Gigabyte GA-EP35-DS3 startet immer neu

JPsy

New member
So, nachdem mein Rechner beim booten die Graka nciht mehr erkannt hat und ich per Kreuztausch das Mobo als Übeltäter erkannt hatte habe ich gerade ein DS3 gekauft und eingebaut.​

Doch leider startet das Board alle paar Sekunden neu. Es bootet, Platten, Lüfter etc fahren an, diese "CPU Load" LED Leiste leuchtet komplett auf und auf einmal schasltet es wieder komplett ab.
Dann startet es wieder und geht nach ein paar Sekunden wieder aus.​

Keine Fehlertöne - ohne Ram kommen aber Töne.​

Imho ist alles wieder korrekt angeschlossen - 24er ATX und 4er CPU Stromstecker.​

Mir fällt dazu nicht wirklich was ein -nen CMOS Clear habe ich bereits versucht, ohne Erfolg.​

Da ich mir ziemlich sicher bin das die CPU noch OK ist verstehe ich nciht was dieses Verhalten soll. (Das alte Mainboard bootete imho fröhlich durch - zeigte nur keine Grafik an, HD LED zeigte beim booten Aktivität).​

Bin grad relativ ratlos... :confused: :wtf:​
 
Zuletzt bearbeitet:

JPsy

New member
Niemand ne Idee? Imho bleiben ja nur Netzteil oder CPU als Ursache... naja, werd mir wohl beides zum testen besorgen müssen...
 

JPsy

New member
So, hab heut morgen den Speicher, CPU und die Graka in 2 systemen getestet - die OCZ sind hinüber...

...bleibt nur die Frage warum weder das asus noch das Gigabyte es für nötig halten zu piepen deswegen. Der dell hier und der HP haben beide sofort gepiept.

Hab RMA Ticket bei OCZ geöffnet, mal abwarten...
 

Janosch

New member
Ich hab genau das gleich Problem wie du. Hab das Board diese Woche bekommen, dazu noch Q9300 und ne passive 9600 GT. Weil der Speicher nicht reinpasst, hab ich 2 GB G.Skill von nem Kumpel drin. Aber er bootet einfach nicht, genau wie du es beschreibst.
Lüfter, diese Phasenleiste und Laufwerke gehen an, dann 5-10 sek später ohne ein Bild oder piepen geht alles wieder aus. Nach 2-3 sek geht das wieder von vorn los.

Hört sich ja für mich an, als wenn das Board einen Fehler hat. Was nicht mehr weiter...
 

CompiWare13

New member
Hast du versucht mal mit nur einem Ramriegel in verschiedenen Bänken zu starten und nach dem einschalten die Entf Taste sofort gedrückt zu halten?

Stromversorgung vom Board ordnungsgemäß?
In jedem Fall gilt es irgendwie zu versuchen ins Bios zu kommen um dort Einstellungen anzupassen.
Hat der Kumpel vielleicht noch einen älteren Intel?
Den könntet ihr zum testen einsetzen, auch wenn dein Prozzi ab dem Bios F1 Bios unterstützt wird, so würde ich nichts unversucht lassen.

Nicht selten ist dies ein CPU-Lüfterproblem, sollte es sich um einen 4Pin handeln, so besteht die Möglichkeit das über das Bios noch per Volt geregelt wird und da ist die Anlaufspannung zu gering, so war es bei mir und das Brett (ohne E) tat einfach nichts.
Erst als ich einen Gehäuselüfter an den CPU-Fan und den CPU Lüfter an einen anderen Fan angeschlossen habe kam ich ins Bios.
Dort habe ich dann auf PWM gestellt, gespeichert und die Kiste ausgemacht, die Lüfter wieder gewechselt und alles lief.

Auch kann es sich um ein USB Problem (Maus+Tastatur) handeln, da zickt es ohne spätere Treiberinstallation auch mal (eher selten) rum.

Es ist ja die Energie-Sparversion vom P35-DS3, schaut doch auch mal hier vorbei:
http://www.pcmasters.de/forum/mainboards/13069-erfahrungsbericht-gigabyte-ga-p35-ds3.html
 
X
Keine passende Antwort gefunden?