Neues System bootet nicht - DRAM LED leuchtet rot.

Rabbit

New member
Hey, ...(irgendwie kommt das blöd wenn man sich nur meldet wenn's Probleme gibt, aber vielleicht hat ja jemand Mitleid und eine Idee)

Ich hatte mir hier damals ein Komplettsystem zusammenstellen lassen das lange Zeit sehr gut funktioniert hat, und sich gut weiter aufrüsten lies. Jetzt hab ich den Umstieg vom 775 Sockel auf 1155 gewagt weil ein neuer Prozessor hersollte.
Und mit dem System hab ich jetzt leider ein Problem:

ASUS P8P67 Rev 3.0, Sockel 1155, ATX, DDR3
Intel Core i5-2500K Box, LGA1155
2 x 4GB-Kit Corsair Twin3X4096-1333C9DHX DDR3, CL9
Gainward GeForce GTX 465, 1024MB DDR5
Corsair 650HX, 650 Watt
SATA WD Caviar 1TB

Anfangs ließ sich der Rechner überhaupt nicht starten, und die DRAM LED vom Motherboard leuchtete rot. Kein Betriebssystem, kein Bios.
Auch der Knopf oben drüber auf dem Mainboard, der nach Informationen aus dem Internet verschiedene Speicherkonfigurationen durchprobiert brachte keinen Erfolg. Der Rechner startete sich dann zwar immer wieder von selbst neu und die LED blinkt nach jedem Neustart immer schneller, aber schließlich gibt sie irgendwann auf.

Nachdem ich dann nochmal neu zusammengebaut hatte, irgendwann auch am Bios vorbeikam, konnte ich sogar Windows neu installieren und Problemlos alle Komponenten benutzen. Bis zum nächsten Ausschalten, als die DRAM LED erneut leuchtete. Inzwischen ist es nur noch Zufall und selten der Fall dass es funktioniert. Meistens hilft es wenn ich vor dem starten die Festplatte abklemm, am Bios vorbei boote, wieder ausschalte, die Festplatte wieder dran hänge und ernaut starte. Manchmal hilft es verschiedene Ram Sticks zu entfernen. Manchmal beides, manchmal keins von beiden.

Und wenn er dann dochmal am Bios vorbeikommt startet er im seltenen Fall sogar das Betriebssystem. Wesentlich häufiger erscheinen vorher aber die wirklich zufälligsten Bluescreen Fehlermeldungen.

Und wenn ers dann dochmal schaffen sollte ins Betriebssystem zu kommen, läuft er entweder einwandfrei bis ich ihn wieder ausschalte, oder gibt mir seltsame Fehlermeldungen aus und läuft im allgemeinen sehr unstabil, bis es wieder zum Bluescreen kommt. CMOS clear brachte da leider auch keinen Erfolg.

Bevor ich jetzt versuche irgendwas zurück zuschicken, wär ich zumindestens Glücklich wenn mir jemand sagen könnte was?!

Meinboard defekt?
Ram inkompatibel?
Netzteil zu schwach?
oder ist die Festplatte schuld?
Vielleicht auch alles zusammen, oder gar nichts davon :fresse:.

In einem Thread bei Computerbase wird fast genau mein Problem beschrieben. Sogar mit selbem Mainboard, Ram des gleichen Herstellers mit der selben Taktfrequenz, und der selben Fehlermeldung.
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=874826

Allerdings hilft mir das ganze nicht so wirklich weiter. Würde mich freuen wenn sich das trotz des langen Textes jemand durchliest und mir weiter helfen kann.
Ich dreh hier sonst noch durch :fuchtel:

Vielen Dank
 
X
Keine passende Antwort gefunden?