Neuer Rechner startet nicht

DePeEn

New member
Guten Abend,
da ich nicht gerade viel Ahnung von Rechnern habe,hat ein Kumpel von mir mir einen neuen Rechner zusammengestellt,der nun in Einzelteilen bei mir herumliegt.Wir haben es zusammengebaut und wollten es dann einmal testen.
Der Rechner startete anfangs und auf dem Monitor erschien ein "ASUS Mainboard"-Schriftzug.Dann schaltete sich der Rechner aus.Starten wir ihn nun,dann zucken die Lüfter,sonst passiert nichts.Wir haben bereits die meisten Komponenten wieder abgestöpselt,sodass nur noch das Mainboard am Netzteil hängt (mit RAM und CPU).Die Reaktion hat sich nicht verändert.Die Anschlüsse des Power- und Resetknopfes haben wir bereits ohne Effekt umgedreht.
Ich erbitte Hilfe,woran es liegen könnte,da wir gerade etwas ratlos sind...
Das System könnt ihr hier sehen:

(Eine Festplatte aus meinem alten Rechner käme später noch dazu,aber da es bisher nicht funktioniert,haben wir erst einmal auf diese verzichtet.)

Danke schon einmal im Vorraus 🙂
 
Moin...ich bin der Kumpel 😀

Kühler ist Boxed, also alles i.O.
Ich werd' nachher mal die BIOS-Batterie entfernen und resetten...Wenn's dann noch cniht klappt, weiß ich irgendwann echt nicht mehr weiter (zumal ich schon mal fast das gleiche System ohne Probleme zu zum Laufen gekriegt habe...).
Haben auch keinen "Elektroschrott-Geruch" riechen können, also wird das Netzteil wohl auch nicht irgendwas durchgeschmort haben...warum auch? 😀
Da er nicht mal piept, bringt einem Nullmethode auch nichts.
Ich hatte zwischenzeitlich noch in Erwägung gezogen, dass evtl. im BIOS als Standardeinstellung ist, dass er nur bootet, wenn Tastatur angeschlossen ist, zumindest gibt es ja - meine ich - diese Option...ich halte das aber für sehr fragwürdig 😉
 
Alle Kabel kontrolliert?
Alles fest?
Abstandshalter benutzt?
Irgentwo ein kleinteil was einen Kurzschluss verursacht?

gruß
 
Kabel haben wir mehrmals nachgeprüft, der 8-pin-CPU und 24-pin-Mainboard sind allesamt eingerastet und fest, alle anderen Komponenten haben wir ja schon abgetrennt...
Falls Du mit Abstandshaltern die zwischen Gehäuse und Mainboard meinst, dann ja...es kann aber sein, dass im Eifer des Gefechts einer im Gehäuse steckt, der nicht mit einem Mainboardloch deckungsgleich ist...kann ich noch überprüfen, kann dabei was auftreten (wäre mir zumindest neu^^).
Kleinteile wie Schrauben o.Ä. sollten keine vorhanden sein, es klötert auch nichts beim schütteln 😀 fliegt also nichts durchs Gehäuse, was nen Kurzschluss verursachen könnte...und so viele Schrauben/Kleinteile allgemein hab ich bei dem Gehäuse eh nicht benutzen müssen, weils alles mit Plastikklemmen festgehalten wird 😀
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
42
Besucher gesamt
42

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten