Phenom 2 x4 oder x6?

New member
Hallo!
Ich wollte mir einen neuen High End Gaming PC kaufen, und habe nun eine kleine Frage, ich bin am überlegen ob ich mir anstatt meiner AMD Phenom II X4 965 BE doch lieber einen AMD Phenom II X6 1055T (6x 2.8GHz) kaufe, da er nur 20 Euro mehr kostet.
Ich kenne mich nun allerdings nicht so super gut darin aus, was würdet ihr nehmen, ist der x6 besser zum spielen, hat er mehr power?

Als weiter Frage habe ich hier ein Netzteil, welches ich kaufen wollte. Ich habe nun allerdings gehört, das es ein paar Sicherheitssachen nicht hat, stimmt das?
Netzteil:
750W Corsair TX (80+)

Weiter vllt. hilfreiche Daten zu meinem PC (für die Prozessor Frage):
-Mainboard:
javascript:makeapopup('http://www.aletoware.de/shop/popinfo.php?id=403','Information','60%','50%'); ASUS M4A89GTD Pro Sockel AM3
-Grafikkarte: ATI Radeon HD5850

Ich freue mich über Antworten.
 
hm...mit dem prozessor is das so eine sache,ich persönlich würde den x6 vorziehen,weil wie du sagtest er nur 20 euro mehr kostet wie der x4 965....wobei ein x4 locker ausreicht um zu zocken,und nen 6 kerner wird ja noch in keim game unterstützt.
 
Willkommen bei PCM !

Also, zum Gamen würde ich den X4 nehmen, da 6 Kerne beim Gamen nicht genutzt werden und außerdem der X4 höher taktet. Aber anstatt des 965er würde ich den 955er nehmen, der ist von der Struktur gleich wie der 965er, und lässt sich in 20 Sekunden zu einem solchen machen. Das gesparte Geld würde ich lieber in einen guten Kühler à la stecken, damit kannst du dann auch richtig übertakten. Die sonstigen Komponenten passen auch gut, allerdings reicht beim Netzteil ein gutes 550-600er, das ist aktuell die Referenz. Wie siehts denn mit dem Gesamtbudget aus ? Ab einem gewissen Budget ist Intel nämlich einfach die bessere Wahl.
 
Dem kann man sich nur anschließen. Es ist in so einem Fall wo er eine Prestigefrage, da der 1055T "nur" 20€ teurer ist.
Bedenken solltest du, dass beim Gamen ein 965er mit seinen 3,4Ghz unterm Strich besser sein wird. Der 1055T aber für die Zukunft gerüstet ist.
 
Hmm, 1000€ sind eigentlich das Revier des Intel i5 750, der sich aber beim Gamen herzlich wenig mit den Phenoms nimmt. Bei über 1000 € würde ich klar auf Intel gehen, darunter ist es Glaubenssache :)

EDIT: Ich sagte es ja, der 1055er ist beim Gamen schlechter, da er weniger Takt pro Kern bietet und Games keine 6 Kerne nutzen, häufig nicht einmal 4.
 
ich bin auch für den x6. auch wenn ein game nur 2 kerne unterstützt, reicht dessen leistung. ist ja nich so, dass die kerne absolut lahm sind.

mit nem mugen 2 kannst du da noch ein paar herzchen rausholen, wodurch du locker über die pro kern leistung eines x4 955 kommst.


edit: zum netzteil
wenn es bei einer 5850 bleibt, reicht die 550 watt version des netzteils locker.
 
Jupp, oder leg etwas drauf und hol Dir den 1090T, dann ist Ruhe :D
...ich hab ihn am laufen und bin sehr zufrieden, es gibt sogar schon einige (wenige) Spiele, in denen ein 6-Kerner Vorteile bringt (Anno 1404, GTA 4 ...)

Der taktet mit 3.2Ghz, ist ein BE (Black Edition: freier Multiplikator = sehr leichtes Übertakten) und hat eine etwas höhere pro Mhz-Leistung als der x4, auch wenn man das wahrscheinlich nicht wirklich merkt.

