CPU Pin verbogen Hardwareversand

Phill

New member
Guten Abend,
Habe für meinen Kumpel ein System zusammen gestellt und das wurde von ihm bei Hardwareversand bestellt. Heute war dann auch alles da. Alles vorsichtig ausgepackt und angefangen zusammen zu bauen.
Prozessor-Schachtel (AMD Phenom II X4 955) aufgemacht und den Prozessor mit der Plastikhülle rausgenommen, aufgemacht, Prozessor äußerst vorsichtig an den ecken hochehoben. Habe ihn angegriffen wie man einen leicht zu beschädigenden Prozessor eben angreift. Habe schon öfters Prozessoren ein uns ausgebaut, nie einen Pin verbogen.
Wie ich sehe ist in der äußersten Reihe ein Pin ca um 45° nach außen gebogen. Das kann ich definitiv nicht gewesen sein, erstens weil ich da nicht rangefasst hab (nie einen Pin berührt) und zweitens weil er nach außen gebogen ist, wäre ich es gewesen wäre er wenn schon nach innen gebogen.
Bei Hardwareversand angerufen und heute noch zurück geschickt.
Habe bisschen schiss, dass die bei HWV der Meinung sind es wäre Selbstverschulden und ihn nicht ersetzen!
Hatte von euch jemand schonmal so ein Problem? Wie ist es ausgegangen?

Freue mich auf Antworten!
Keine Ahnung ob ich hier in Kaufberatung und Komplettsysteme richtig gelandet bin?!

mfg Phillip
 
G

Gelöschtes Mitglied 25434

Guest
Wenn das ganze Zeuchs gerade erst angekommen ist hat man ja die 2 Wochen "Austauschgarantie" (ohne Angaben von Gründen etc.).
Ich hab schon öfters etwas zurückgeschickt und es gab nie Probleme.
 

Phill

New member
Puuuh!
Du glaubst garnicht was mir da ein Stein vom Herzen fällt!
Weil bei einen Prozessor könnten die ja auch schnell sagen: "Der Prozessor wurde von keinem Händler professionell eingebaut" oder so etwas in der Art!
Der Prozessor sagt dir ja leider auch nicht wer ihn verbogen hat.....

Na gut!
Danke für deine schnelle Antwort!

mfg Phillip
 

3am

New member
hi, mein kumpel hat sich einen pc bei HWV zusammenbauen lassen...
später sollte ich ihm dann einen neuen lüfter auf die cpu draufbauen...
cpu entfernt da ich die wärmeleitpaste wechseln wollte und dann hab ich gestaunt...
ein pin ist komplett 45° gebogen und berührt sogar einen anderen pin...
das komische ist der pc funktioniert auch mit einem verbogenem pin (rate dir aber zum umtausch).
tausch am besten gegen einen neuen 955er
 

Ic3M4ster

New member
Den hättest du zurück biegen können.
Pins verbiegen geht ziemlich schnell, ich habe ohne es zu bemerken 5-10 Pins umgebogen, und 2 davon komplett umgeknickt. Zu meinem Pech waren diese auch noch eher in der Mitte, mit Pinzette, und nem Messer habe ich die dann (auch wenn etwas unprofessionell) zurück gebogen, und es lief/läuft Prima.
Wegen so was sollte man den Prozessor nicht gleich zurücksenden.

Du musst auf Kulanz von Hardwareversand hoffen, denn dies ist Selbstverschulden.
Pins verbiegen sich nicht von selbst.
 

Phill

New member
Ne, dann schick ich es lieber zurück, weil wenn ich dann selbst noch dran "rumfummel" wenns auch nur einer gewesen ist und das ziemlich einfach gegangen wäre und er bricht mir ab bin ich ja dann richtig schuld daran.
Aber ich denke fast, dass sie Prozessoren alles per Hand eingepackt werden, weil ich bin nie an den Pins rangekommen und kann sie somit auch nicht verbogen haben! Bin ich mir zu 99,9% sicher!
Hoffe mal das alles glatt geht!

EDIT: Und schon garnicht nach außen, wenn ich ihn nur in der Hand hatte xDD
 
Zuletzt bearbeitet:

incredible-olf

Administrator
EDIT: Und schon garnicht nach außen, wenn ich ihn nur in der Hand hatte xDD

Doch, wenn du beim zurückbiegen eines nach innen gebogenen Pins Mist gebaut hättest...geht schnell, dann braucht man einen zweiten Anlauf in die Gegenrichtung.

Mal nen Pin geradebiegen ist kein Aufwand aber ich hätte den wohl so auchnicht angenommen.

Außerdem schieb ich den Thread mal zu den CPUs, da passt er wohl besser hin.
 

Phill

New member
Die Betonung liegt auf "hättest" ;)
Hab ihn gleich wieder "höchst vorsichtig" eingepackt! und weg mit der Post....
Sorry, vielleicht finden manche den Thread bisschen unsinnig, wegen sowas einen aufzumachen, aber bin Schüler und habe so schon kein Geld und mache mir da bisschen Gedanken ;) Hoffe das ist nachzuvollziehn!?

LG
 

Fortuno

New member
@ Phill
Ich habe mit dem Rückgaberechten schon gute Erfajrungen gemacht :D Alternate hat mich nach 6 Monaten als ich meine neue Hardware hatte aufgefordert meine Ware zurückzusenden. Weil ich Probleme damit hatte das mein 2 Kerner mit nur einem Kern erkannt wurde. Jedenfalls sollte ich Mainboard und CPU zurücksenden, und dazu meinten die das falls etwas beschädigt ist es etwas dauert bis sie das kostenlos repariert haben. Jedenfalls kam nachher etwas geiles dabei raus :D Ich bekam NEUE Teile und die konnten sich nicht erklären warum die alten nicht gingen. Bei den neuen war es aber genau das gleiche Problem. Mein Onkel hat es dann gefunden ... der BIOS hat die CPU noch gar nicht unterstützt :D Jaja, das nennt sich dann Fehlerüberprüfung xD

Liebe Grüße
 

Logan90

New member
Also hatte beim Umtausch nie Probleme bei hardwareversand. :rulez:

Erst wenn du dein Geld zurück willst kann es etwas länger dauern. :eek: Da gab es bei mir schon mal probleme mit denen. hatten mir dann auch zu wenig zurücküberwiesen... (andere geschichte)

Die oben angesprochenen 2 Wochen ohne grund zurückschicken gilt leider nur für ungeöffnete Ware. Aber die werde kulant sein und dir den ohne probleme umtauschen.:bigok:

ich würde pins NIEMALS(!) sofort nach dem öffnen der neuen verpackung zurückbiegen. :eek:
1. Beim hin und herbiegen kann die beschichtung flöten gehen--> kann auf kurz oder lang zum kurzschluss führen. dann kann das mainboard auch noch drauf gehen.:fuchtel:
2. Ich habe bis jetzt noch Onlineshop gefunden, wo ich probleme mit umtausch von ware hatte. (gibbet natürlich, aber wenn man vorsichtig ist...):cool:
 
X
Keine passende Antwort gefunden?