Ryzen 2400GE überhitzt

dunno

New member
die vorherige konfiguration:
(https://www.pcmasters.de/forum/threads/vorstellung-am4-pc-stromsparend-und-fast-lautlos.148128/)

Asus B450 Pro4 Mainboard (BIOS auf default, kein OC)

Alpine Arctic AM4 Passive Kühlkörper (47W TDP)

200W Pico PSU passiv

Athlon 200GE 3.2GHz, 2 Cores, 4 Threads, 35W TDP

Zimmertemperatur 18.5°C, gehäuse auf einer seite offen, keine lüfter im gehäuse.

OS Linux Fedora 30

ich lasse im hintergrund einen crypto-miner mit 3 threads laufen; der 200GE lief damit durch, der kühlkörper wurde handwarm (mehr habe ich leider nicht gemessen, da keine veranlassung).

vor kurzem habe ich den Athlon 200GE ersetzt durch einen
Ryzen 2400GE, 3.2GHz, 4 Cores, 8 Threads, 35W TDP

die leerlauftemperatur (lm_sensors) liegt bei ~36°C. crypto-miner mit 3 threads (von 8 möglichen), die temperatur steigt kontinuierlich. nach 20min auf 80°C, spätestens dann breche ich ab. der kühlkörper ist brennheiss. bei 2 threads dauert's länger bis 80°C, bei 6 threads geht's schneller. einmal ging's bis 90°C rauf.

[user@host ~]$ sensors | grep edge
edge: +80.0°C (crit = +80.0°C, hyst = +0.0°C)

lt. turbostat liegt die PkgWatt bei 12.77 W.

unterm strich habe ich mit dem 2400GE weniger leistung (da überhitzung) als mit dem 200GE.

folgende fragen:

- habe ich das konzept der TDP nicht verstanden? beide CPUs haben 35W, aber der 2400GE wird bei gleicher leistung viel heisser. kann das sein?

- habe ich bei der montage etwas falsch gemacht? die ist beim Arctic Passive ziemlich fummelig (vier schrauben von unten durchs board). oder zuviel wärmeleitpaste erwischt (etwas mehr als erbsengroß in der mitte aufgetragen)?

danke.
 

KoH

Active member
Ich denke die 35Watt TDP sind ausschließlich auf den Prozessor bezogen.
Und selbst mit "richtigem" Boxed-Kühler gehts gerne mal Richtung 90°
Allerdings gibts ein bisschen weiter unten einen Vergleich zu non-APU CPU´s

Des weiteren ist die freigegebene Kerntemperatur seitens AMD bei 95° für deinen 2400GE.

- habe ich das konzept der TDP nicht verstanden? beide CPUs haben 35W, aber der 2400GE wird bei gleicher leistung viel heisser. kann das sein?
Jein, ich hätte es genauso verstanden, wenn der Kühler 47Watt TDP abführen können soll, dann sollte dieser mit "angeblichen" 35Watt TDP keine Probleme haben. Vorausgesetzt TDP=TDP, allerdings stellt sich die Frage nach welcher TDP gegangen wurde: AMD und Intel haben diesbezüglich nämlich verschiedene Ansätze:

Hier die genaue Erklärung.

Das allerdings zwei AMD CPU´s nach gleichem TDP Schema unterschiedlich reagieren finde ich interessant.
 

dunno

New member
Des weiteren ist die freigegebene Kerntemperatur seitens AMD bei 95° für deinen 2400GE.

Hier die genaue Erklärung.
danke ! ich denke die verlinkten artikel gleich mal durch.

was mir noch eingefallen ist: unten am Arctic AM4 Passive war original eine art "aufkleber" drauf, nehme an die wärmeleitpaste. diese schicht war erstens sehr dünn und zweitens fixiert (konnte beim hochkant stellen zur montage nicht verlaufen). nach der demontage vom Athlon 200GE wurden die überreste rückstandslos entfernt und paste aus der tube aufgebracht.

im zweifelsfall kaufe ich noch einen Arctic AM4 Passive mit dem original "aufkleber" (die sind nicht so teuer) und probiere es damit noch einmal.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?