Mainboard(s) erkennen Grafikkarte(n) nicht

SiNCbzh

Member
Hallo,

habe mir letztes Jahr einen neuen PC zugelegt (Eigenbau).

Technische Daten:
Ryzen 5 3600
MSI B450 Gaming pro carbon max WiFi
2x 8GB DDR4 3200mhz
Radeon 5700XT 50th Anniversary
BeQuiet Pure Power 11 500w

Dieser lief auch bis März dieses Jahres. Als ich von Luft auf Wasserkühlung (MSI Codeliquid 240) gewechselt bin wurde erst meine CPU als defekt angezeigt, jedoch konnten keine sichtbaren Schäden erkannt werden. Habe dann die selbe CPU erneut bestellt um dies zu überprüfen.

Mit der neuen CPU sagte mir das Mainboard dann das die Grafikkarte defekt sei.(EZ Debug LED + Beep Code 1x Lang 2x Kurz)
Habe noch eine GTX 960 herum liegen welche auch als defekt betitelt wurde.

Beide Grafikkarten sind funktionstüchtig und laufen auf meinem alten PC. (gigabyte ga-z170x-gaming 3, i7 6700k, 750w cooler master Netzteil)

Ein Austausch des Mainboards brachte auch keine Erfolge. Bin jetzt auf ein B550 Aorus Elite AX V2 umgestiegen und der Fehler ist weiterhin präsent.

Getestet wurde ebenfalls ein anderes Netzteil sowie anderer RAM.

CMOS Reset wurde auf allen 3 Boards durchgeführt und das BIOS wurde ebenfalls auf die aktuelle Version geflasht. (Tests wurden mit Standart und aktualisiertem BIOS vollzogen)

Jetzt bin ich aber mit meinen Latein am Ende. Evtl hat ja jemand von euch eine Lösung parat.

Mit freundlichen Grüßen~
 
Lösung
@KoH @Simlog hat ewig gedauert aber es war wirklich die CPU. Erstattung dauerte etwas länger da DHL das Paket beim Versand beschädigte und dies dann mir vorgeworfen wurde. Hatte zum glück aber noch Fotos gemacht bevor ich die CPU verpackt habe.

Somit ist die Suche vorbei, ich bedanke mich herzlich für eure Mithilfe.

Zum Schluss noch ein Bild vom guten Stück. 😀

IMG_20210505_195418.jpg
Hi SiNCbzh,

das ist tatsächlich sehr merkwürdig. Stehen die Beep Codes so im Handbuch beim Mainboard drin? Hast du denselben RAM verwendet? Es wäre natürlich möglich, dass dein Board mit den falschen RAM Settings startete und deshalb nichts geht. Läuft der PC denn ohne GPU? Das Netzteil sollte eigentlich beide Karte verpacken, wobei die XT schon ordentlich saft zieht. Hast du mal das 750 W Netzteil getestet?
 
Hi SiNCbzh,

das ist tatsächlich sehr merkwürdig. Stehen die Beep Codes so im Handbuch beim Mainboard drin? Hast du denselben RAM verwendet? Es wäre natürlich möglich, dass dein Board mit den falschen RAM Settings startete und deshalb nichts geht. Läuft der PC denn ohne GPU? Das Netzteil sollte eigentlich beide Karte verpacken, wobei die XT schon ordentlich saft zieht. Hast du mal das 750 W Netzteil getestet?

Das Netzteil kann es sein, bei mir zieht die 5700XT @2Ghz sowie mein 5820k @ 4,2Ghz unter Volllast (Furmark + Prime) über 630Watt (an der Steckdose gemessen). Demnach ist das 500Watt NT unter Last vermutlich ein bisschen überfordert.
Mit 750Watt sollte es eigentlich kein Problem sein. Das Mainboard sollte eigentlich keinen Schaden nehmen wenn das Netzteil nicht mehr hinterher kommt.

Hast du denn ansonsten noch einen Airflow im Gehäuse trotz Wasserkühlung ? Die SpaWas um den CPU sockel herum freuen sich nämlich immer wenn plötzlich eine WaKü installiert wird und es keinen angenehmen Luftzug mehr gibt 😀
 
Das hätte ich mir auch so vorstellen können, seine 5700XT scheint aber @Stock zu laufen, genauso sein Ryzen. Daher sollte der Rechner eigentlich schon starten. Ich hatte selbst schon einen Ryzen 2600x, eine 5700 (non XT) mit einem 530 W Netzteil von BeQuiet (Pure Power 7 glaube ich) am Laufen, das ging auch unter Vollast gut. Das 530 ist minimal größer, aber es waren auch mehrere Lüfter angeschlossen, das sollte in Summe keinen exorbitanten Unterschied machen also.
Dennoch sollte die 960 dann in jedem Fall starten. Die Spawas der CPU werden nicht sofort so heiß, sodass der Rechner nicht startet.
 
