Mainboard kauf

Joschylein

New member
Hallo ich hab da mal eine Frage, möchte mir ein neues Board holen mit prozessor. Habe aber eine gute AGP Grafikkarte und DDR Ram welches könnt ihr mir empfehlen? wollte schon gern einen pentium mit 3.2 -3.8 GHz
danke schon mal im vorraus.
MFG joschy...
 

Sansitäter

New member
Du könntest dir das AsRock DUAL-VSTA 775 holen,
da kannst du DDR, DDR2, AGP, PCI-Express drauf tun
und hast aus dem kompletten Arsenal von Intel Auswahl.​

Vom Celeron D, über Pentium D und 4, über Pentium XE bis hin zum Core2Duo.​

Also ein ideales Aufrüsterboard. Ein reines AGP Board mit DDR-Speicher zu holen lohnt sich heute nicht mehr.

Wenn die Homepage-Umstellung von AsRock beendet ist, schreib ich den Direktlink mal dazu :)
 

Xtasy

New member
welches system has du momentan? ich halte von den asrock teilen nichts... entweder gleich ein richtiges mainboard oder noch weiter sparen...
 

Diablos_Revenge

New member
Du solltest Dir mal die Mühe machen und die Foren durchsuchen. Von dem AsRock gibt es kaum Gutes zu berichten. :mad: z.B. im Thema
Was ist besser Core 2 Duo oder p 4 2,66 Ghz geht es darum.
DerKenny hat z.B. das Asrock gekauft. Frag den doch mal, was er davon hält. Ich glaube er ist soweit, das Board wieder rauszuschmeißen.
Wenn Du ein neues System aufbauen willst, sag doch mal in welchem Preisrahmen, dann kann Dich bestimmt jemand gut beraten. Auch der Pentium D ist nicht mehr der Brüller. Da würde ich Dir eher zum C2D 6300 raten. :rulez:
 

Sansitäter

New member
Und ihr solltet euch mal seine Systemwünsch anschauen.​

AsRock ist der Beste Günstig-Board Produzent.​

Wollt ihr ihm wirklich ein völlig veraltetes Board andrehen,
wo er keine Aufrüstchancen hat ?​

Ich glaube kaum das er bei So einer Überlegung, das Geld zu nem C2D oder höherwertigen Boards hat.​

AsRock sind natürlich nichts für Leute, die mehr brauchen, allerdings für Leute die sich nicht die hochwertigen Komponenten leisten können, oder auch nicht brauchen sind AsRock Boards ideal.​

Er wollte seinen DDR Speicher und seine AGP Grafikkarte benutzen,
also ? Welches Board würde denn deiner Meinung nach passen ?​

Also ich meine ihm einen Prozessor für 180 Euro zu empfehlen mit AGP Grafik und DDR Speicher geht 1. nicht von den Komponenten und 2. wäre das der größte Schwachsinn, da die Grafik und der Speicher den total ausbremsen.​
 
Zuletzt bearbeitet:

Xtasy

New member
ich halte nichts von solchen all in one lösungen mit einem veraltetem chipsatz der dir nur probleme macht... asrock nimmt die bauteile wo asus nicht mehr will und bastelt mainboards draus... wenn er schon alles neukauft dann lieber ein wenig weiter sparen und dann gleich richtig aufrüsten als dieses gepfusche mit core 2 duo und ddr1 etc... was bringt es ihm einen p4 mit 3,4 ghz zu kaufen der vergleichsweise eine grottige leistung hat die noch schlechter wird durch einen öden chipsatz ? imho rausgeworfenes geld... dann soll er lieber die komplette hw verkaufen und sich dann ein neues system basteln :

E6300
Biostar T-force 965, oder gigabyte ds3
X1950Pro
und Corsaire Value Ram
 

Sansitäter

New member
das war meine anfängliche rede :) Ich tue erst meine Meinung kund, versuche dann (falls er sich nicht besinnt) trotzdem das zu erfüllen was er sucht.

