MemTest scheitert an Test #7

GästeFrage

New member
Hallo,

Ich habe folgendes Problem. Da ich kürzlich einen Systemabsturz hatte, habe ihc mich dazu entschieden, MemTest86 durchlaufen zu lassen, welches Standardmäßig im Bootloader von Linux Kubuntu enthalten ist.
Mit Erschrecken habe ich festgestellt, dass sofort nach dem Start von Test #7 eine endlose Menge an Fehler ausgegeben wird.
Gleiches Problem trat bei einem Kameraden von mir auf.

Ich habe den Speichersatz komplett ausgetauscht und habe den gleichen Effekt bemerkt. Der Speicher selbst scheint aber sauber zu sein.

Relevante Hardware:
CPU: Intel i7 3770
RAM: 4x4 Gib (16 Gib) 1600er
BOARD: AsRock B75-Pro3

Das System ist erst zwei Monate alt und wir hauptsächlich für komplexe Simulationen im Rahmen der Forschungstätigkeit eingesetzt. Dabei wird der Hauptspeicher u.A. fast vollständig ausgenutzt, sodass Speicherfehler sich schnell bemerkbar machen würden.
UEFI / BIOS ist auf dem neusten Stand; MemTest ebenso. Es wurden keine Veränderungen an Default-Einstellungen vorgenommen. Taktung ist unverändert.

Mich würde nun interessieren, warum der Test #7 bei offenbar intakter Hardware bei mehreren Rechnern Probleme zeigt
 

Moch

New member
Danke für die Antwort zunächst einmal.

Was bedeutet denn richtig eingestellt? Ich kenne mich zwar mit Software-Entwicklung gut aus, aber mit Hardware habe ich nicht viel am Hut. Da wäre ich für Hilfe sehr dankbar.
 

Moch

New member
Es handelt sich um 4 Riegel zu je 4 Gib vom Hersteller "Patriot Memory"

DDR3 PC3-12800 1600MHz

CPU-Z gibt zudem dei folgenden Werte aus

DRAM Freq: 798.3 MHz

FSB: DRAM: 1:6

Clocks: 9 - 9 - 9 - 24

Command Rate: 2T
 

Moch

New member
Im BIOS bzw. UEFI wird mit der Speicher mit korrekter Menge und Bezeichnung erkannt.
Das gehört zu den ersten Tests (nach Sichtprüfung ob Lüfter laufen), die ich mit einem Computer bzw. nach Umbauten machen: BIOS-Eintragungen prüfen und CPU-Temperatur auf Stabilität checken.

Es scheint kein direkt hardwarespezifisches Problem zu sein, da auf mehreren Rechnern mit unterschiedlichen Boards und unterschiedlichen Speicherkonfigurationen der Selbe Fehler auftritt.
 

sigi_der_erste

Active member
Wo der "Fehler" liegt, habe ich nicht ergründet. Ich hatte aber letztens auf einem Combo-Board mit 3 verschiedenen Kits (2x256MB und 2x512MB DDR1 sowie 2x1GB DDR2) bei einem der Tests 6-stellige Fehler-Zahlen. Dann Abbruch von Memtest. Es handelte sich dabei um Version 4.2. Beim Probieren mit Version 4.0 liefen alle Riegel ohne Fehler.

Da kam die Erinnerung, daß ich Anfang 2010 bei meinem neuen Notebook mit RAM-Fehler überhaupt nur eine Version von Memtest zum Laufen gebracht habe. Damals liefen beide Riegel einzeln fehlerfrei, zusammen aber mit Fehlern. War dann ein Fall für die Garantie.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?