PS. bei dem Rest kann ich mich nur anschliessen.
 
Der taktet mit 3.2Ghz, ist ein BE (Black Edition: freier Multiplikator = sehr leichtes Übertakten) und hat eine etwas höhere pro Mhz-Leistung als der x4, auch wenn man das wahrscheinlich nicht wirklich merkt.

sowie einen verbesserten Herstellungsprozess, der besseres Übertakten sowie geringer Abwärme bietet. Solltest du Übertakten oder untervolten, so ist dies von Vorteil.
 
sowie einen verbesserten Herstellungsprozess, der besseres Übertakten sowie geringer Abwärme bietet.

Das wird aber dadurch ausgeglichen, dass der Prozessor 2 Kerne mehr als der X4 hat, und der Verbrauch und damit die abgegebenen Wärme wieder auf das Niveau eines X4 steigt. Ich würde auch einen X6 nehmen, die 20€ kratzen doch nicht, und übertakten solltest du ihn locker auf 3,8GHz können.
 
Also ich würde bei 20€ unterschied auch auf jeden Fall den x6 nehmen!
Da:
1. Taktet er mit 2 Kernen auf 3.3 Ghz wenn die anderen nicht genutzt werden, hat also bei Anwendungen die nur 1 oder 2 Kerne unterstützen fast den gleichen Takt wie der 965.
2. Lässt er sich der Thuban viel besser hochtakten als der Deneb. 4Ghz sind wohl kein Problem, was sich von so manchem 955/65 nicht behaupten lässt.
Und 3. bekommen Spiele auch ab und zu mal nen Patch und unterstützen dann auch die 6-Kerner.
Den 1090T würde ich nicht kaufen da der Mehrpreis m.E. nicht gerechtfertigt ist, zumal man den 1055T auch auf Takt des 1090T laufen lassen kann.

MfG
 
6-Kern-Vollauslastung bei hoher Spannung, die für die Spitzenbereiche der Übertaktung nötig ist -> extreme Abwärme, ich merk's ja selber. Proz siehe Signatur.

Andererseits .. (noch) kein Spiel lastet 6 Kerne aus, deshalb ist der Wärmefaktor, wenn der Proz nur zum Spielen gedacht sein soll, wie bei dir, auch beim herben OC völlig egal.

Wird wirklich nur sehr heiß in künstlichen Auslastungsprogrammen (Prime etc.) oder beim Videobearbeiten, wo alle Kerne Vollgas geben.
Und das auch nur, wenn man hart übertaktet hat, bei mir liegt unter Luftkühlung (kein Boxed-Kühler!) die kritische Wärmegrenze bei ~3,8Ghz.

Normal rennt der bei mir auf 3,2Ghz und das reicht eigentlich für alles hin. Für's arbeiten wird er auf Normaltakt @2,8Ghz gedrosselt und die Stromsparfunktionen eingeschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:
nochmal zu der übertaktungssache:

theoretisch muss man einen guten quad/hexa noch nicht übertakten. hatte meinen i5 (bei standarttakt mit dem x4 965 zu vergleichen) auch lange zeit mit 3.5ghz laufen, bis ich gemerkt habe, dass ich beim spielen (selbst mit ner 5870) so gut wie keinen unterschied zum standarttakt merke. jetzt läuft er auf 2.8ghz (2.66 ist der standarttakt) und das auch nur, weil jetzt noch sagen kann "mein i5 ist übertaktet" :D
 
das kommt darauf an ob du planst in 2 jahren auf den bulldozer (nächste cpu gen. von amd) umzusteigen. wen du dies vor hast dan nehm den 955 BE da dieser sicher noch 2 jahre für games reicht. oder du gibst 40€ mehr für den 1055t aus und hast erstmal 3-4 jahre ruhe.

oder seht ihr das anders?
 