Heya und danke fürs Antworten.

Das Netzteil kann es sein, bei mir zieht die 5700XT @2Ghz sowie mein 5820k @ 4,2Ghz unter Volllast (Furmark + Prime) über 630Watt (an der Steckdose gemessen). Demnach ist das 500Watt NT unter Last vermutlich ein bisschen überfordert.
Mit 750Watt sollte es eigentlich kein Problem sein. Das Mainboard sollte eigentlich keinen Schaden nehmen wenn das Netzteil nicht mehr hinterher kommt.

Hast du denn ansonsten noch einen Airflow im Gehäuse trotz Wasserkühlung ? Die SpaWas um den CPU sockel herum freuen sich nämlich immer wenn plötzlich eine WaKü installiert wird und es keinen angenehmen Luftzug mehr gibt 😀

Netzteil ist okay, 500w sind auch ausreichend und es lief knapp 6 Monate ohne Probleme. Habe extra vor dem Kauf der Teile recherchiert wie viel Watt ich ca. benötige.

IMG_20210411_213826.jpg

Gehäuse hat insgesamt 6 Lüfter, 3 an der Front, 2 oben und 1 an der Rückseite, die AiO ist an der Front befestigt.

Hi SiNCbzh,

das ist tatsächlich sehr merkwürdig. Stehen die Beep Codes so im Handbuch beim Mainboard drin? Hast du denselben RAM verwendet? Es wäre natürlich möglich, dass dein Board mit den falschen RAM Settings startete und deshalb nichts geht. Läuft der PC denn ohne GPU? Das Netzteil sollte eigentlich beide Karte verpacken, wobei die XT schon ordentlich saft zieht. Hast du mal das 750 W Netzteil getestet?
Jap, beim MSI Board piepte es 1x Lang 2x Kurz (GPU Fehler), beim Aorus 1x Lang 3x Kurz (GPU Fehler).
RAM wurde auch schon mit dem im alten System getauscht (habe da 4x8GB (noname) drin und auch jeden einzeln getestet)

Nein ohne GPU bekomme ich den Fehler keine GPU.

War gestern bei einem Bekannten und habe seinen Ryzen 7 2700x sowie seine RTX2070S getestet und kam zum ersten mal ins BIOS des Aorus Boards. Mit meiner 5700XT passierte wieder nichts, außer der Meldung das etwas mit der GPU nicht stimmt. Mein Ryzen 5 3600 gepaart mit seiner RTX2070S brachte das selbe Ergebnis, no POST und den Beep Code für Bad GPU. Meine 5700XT lief in seinem PC ohne Probleme. Voll Frustration habe ich dann auch vergessen meine CPU bei ihm zu Testen.

Hier in Kurzausführung welche Kombinationen bisher ins leere geführt haben:
R5 3600 + B450 Gaming Pro + 5700XT/GTX960 - No POST
R5 3600 (2ter) + B450 Gaming Pro + 5700XT/GTX960 - No POST
R5 3600 (2ter) + B450 Gaming Pro (2tes) + 5700XT/GTX960 - No POST
R5 3600 (2ter) + B550 Aorus + 5700XT/GTX960 - No POST
R7 2700x + B550 Aorus + RTX 2070 - POST into BIOS (no hard drive connected)
R7 2700x + B550 Aorus + 5700XT - No POST

Alles Tests wurden mit 2 Netzteilen (500w & 750w), verschiedenem RAM, auf standart und aktualisiertem BIOS sowie mehreren CMOS Resets durchgeführt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: KoH
Das hätte ich mir auch so vorstellen können, seine 5700XT scheint aber @Stock zu laufen, genauso sein Ryzen. Daher sollte der Rechner eigentlich schon starten. Ich hatte selbst schon einen Ryzen 2600x, eine 5700 (non XT) mit einem 530 W Netzteil von BeQuiet (Pure Power 7 glaube ich) am Laufen, das ging auch unter Vollast gut. Das 530 ist minimal größer, aber es waren auch mehrere Lüfter angeschlossen, das sollte in Summe keinen exorbitanten Unterschied machen also.
Dennoch sollte die 960 dann in jedem Fall starten. Die Spawas der CPU werden nicht sofort so heiß, sodass der Rechner nicht startet.