(Wie bei den anderen Threads übrigens auch)
 

CompiWare13

New member
Asrock brachte mit dem Dual Sata 2 ein absolutes Ausnahmeboard auf den Markt, welches heute zu top Preisen auf dem Gebrauchtmarkt über die Theke geht.
Alles andere ist halt billig, wie LC-Power, verdient immer eine Empfehlung, schon klar...:rolleyes:

Eine wirklich Empfehlung kann man ruhigen Gewissens so nicht geben!

Aber in der Not frisst der Teufel halt auch ein Asrock.:D
 

Diablos_Revenge

New member
Nicht alles was billig ist, ist auch ungedingt schlecht. Ich stehe zu meinen Aldi einkäufen, genau wie zu meinem LC-Power im Zweitrechner. Habe mit beidem gute Erfahrungen gemacht. :bigok:
Im Gegensatz zu AsRock. Von Zwei Boards (K7VM3 für SoA und K8S-irgendwas So754) lief das zweitgenannte dazu noch instabil.--- Nein nicht mit dem LC-Power, damals noch mit einem Enermax.
Von beiden Boards (der Zweitkauf war aus der Not heraus) kann ich nur berichten: niedriger Preis bei niedriger Leistung. Meine Meinung bleibt, nie wieder. :fresse:


Aber vielleicht sollte Joschylein erst mal posten was er überhaupt möchte, wie sein Budget aussieht und welche Komponenten er schon hat. Das könnte uns allen eine heiße Glaubensdiskussion ersparen. :D
 

CompiWare13

New member
Aldi ist klasse, nur produzieren sie zu wenig:D.

Lc-Power im Zweitrechner, soso, ich habe noch ein 550W Boliden von denen im Keller hausen, lief auch Ersatzweise anstandslos.

Ich hatte das Asrock Dual Sata, war wirklich klasse, ein weiteres unter Sockel A Zeiten hingegen unter aller Sau.

Ein Dual steckt noch im Rechner meines Sohnes, er ist 10 Jahre alt und findets geil, da sind wir schon zu Anderthalb.:D

Da sind wir uns ja beinah einig, erschreckend.;)

Jau, da soll er mal Zahlen posten
 

Diablos_Revenge

New member
Wer ist zehn Jahre? Dein Sohn oder der Rechner?- LoL war nicht so gemeint. :eek: Der Zweitrechner wird hauptsächlich von meiner Angetrauten genutzt. Und die hat sich bis jetzt noch nicht beschwert (OH Wunder), aber das gejaul über den BeQuit Preis hätte einem Hund zur Ehre gereicht (zum Glück liest Sie das hier nicht :) ).
Hab jetzt Feierabend, ab zur Familie. Bis bald und allen ein schönes Wochenende.
 

CompiWare13

New member
Stimmt eigentlich, dann wird es so nötig nicht sein und wir brauchen uns nicht weiter Gedanken machen, zumindest vorerst nicht;).
 

KeKs

New member
Dann möchte ich auchmal was dazu sagen. Ich habe mir das ASRock 775 Dual VSTA gekauft, weil es auf jeden Fall Sinn macht, wieso sollte ich in eine gute AGP Karte investieren, wenn ich einen Core2Duo, und eine PCIE Karte nehmen kann? So kann ich meinen Speicher weiterbenutzen und später voll nachrüsten zu einem P965 System. Das 775 Dual VSTA hat keinen veralteten Chipsatz, im Gegenteil, der ist recht neu, und ermöglicht eben den Betrieb von DDR1 und 2, trotzdem läuft das Board absolut stabil und ich kann mit meiner Grafikkarte aktuelle Spiele sehr gut spielen. Sicher würde ich das nur als Übergangslösung nehmen, aber es gibt keine alternativen, sein Geld besser zu investieren, wenn man ein AGP und DDR1 System hat. Man könnte natürlich noch warten und ewig weitersparen, nur können manche nicht ewig warten, weil sie vielleicht aus irgendeinem Grund auf eine neuere Grafikkarte oder so angewiesen sind (für SplinterCell Double Agent z.b.). Die einzigen Probleme, die ich bis jetzt mit dem Board habe, sind meine PCI Karten (Audigy2ZS und Pinnacle PCTV Stereo), die werden noch nicht erkannt, aber ich arbeite noch dran, allerdings stehe ich wies aussieht noch alleine damit da, andere mit einer ähnlichen Konfiguration haben das Problem nicht.
 

