Mainboard erkennt Boot USB-Stick nicht

Gustl

New member

Servus Community,

Ich hoffe ich bin mit meiner Frage richtig hier in diesem Bereich.
Und zwar habe ich ein großes Problem.
Ich muss meinen Computer komplett neu installieren mit Windows 10 64 bit Version.
Dazu habe ich mir das Media Tool von Windows heruntergeladen und einen bootfähigen USB Stick erstellt.
Gleich vorweg der Stick funktioniert an meinem anderen PC einwandfrei zum booten.

Anschließend habe ich veruscht meinen auf meinem PC über den USB Stick zu booten.
1 Problem: Der USB Stickt taucht nicht im Bios auf. Das heißt ich kann die Bootreihenfolge gar nicht ändern, da ich ihn nicht an Prio eins setzen kann.
--> Also starte ich das Bootmenü des PCs und wähle den USB-HDD manuel aus. Dann startet der PC aber es kommt die Meldung: Invalid Partition Table.

Der Stick ist aber auf Fat32 formatiert. Also habe ich auf dem Stick über Diskpart die Partition gelöscht und eine neue erstellt. Auf Fat32 formatiert, Windows Meida Tool
aber wieder der selbe Fehler.
Des weiteren habe ich den Stick extra über Diskpart auf MBR konviertiert, das hat aber auch nix geholfen.

2 Problem: Im Bios kenn ich mich leider nicht ganz so 1000% aus.
Ich hab dort die Option Legacy USB storage detect auf "Enabled" gesetzt
Aber ich finde im Netz immer wieder die Aussage man muss Legacy USB Support auf "enabled" setzen, diese Option gibt es aber bei meinem Mainboard "Gigabyte P35-DS3L" nicht.
Deshalb weiß ich nicht ob es daran liegen kann.

Vllt hat ja noch jemand ne Idee woran es liegen könnte aber ich verzweifel gleich.

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe

Grüße Bene
 
Das Board ist zu alt für USB Boot, du musst dir ne DVD erstellen und von der booten.
Bei dem alten Sockel 775 kann es halt über USB gehen, muss aber nicht, vor ungefähr 15 Jahren war es halt üblich DVDs zum booten zu nutzen und keine USB sticks.

Von daher teste eine DVD.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
16
Besucher gesamt
16

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten