Neuer Server / Alten Server virtualisieren

New member
Vorhanden ist ein kleiner Arbeitsgruppenserver (W2K3 Small
Business 32bit, 4GB RAM, Pentium D 3,4GHz) auf dem eine
Hausverwaltersoftware läuft. Zugriff mit 2 Clients.

Der Kunde steigt auf eine neue Software um, die unter
diesen Bedingungen nicht sauber läuft (gleiches SQL-Daten-
banksystem) .

Wäre folgendes praktikabel: Neuer physikalischer Server,
schnelle CPU (Xeon Quad?), viel RAM (16GB?), darauf läuft
dann die neue Software, und der alte Server läuft weiterhin
für die Übergangszeit (2 Jahre) unter einer VM? Betriebssystem
wäre Server 2012 Foundation...

Welche VM ist empfehlenswert? Ich kenne MS Virtual PC (mit durch-
wachsenen Erfahrungen) und VirtualBox. Könnte man die physika-
lische Maschine in eine VM umwandeln?

Oder ist das so Quark?
 
Zuletzt bearbeitet:
Welche VM ist empfehlenswert?

Wenn schon Server 2012 installiert ist, dann beinhaltet dies auch Hyper-V als Serverrolle. Dies lässt sich relativ zügig nachinstallieren und auch nutzen.
Könnte man die physikalische Maschine in eine VM umwandeln?

Kann man. Mit Disk2VHD kannst du die physikalische Festplatte des alten Servers in eine virtuelle Festplatte konvertieren und diese dann innerhalb von Hyper-V dem möglichst ähnlich ausgestatteten virtuellen Rechner als Festplatte zuweisen.
In manchen Fällen ist damit schon die Arbeit erledigt. Man sollte allerdings mit Treiberproblemen rechnen, die man über eine Reparaturinstallation oder manuell im abgesicherten Modus beheben können sollte.

 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
16
Besucher gesamt
16

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?