CompiWare13

New member
Asrock wechselt einfach in der Verarbeitungsqualität, da ist nicht immer blühender Sonnenschein angesagt, fängt bei zu wenig Paste an und hört bei geknacksten Leiterbahnen auf.

Wenn man wie oft alles in einem eine gute Scharge erwischt, hat man ein perfekt laufenden Untersatz!

Oft etwas langsamer als der Durchschnitt, aber dennoch respektabel!

Genau zu diesem Board gibt es hier:

http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=245644

135 Seiten zum wälzen, muss zugeben nicht alles gelesen zu haben:D, aber ist schon aufschlussreich da userbezogen!
 

Sansitäter

New member
Keks und Hummer haben recht.

Man muss ein funktionierendes Board erwischen. Aber mal ehrlich sooo schwer ist das nicht und leicht reklamiert kriegt man die auch (massenmüll : )

das board ist eine gute übergangslösung. wenn man einmal ein funktionierendes AsRock board hat wirds auch die nächsten paar Jahre rennen wie nix.

Hab hier noch einen "alten" rechner mit asrock board. läuft seit 4-5 jahren problemlos.

(mit nur 1 windows installation !! noch nie neuinstalliert - erstaunlich bei windows : )


Zu deinem PCI Problem: Tausch mal die Steckplätze und teste die Karten mal einzeln und guck das sich die IRQs nicht überschneiden.
 

KeKs

New member
Hab ich alles schon gemacht, ich hab das BIOS schon 10mal umgekrempelt, Ich hab alle Kombinationen und Steckplätze ausprobiert, außerdem habe ich versucht das HD Audio, Gameport, Parallelport sowie COM- Port zu deaktivieren, alles erfolglos. Ich werde dazu nochmal nen Thread eröffnen.
 

CompiWare13

New member
Keks ist einer der Cheffe und muss sich bremsen, aber ich darf...:D

@Sansitäter du betreibst Volksverarsche und nichts anderes!

Es mag ja hi und da mal alles passen, halt nach dem fifty-fifty Gesetz, aber praxisbezogen sind deine Aussagen nicht!

Ich kaufe ein Board auf den Verdacht ob es 100%ig läuft?

Welchen professionellen Eindruck macht den so ein Threadersteller auf dich?

Mensch du machst eigentlich einen sehr netten Eindruck und hast mit Sicherheit Wissen in der Hinterhand, aber hier ist einiges grundsätzlich kagge...

Wie schon erwähnt habe auch hier noch ein Asrock und es läuft...
 

CompiWare13

New member
Ab ca. 500 EURO kann man sich Gedanken über eine Komplettumrüstung machen.
Bei 200-300 EURO empfiehlt sich eigentlich nur eine Aufstockung.
Um dahingehend Ratschläge zu geben brauchen wir:
Gewohnheiten (Spiele, Arbeiten u.s.w.);
Ziemlich komplette vorhandene Hardwareangaben, zumindest ähnlich unten stehender Signatur;
Netzteil ist ultra wichtig;
Generelle Wichtigkeiten wie Stromverbrauch, Vorlieben...

Zukunftsorientierung spielt dabei keine Rolle und mit dem Einsatz einer AGP Karte sind immense Einschränkungen in der Leistung gegeben.;)

Ich empfehle zu verkaufen was das zeug hält um vom Erlös etwas wirklich sinnvolles zu schaffen...:)