Das ist soweit richtig, allerdings wird meine 5700XT NICHT mehr als ein Stock Modell ziehen, weil ich die VCore absenken musste, da ich lediglich einen kleinen schwachen Dual-Kühler habe. Die 2Ghz sind auch nicht wirklich mehr als Stock, real taktet meine Karte zwischen 1930 und 1970Mhz, der Boost @Stock beträgt 1905Mhz. Bei mir ist klar die CPU der Punkt, ausschließlich Prime bedeutet ca 420Watt.

Aber anhand des letzten Posts von @SiNCbzh können wir denke ich den Part ausschließen...

Wenn deine 5700XT nicht bei ihm bootet, dann wirst du deine CPU nicht testen müssen denke ich.
Eine Logik sehe ich bisher allerdings auch nicht dahinter...
 
Wenn deine 5700XT nicht bei ihm bootet, dann wirst du deine CPU nicht testen müssen denke ich.
Eine Logik sehe ich bisher allerdings auch nicht dahinter...

Die Karte läuft ohne Probleme in 2 weiteren PCs, funktionierende Karten werden aber von meinem System nicht erkannt, soweit das Problem. Die RX5700XT kann ich somit als Fehlerquelle definitiv ausschließen. 3x Mainboard, 6 Verschiedene RAM Sticks, 3 GPUs, 2 CPUs (wobei es dort 1x Postete) und 2 Netzteile waren in den Tests involviert.
 
Hmm, sehr strange. Hast du mal andere PCIe Slots versucht?

"No Post" heißt der Rechner piept dir nur, dass die GPU nicht will?

Boar das ist echt schwer. Sieht aus als wäre irgendwas nicht i.O. und würde aber nur sporadisch aussetzen.
R7 2700x + B550 Aorus + RTX 2070 - POST into BIOS (no hard drive connected)
Ich würde sagen die Kombi war an sich komplett in Ordnung. Hast du mal die Kombi weiter gebootet und Memtest oder die Windows eigene Speicherdiagnose durchlaufen lassen? Hast du mal den "ersten" 3600 mit den anderen Boards getestet? Oder den 2700X mit dem B450 Gaming Pro? Ich weiß auch nicht, was man sich davon versprechen kann, aber vielleicht zeichnet sich dadurch irgendein Muster ab. Ich hatte tatsächlich mal ein ähnliches Problem vor einigen Jahren mit einer ITX Plattform, das ich aber leider nie aufklären konnte, da es auch komplett willkürlich erschien und ich die Hardware anschließen frustriert zurückgegeben habe.

Ich würde sicherheitshalber immer nur mit einem RAM Riegel testen.
 
Hmm, sehr strange. Hast du mal andere PCIe Slots versucht?

"No Post" heißt der Rechner piept dir nur, dass die GPU nicht will?

Boar das ist echt schwer. Sieht aus als wäre irgendwas nicht i.O. und würde aber nur sporadisch aussetzen.

Ich würde sagen die Kombi war an sich komplett in Ordnung. Hast du mal die Kombi weiter gebootet und Memtest oder die Windows eigene Speicherdiagnose durchlaufen lassen? Hast du mal den "ersten" 3600 mit den anderen Boards getestet? Oder den 2700X mit dem B450 Gaming Pro? Ich weiß auch nicht, was man sich davon versprechen kann, aber vielleicht zeichnet sich dadurch irgendein Muster ab. Ich hatte tatsächlich mal ein ähnliches Problem vor einigen Jahren mit einer ITX Plattform, das ich aber leider nie aufklären konnte, da es auch komplett willkürlich erschien und ich die Hardware anschließen frustriert zurückgegeben habe.

Ich würde sicherheitshalber immer nur mit einem RAM Riegel testen.
Ja bin auch alle PCI Slots an allen 3 Boards durchgegangen.

Korrekt, beim Start des PCs wird nacheinander alles initialisiert und beim GPU Test schmeißt er mir dann einen Fehler aus, das Bild bleibt schwarz jedoch erkennt der Monitor das ein Kabel verbunden wurde. (Mit mehreren HDMI & DP Kabel geprüft)

Den Feldtest beim bekannten habe ich nur mit MB, RAM, CPU + Boxed Kühler und GPU durchgeführt (auf dem Tisch aufgebaut) sowie mein 500w PSU. Die Festplatten sind derzeit in meinem alten PC verbaut.

RAM habe ich ebenfalls im anderen System mit memtest86 überprüft (Test lief 2 Stunden ohne Probleme)

Die beiden MSI B450 Boards sowie mein erster R5 3600 wurden retourniert, die kann ich nicht mehr Testen.

Habe das System seit März gefühlt 100x mit diversen Variationen getestet. (jeden RAM Stick einzeln in jedem Slot, GPU in den anderen PCI Slots, diverse BIOS Updates sowie CMOS Resets)
 
Achso, ich dachte der erste 3600 wäre deiner. Verständlich, ich würde die Komponenten auch nicht weiter hier behalten. Puh, das ist jetzt echt schwer zu diagnostizieren. Du hast nur das 500 W Netzteil getestet? Hmm, nicht dass doch etwas nicht mit der 12 V PCIe Stromversorgung i.O. wäre.

Dein System war nicht irgendwie undicht? Wurden bei der GPU auch die Speicherbausteine und VRAMs durch die Wakü oder passive Kühlkörper gekühlt? Das Mainboard wird noch per Luft gekühlt? Die Frage schlägt in dieselbe Kerbe, die @KoH schon angesprochen hatte.
 
Achso, ich dachte der erste 3600 wäre deiner. Verständlich, ich würde die Komponenten auch nicht weiter hier behalten. Puh, das ist jetzt echt schwer zu diagnostizieren. Du hast nur das 500 W Netzteil getestet? Hmm, nicht dass doch etwas nicht mit der 12 V PCIe Stromversorgung i.O. wäre.

Habe das 500w Netzteil auch sicherheitshalber in meinem anderen PC über eine Woche getestet, da lief es ohne Probleme. Ein Wechsel auf das 750w CoolerMaster brachte im neuen System auch keine Erfolge.

So langsam glaube ich das auch die ausgetauschte CPU einen defekt hat und die Initialisierung der GPUs verhindert.


Edit: WaKü ist I.O. keine Lecks oder sonstiges erkannt. Die 5700XT wurde nicht modifiziert, diese kann aber definitiv als Fehlerquelle ausgeschlossen werden da andere Karten auch nicht laufen. Board wird weiterhin luftgekühlt, wie bereits beschrieben herrscht im Case auch ein guter Airflow.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eigentlich sollte das Mainboard das checken bzw. imho müsste die GPU eine Eigendiagnose haben und das an das MB weiterleiten.

Hast du deine ursprüngliche CPU noch? Dann teste die doch mal?

Hast du nur deine CPU unter Wasser gesetzt?

Ich glaube so langsam verschwimmen hier die Informationen in der Masse an Text. Aktuell in meinem Besitz befinden sich noch:
B550 Aorus Elite AX V2
Ryzen 5 3600 (ausgetauschte CPU, die Originale liegt bei Mindfactory)
500&750w PSU
Radeon 5700XT
2x 8Gb HyperX DDR4 3200mhz
4x 8gb Noname DDR4 2133mhz


Die MSI Codeliquid hat keine Lecks, die CPU hatte keinen Wasserschaden.
 
Achso, ich realisiere erst jetzt, dass das eine AiO Wakü ist.

Welcher Speicher ist das denn genau? Dein Board verträgt keinen buffered Speicher. Allerdings war das ja seither kein Problem, daher hast du vermutlich keinen buffered Speicher. So langsam gehen mir nur die Ideen aus, wo der Hund begraben sein könnte.
  • Support for ECC Un-buffered DIMM 1Rx8/2Rx8 memory modules
  • Support for non-ECC Un-buffered DIMM 1Rx8/2Rx8/1Rx16 memory modules
 
Achso, ich realisiere erst jetzt, dass das eine AiO Wakü ist.

Welcher Speicher ist das denn genau? Dein Board verträgt keinen buffered Speicher. Allerdings war das ja seither kein Problem, daher hast du vermutlich keinen buffered Speicher. So langsam gehen mir nur die Ideen aus, wo der Hund begraben sein könnte.

RAM =
Speicher trägt die folgende SKU: HX432C16FB3AK2/16 und wird laut Pangoly.com von meinem MB unterstützt.

Schön das nicht nur mir die Ideen ausgehen, bin auf diesem Gebiet auch nicht gerade unwissend, schade aber das nichts fruchtet. So langsam macht sich auch die Depression darüber breit.

Edit: Habe das Problem auch in anderen Foren, darunter auch internationalen, geschildert und auch dort bekomme ich entweder keine Antworten oder die Leute lesen nicht korrekt und schlagen Dinge vor die bereits getestet wurden.