Zuletzt bearbeitet:
das kommt darauf an ob du planst in 2 jahren auf den bulldozer (nächste cpu gen. von amd) umzusteigen. wen du dies vor hast dan nehm den 955 BE da dieser sicher noch 2 jahre für games reicht. oder du gibst 40€ mehr für den 1055t aus und hast erstmal 3-4 jahre ruhe.

oder seht ihr das anders?

Nö, obwohl ich denke dass ein 955 selbst in 3-4 Jahren noch für fast alle Games reichen wird (Und ein x6 natürlich dann noch viel länger)... Aber schauen wir mal was die Zukunft so bringt...
 
Ich habe mir heute den AMD Phenom X6 1055T bestellt der war gerade mal 25€ teurer als der X4 965 falls du noch nicht bestellt hast guck mal hier von 12-15 Uhr bezahlst du keinen Versand.

Mal ne Frage von mir ich habe den EKL Groß Clockner und würde gerne wissen ob ich den X6 damit kühlen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Du kannst ihn auch mit Eiswürfeln kühlen. Kurzfristig zumindest. Spass beiseite..

Ja sicher, ich selbst benutze "nur" einen Scythe Mine Rev.B, der EKL ist dem schon ein wenig überlegen, moderner, und.. siehe meinen letzten Post.

Was bei mir mit dem 1055T passiert, wenn mehr als die von AMD "empfohlenen" 1,4V gegeben werden und dann Vollast drauf, das kannst du dir im Diskussionthread zu den 1055T/1090T durchlesen ;) Wird schön warm.

Aber wie erwähnt, kritisch erst bei ~3,8Ghz. Da müssen dann 1,4V drauf. Vorher nicht groß. Was allerdings bei jeder CPU wieder anders ist.


Nachtrag:
Laut Asus unterstützt dein Board aber keinen X6 (nur falls du ihn dort einbauen möchtest). Wie gesagt, das meint Asus. Ich bin immer noch AMD-Noob.
CPU-Kompatibilitätsliste ASUS M2N-SLI nForce 560


Vielleicht weiß es hier jemand besser und/oder Asus hat's noch nicht eingetragen. der PII X4 955 BE steht ja auch nicht drin (?)


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


nochmal zu der übertaktungssache:

theoretisch muss man einen guten quad/hexa noch nicht übertakten. hatte meinen i5 (bei standarttakt mit dem x4 965 zu vergleichen) auch lange zeit mit 3.5ghz laufen, bis ich gemerkt habe, dass ich beim spielen (selbst mit ner 5870) so gut wie keinen unterschied zum standarttakt merke. jetzt läuft er auf 2.8ghz (2.66 ist der standarttakt) und das auch nur, weil jetzt noch sagen kann "mein i5 ist übertaktet" :D

Hmja, erfahrungshalber doch, selbst bei meiner GTX260 (192). War auch beim E8400 so. Erst jenseits der 3Ghz Takt wird die GraKa besser ausgelastet.
Sowohl punktetechnisch stark bemerkbar in künstlichen Benches als auch rein optisch und beim Messen der FPS mit Fraps.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachtrag:
Laut Asus unterstützt dein Board aber keinen X6 (nur falls du ihn dort einbauen möchtest). Wie gesagt, das meint Asus. Ich bin immer noch AMD-Noob.
CPU-Kompatibilitätsliste ASUS M2N-SLI nForce 560


Vielleicht weiß es hier jemand besser und/oder Asus hat's noch nicht eingetragen. der PII X4 955 BE steht ja auch nicht drin (?)

Danke erstmal für deinen tip aber ich habe mir ein komplett PC zusammengestellt und mein neues board unterstützt 6 kerne ist ja der AMD 890GX Chip und zwar dieses hier als Grafikkarte wird dann die ASUS EAH5850 DirectCU zum einsatzt kommen .
 
Na dann ist ja alles Paletti. Hatte nur auf deine sysprofile geguckt.

Heir noch ein Testvergleich zum EKL ->

Da steht vergleichshalber auch der Scythe Mugen drin und jener ist ein klein wenig besser als mein Mine Rev.B, also keine Sorgen machen.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
27
Besucher gesamt
27

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?