Mhz VRAM
Standardtaktung der Sparkle: 810 Mhz Core, 1620 Mhz Shader, 2016 Mhz VRAM

Habe für SLI beide Karten auf folgende Taktungen synchronisiert: 810 Mhz Core, 1620 Mhz Shader, 2025 Mhz VRAM

Die EVGA läuft dabei auf 1.050 VGPU und die Sparkle auf 1V.

PSU:
Jetz kommt für viele die große Überraschung. Das System läuft stabil mit einem BeQuiet PurePower L8 630 Watt.


HDD:

Eine Western Digital 500GB und eine 750GB Samsung Platte. Auf SSD habe ich bisher verzichtet, sehe für mich noch nicht so den Sinn darin.

Case:
Superflower SF-2000B

Im zusammengebauten Zustand sieht mein kleiner Rechenknecht dann so aus:



Und im Betrieb:





Benchmarks:

3D Mark 11


3D Mark Vantage


Cinebench


Battlefield 3 Gameplay Caspian Border 64/64
Fraps schrieb:
2012-12-14 00:25:46 - bf3
Frames: 62660 - Time: 700398ms - Avg: 89.463 - Min: 59 - Max: 169

Hitman: Absolution Benchmark



Temperaturen unter Last

Spiele- sowie Benchmarkbetrieb
GPU1: 70°
GPU2: 81°
CPU: 62°

Prime95 + MSI Kombustor (beide GPUs und CPU also 100% ausgelastet)
GPU1: 85°
GPU2: 92°
CPU: 74°

Die Temperaturen sind vllt etwas hoch, aber wohl nicht anders machbar. SLI heizt das System unglaublich auf :( Stabil ist es dennoch.

So das wars erstmal für den Anfang, Wenns Fragen gibt, einfach fragen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

opheltes

New member
Guten Tag,

ich denke du kannst da noch bessere Temperaturen erreichen wenn du die Lueftung anders legst. Denn auf der rechten Seite des Brett staut sich die Waerme oben genau da, wo die Luftzirkulation am wirksamsten ist. - es ist kontraproduktiv den CPU Luefter auf der Heckseite zu legen. Somit kuehlt er nicht und die Luft wird nur rausgesaugt. Das hat den schlechten Nebeneffekt, das die Frontluefter vorne umsonst sind, weil die Luftzirkulation oben unterbrochen wird und die frische Luft schnell erwaermt und steht. Schade um das Case wenn du so unguenstige Temperaturen hast - meine Meinung. Da koennte man noch einiges verbessern.

Das ist natuerlich ein gewollter Grund, wegen den hohen RAMS aber dein Case ist hoch genug dass du den Luefter hoeher setzen kannst, in dem du die Klammern von unten nach oben biegst. Im besten Falle montierst du noch ein 2. ran. Die 2. Festplatte von unten, wuerde ich nach ganz oben verlegen. Festplatten brauchen nicht gekuehlt werden, da reicht die Zirkulation aus, in dem du den 2 Front Luefter mehr freiraum laesst. D.h. der untere Frontluefter wird von den Platten blockiert.

Moechtest du da noch ein bisschen investieren? - sprich in der Luftzirkulation.
 

Anhänge

  • petri_luft.jpg
    petri_luft.jpg
    119,4 KB · Aufrufe: 216

Falko.

New member
Nettes System :)

den Mugen Kühler
würde ich aber auf der rechten seite anbringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pitri

New member
Der Lüfter ist aber anderen Seite nicht montierbar weil die Heatspreader der RAMs zu hoch sind. Dass das nicht ideal ist weiss ich, aber momentan nicht anders machbar.
Habe deine Ausführungen nicht ganz verstanden opheltes Oo Was für Klammern meinst du?
An der Obetseite des Cases sind doch 2x200mm lüfter montiert die beide raussaugen... Stauen tut sich da nichts...
Ich denke die hohen Temperaturen sind eher darauf zurückzuführen dass auf den Grafikkarten sogenannte Downblower montiert sind. Das hat blöderweise zur Folge, dass die obere Graka die von der unteren beteits erwärmte Luft ansaugt, diese wiederum nochmals erwärmt und dann weitergibt zum CPU Kühler. Referenzkühler für beide Grakas wäre hier, denke ich, sinniger gewesen. Da diese die erwärmte Luft aus dem Case leiten.
War ja nun leider nicht anders machbar, hatte mich damals nunmal für den Accelero entschieden...

Mit dem neuen Case und den beiden seitlich montierten 200mm Lüftern ist es aber schon viel besser geworden.
Vorher throttelte die obere Graka bei 97Grad und die CPU ging auf bis zu 87Grad hoch.

Einzige Möglichkeit sehe ich in der Anschaffung eines 120mm Scythe Slip Stream Fans. Die sind ja schön dünn und könnte somit evtl auf die andere Seite passen.
 

NeXT

New member
Dein System gefällt mir echt gut - besonders das Case *_*.
Hat natürlich seinen Preis.


Ich denke die hohen Temperaturen sind eher darauf zurückzuführen dass auf den Grafikkarten sogenannte Downblower montiert sind. Das hat blöderweise zur Folge, dass die obere Grafikkarte die von der unteren beteits erwärmte Luft ansaugt, diese wiederum nochmals erwärmt und dann weitergibt zum CPU Kühler.

Denke ich auch, wobei 74° eig. okay sind, unter diesen Umständen.
Hast du mal überlegt die CPU "aufschlitzen" und die WLP unterm IHS zu tauschen?

Wegen des Problems mit dem Lüfter und den Ram's - da gibts nette 120er Slim's, die könnten passen.
 
B

BassDrive

Guest
Bild' ich mir das nur ein, oder besitzt die Xtreme Plus II mehrere Kühlkörper? Denn wenn dem so ist, würde ich sie nach oben geben und die Calibre nach unten, da diese ja dann von haus aus mit höheren Temperaturen zu kämpfen hat.
Das mit der CPU Spannung würde ich noch beheben, mir liese das keine Ruhe :D
ansonsten ein schönes System, überhaupt das Case :) das mit dem Nezteil ist natürlich auch ne tolle Leistung, mit ner TDP von 77Watt ist halt auch mehr drinn ;).

Edit:
92" Leinwand + 3D, was' das für'n Projektor?
 
Zuletzt bearbeitet:

Pitri

New member
Danke danke :) Schön dass es euch gefällt.

wobei 74° eig. okay sind, unter diesen Umständen.
Hast du mal überlegt die CPU "aufschlitzen" und die WLP unterm IHS zu tauschen?

Wegen des Problems mit dem Lüfter und den Ram's - da gibts nette 120er Slim's, die könnten passen.

Ja ich denke auch. Erstens stellt das Mainboard im Auto Betrieb die VCore sicherlich zu hoch ein, und zweitens erreicht er ja diese Temps nur mit Tools die ihn an seine (Im Alltag eigendlich nie erreichbaren) Grenzen bringen. Benchmarks steht er ja souverän mit akzeptablen Temperaturen durch.
Köpfen kommt nicht in Frage. Das letzte Mal hab ich das 1997 bei einem AMD K6/2 500Mhz gemacht :fresse: Brachte, bis auf die Tatsache dass der Kühler nicht mehr eben aufliegen wollte, Null Komma Nix ;)

Ja ein Slim 120mm Fan, das wärs. Bisher habe ich da nur die besagten Scythe Slip Streams gefunden. Soeiner war auf dem in meinem HTPC verbauten Scythe Shuriken auch drauf. Er gab nach 2 Monaten 24/7 Betrieb den Geist auf - Lagerschaden. Würde also nur ungern nochmal soeinen bestellen. Kennst du zufällig (gute) Alternativen?

BassDrive schrieb:
Bild' ich mir das nur ein, oder besitzt die Xtreme Plus II mehrere Kühlkörper? Denn wenn dem so ist, würde ich sie nach oben geben und die Calibre nach unten, da diese ja dann von haus aus mit höheren Temperaturen zu kämpfen hat.

Nein das siehst du vollkommen richtig. Sparkle hat offenbar nur den GPU Kühler vom Accellero verbaut. Die restlichen Heatsinks sind ein Eigendesign. Auch kühlen sie nur die Spannungswandler. Die VRAM Chips müssen gänzlich ohne Kühlung auskommen.
Ich habe trotzdem die Sparkle als die obere Karte auserkoren, da diese einen Chip mit höherer Güte verlötet zu haben scheint. Sie lässt sich ohne Mucken auf 1V undervolten. Die EVGA kneift bei 1,050V den Arsch zu ;)
Das weniger VGPU auch weniger Abwärme bedeutet, muss ich hier ja keinem erklären, denke ich. Das wiederum sollte bedeuten, dass sie sich durch die hitzige Luft der unteren Karte nicht ganz so schnell ärgern lässt.
Die Temperaturen der VRAMs sind erstmal Nebensache.


BassDrive schrieb:
Das mit der CPU Spannung würde ich noch beheben, mir liese das keine Ruhe :D

Mach ich noch. Mein Problem ist, dass dies mein erstes Mainboard mit UEFI ist. Muss mich da erstmal noch druchwuseln. Hatte ich bisher keine Lust zu :D

BassDrive schrieb:
92" Leinwand + 3D, was' das für'n Projektor?

Ein BenQ W700 DLP Projektor.
Ich weiss, der ist nur für 720p spezifiziert. 1080p wird aber ohne Zicken dargestellt, wenn auch etwas unscharf. Beim Zocken sind die Pixel in 720p aber deutlich sichtbar, was bei 1080p entfällt.

http://www.youtube.com/watch?v=X82Z5IqldP0&list=UUx8EfgUmyXdY1ipiHdynSRA&index=4

Das ist mein kleiner Spielkeller :) Dort müssen die beiden 580er garnicht mal so selten beweisen, was sie können.


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Update
Battlefield 3 Frapslog hinzugefügt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
X
Keine passende Antwort gefunden?