Edit2: Werde nachher nochmal alles ins Gehäuse bauen und ein Video vom Starten anfertigen, so kann man sich auch visuell einen Eindruck verschaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Simlog und auch meine wenigkeit sind hier ebenfalls seit deutlich mehr als 10 Jahren unterwegs, wir haben beide 2008 hier angefangen.
Ich würde uns auch nicht unbedingt als "unerfahren" bezeichnen. Allerdings bleibt mir auch nichts anderes zu sagen, als was er bereits meinte, dass es nach einem Fehler klingt, der nicht regelmäßig auftritt.

Du hast die Hardware eigentlich komplett durchgetestet.

RAM -> getestet -> keine Fehler
Netzteil -> getauscht -> kein Fehler
Motherboard -> getauscht -> kein Fehler
GPU -> in anderem Rechner -> kein Fehler
CPU -> getauscht -> 2x eine defekte CPU halte ich für sehr unwahrscheinlich -> kein Fehler

Alles wieder zusammen in deinem Rechner -> Fehler



Was mir noch einfällt, aber wenig logisch wäre sind die Festplatten sowie das OS.
Problem ist lediglich, dass das OS eigentlich erst nach der Hardware gebootet wird. Was du nochmal versuchen könntest, wäre ein anderes UEFI zu versuchen. Falls du überhaupt es nochmal schaffst ins UEFI zu kommen.

Selbst wenn du alles absteckst, und nur jeweils einen RAM Riegel nutzt kommst du nicht ins BIOS ? (Sorry falls du das schon getan hast und ich doppelt frage) (GPU, RAM, CPU, keine Laufwerke)
 
Hast du den Rechner oder eine Komponenten eigentlich mal übertaktet? BIOS Update durchgeführt?

Prinzipiell halte ich auch ein defektes BIOS oder eine entladene BIOS Batterie für möglich, das würde aber nicht mit beiden Boards auftreten oder wäre zumindest maximal unwahrscheinlich. Zumal die leere Batterie theoretisch nur einen CMOS Reset und eine flasche Uhrzeit bewirken würde bei jedem Start. Außerdem hat das eine Board ja auch ein mal gestartet.

@KoH So ist es, ich meine er hat den RAM auch einzeln gecheckt und in einem anderen System auch mit Memtest zumindest 2 h laufen lassen (ein vollständiger Test dauert imho noch länger, aber tendenziell läuft Memtest auch als Endlosschleife. Anyway sollte den Rechner dann zumindest booten und nicht sofort aussteigen, vorallem nicht mit einem GPU Fehler).
RAM wurde auch schon mit dem im alten System getauscht (habe da 4x8GB (noname) drin und auch jeden einzeln getestet)
Im Prinzip ist auf den Beep Code aber ja auch zu vertrauen. Daher würde ich mich tendenziell eher auf die GPU konzentrieren. Läuft

Eine weitere Theorie von mir wäre, dass die Spannungsversorgung vom Board oder dem Netzteil nicht gut genug ist. Eventuell kann die Karte daher nicht initialisiert werden. Allerdings sollte die 960 trotzdem laufen, außer diese zieht zufällig auch zu viel "Saft" aus der LV-Versorgung.
Interessant ist auch, aus welchen Leitungen die Energie kommt. Im Leerlauf fließt beinahe der komplette (geringe) Strom über den PCI-Express-Slot, die Stromstecker vom Netzteil werden nur minimal belastet. Interessant dabei ist, dass die Radeon RX 5700 & XT erstaunlich viel Strom aus der 3,3-Volt-Leitung beziehen, wir messen zwischen 4,5 und rund 5 Watt (ca. 1,5 Ampere). Die meisten anderen Grafikkarten lassen diese Zuleitung links liegen, beispielsweise fordert eine RTX 2070S/2060S hier nur Milliwatt-Beträge an.
 
@Simlog @KoH bin heut nochmal 150km zum Kollegen gefahren um meine CPU zu testen und diese hat auch in seinem PC nicht funktioniert (x470 Board mit neuestem Bios)

Werde die CPU also nochmal retournieren und hoffen daß es daran lag.
Wow, dafür bist du wirklich 150 km gefahren? Du sprudelst wohl nur so vor Motivation das wieder in den Griff zu bekommen was? 😀
 
@KoH @Simlog hat ewig gedauert aber es war wirklich die CPU. Erstattung dauerte etwas länger da DHL das Paket beim Versand beschädigte und dies dann mir vorgeworfen wurde. Hatte zum glück aber noch Fotos gemacht bevor ich die CPU verpackt habe.

Somit ist die Suche vorbei, ich bedanke mich herzlich für eure Mithilfe.

Zum Schluss noch ein Bild vom guten Stück. 😀

IMG_20210505_195418.jpg
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
39
Besucher gesamt
40

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten