Mainboard MSI Z270 Gaming M3 von 2017 aufrüstbar?

New member
Hallo,


ich bin Flugsimulant und verbringe viel Zeit mit Warten vor dem PC, bis es dann endlich loswackelt.


Um das zu ändern, möchte ich nun Hardware verbessern.


Mein PC, gekauft im März 2017:

Intel Core i5 7600 overcl. @4x4.8GHz
MSI Z270 Gaming M3
8GB DDR4-RAM
GeForce GTX1060 6144NB
120GB SSD
1000GB HDD
GAMING-LAN (was ist das?)
7.1 AUDIO BOOST
SN 423420
*Bandbreite 50Mbps



Kann man das aufrüsten, also

CPU
Grafikkarte
Arbeitsspeicher

Geht da was?



Beste Grüße

Götz

PS.
Mittelfristig moechte ich den neuen Microsoft Flight Simulator nutzen. Kann man diesbezueglich schon was beachten?A

Der hat folgende Systemanforderungen

Minimale Systemanforderungen

CPU: Ryzen 3 1200 / Intel i5-4460
GPU: Radeon RX 570 / NVIDIA GTX 770
VRAM: 2GB
RAM: 8GB
HDD: 150GB
Bandbreite: 5 Mbps


Empfohlene Systemanforderungen

CPU: Ryzen 5 1500X / Intel i5-8400
GPU: Radeon RX 590 / Nvidia GTX 970
VRAM: 4GB
RAM: 16GB
HDD: 150GB
Bandbreite: 20 Mbps


Ideale Systemanforderungen

CPU: Ryzen 7 Pro 2700X / Intel i7-9800X
GPU: Radeon VII / Nvidia RTX 2080
VRAM: 8GB
RAM: 32GB
HDD: 150GB (SSD empfohlen)
Bandbreite: 50 Mbps
 
ich bin Flugsimulant und verbringe viel Zeit mit Warten vor dem PC, bis es dann endlich loswackelt.
Wo ist das Game denn gespeichert? auf der SSD oder HDD.

Denn wenn du lange warten musst liegt es warscheinlich auf der HDD, da macht es mehr sinn ne 1TB SSD einzubauen und das Game darauf zu speichern
 
RAM könnte man aufrüsten auf 16gb, aber für deutlich mehr CPU Leistung brauchst Board und CPU neu.
 
Ginge das oder kriegt man dann Schrott?

MEDION® ERAZER® Bandit P10, Intel® Core™ i7-10700, Windows 10 Home, GTX 1660 SUPER™, 1 TB SSD, 16 GB RAM, Core Gaming PC

 
Warum einen neuen PC, wenn man nur ne 100€ SSD einbauen muss?
Zumindest wenn dir die fps im Game reichen bei denen gewünschten Einstellungen und dir nur die Ladezeiten auf den Geist gehen.

also noch mal, was stört dich genau? die Ladezeiten, oder willst hast du nicht genug fps in deinen gewählten Einstellungen?
 
Ich habe den PC nach Hinweisen von Flugsimulations- wie auch PC Spezialisten zusammenschrauben lassen. Man sagte mir damals, dies sei für das Programm XPlane 11 das Optimale. Von etwa dem doppelten Arbeitsspeicher hatte man mir abgeraten. Nun stört es mich, dass der PC das Spiel von vor 3 Jahren nicht mehr so performt, wie damals.

Hinzu kommt, dass der neue Microsoft Flugsimulator neue Maßstäbe setzt in Landschaft , an denen man auf Dauer nicht vorbeikommt. Und für den ist mein PC definitiv zu schwach. Es ist allerdings so, dass der neue Microsoft Flugsimulator bei den Flugzeugen nicht dem Standard entspricht. Das wird voraussichtlich erst in ca. 12 Monaten der Fall sein. Und ich habe keine Lust, mir heute einen PC zu kaufen, der dem MSFS entspricht und der wiederum hinterherhinkt, wenn die Flugzeuge da sind.

Hätte ich nun in das alte Gehäuse neue PCU, Grafikkarte, Arbeitsspeicher und SSD einbauen können, hätte ich vielleicht doch zugeschlagen. So nehme ich wohl die Ladezeiten erstmal in Kauf. Und, dass trotz guter fps im Fluge die Simulation beim take off für ca. 1/5 Sekunde hakt, was extrem nervt.

Ich hoffe, ich konnte ungefähr die Problematik darstellen, ich merke, dass sich das schwer kommunizieren lässt.
 
So nehme ich wohl die Ladezeiten erstmal in Kauf.
versteh ich jetzt nicht ganz.
Du hast doch den oben genannten PC, oder?

Was hindert dich da jetzt einfach ne SSD und weitere 8gb dazu zu stecken?

klar vor 3 Jahren war die Wahl der CPU und Board nicht so schlecht, damals kamen erst AMD dann mit den CPUs raus die mehr Kerne hatten und mit Intel mithalten konnten.
Nur damals hätte man gleich 16gb RAM verbauen können, aber 2017 war RAM gerade mal wieder sehr sehr teuer, im Gegensatz zu heute.

Wenn du halt von 8 auf 16gb RAM aufrüstest und halt ne SSD dazu, wo dann die Games drauf liegen, dann bist du doch bei den Empfohlen Systemanforderungern
 
Man erklärte mir, 16 statt 8 MB RAM seien unnütz. Wie bei einem Parkplatz, bei dem die Breite der Ein- und Ausfahrt zB max. 100 Autos pro Stunde (=CPU-Leistung) zulasse, die Erhöhung der Anzahl der Stellplätze (=MB RAM) irgendwann die Kapazität nicht mehr erhöhen könne.

Ich wollte nämlich damals 16MB RAM. Aber es hieß:"Nee, mach das nicht!" Also habe ich den PC bei agando.de so wie beschrieben zusammenschrauben lassen.
Sollte ich nun tatsächlich 3 Jahre eine vermeidbar defizitäre Performance erlebt haben?

Sollte nun die Erhöhung um 8 GB RAM jedoch eine signifikante Verbesserung bringen, dann würde auch die gleichzeitige Investition in eine 1TB SSD in ganz anderem Licht erscheinen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Momental sollte man sogar schon auf 32GB RAM setzen bei einem neuen PC weil 16GB schon recht grenzwertig sind, gerade bei Gamern.
Du mußt verstehen, dass von deinen 8GB RAm bereits gute 3-4GB alleine vom Betriebssystem verbraucht werden. So bleiben dir dann nur noch gut 4-5 GB für entsprechendes Game, was doch recht mager ist.
Bei solchen Systemen müßen dann hohe Datenmengen ausgelagert werden, nutzt man dann zudem noch eine HDD und keine SSD wird bei den häufigen Nachladen unangemen beim gamen.
 
Danke!

Dann war der damalige Hinweis auf die Begrenzung des RAM durch die Rechenleistung der CPU auf 8MB demnach unzutreffend und 8 auf 16MB wäre die mögliche maximale Erweiterung, richtig?

Hättet ihr eine konkrete Kaufempfehlung für die 8GB RAM und 1TB SSD? Es gibt ja erhebliche Unterschiede.
 
ann war der damalige Hinweis auf die Begrenzung des RAM durch die Rechenleistung der CPU auf 8MB demnach unzutreffend
ja war unzutreffend
und es sind keine 8 oder 16MB, sondern es sind GB.

und 8 auf 16MB wäre die mögliche maximale Erweiterung, richtig?
nein.
Das Maximum was bei dem Board geht sind 64GB
Main Memory

• 4 x DDR4 memory slots, support up to 64GB
- 7th Gen processors support DDR4 3800(OC)/ 3600(OC)/ 3200(OC)/ 3000(OC)/ 2800(OC)/ 2600(OC)/ 2400/ 2133 MHz*
- 6th Gen processors support DDR4 3600(OC)/ 3200(OC)/ 3000(OC)/ 2800(OC)/ 2600(OC)/ 2400(OC)/ 2133 MHz*
• Dual channel memory architecture

Hättet ihr eine konkrete Kaufempfehlung für die 8GB RAM und 1TB SSD? Es gibt ja erhebliche Unterschiede.
welchen RAM hast du denn aktuell verbaut?

Das kannst du mit dem Programm CPU-Z auslesen, einmal bitte ein Screenshot vom Reiter Memory und einmal vom Reiter SPD posten

Welche SSD ist denn aktuell verbaut?

Ansonsten geht immer ne Crucial MX500 oder Western Digital Blue 3D, beide gibt es als M.2 und 2,5" Variante, beide Varianten würden bei dir funktionieren
 
Ich würde dann zu 32 GB RAM tendieren. a.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
ich würde dann zu 32 GB RAM tendieren
dann würde ich dir raten, deine zwei RAM Riegel die drin sind raus zu nehmen, die kannst ja verkaufen und diese dann einbauen:

Die verbaute Intenso SSD wird eine von den schlechteren von Intenso sein, denn die haben da nicht gerade gute gebaut gehabt.

Endwerder ersetzt du die jetzige gleich durch die neue und Installierst dann Windows neu auf die neue SSD und dann auch gleich die Games und Programme neu drauf installieren. Oder du steckst die dazu und lässt Windows auf der nicht ganz so guten Intenso.
 
Super! Das scheint die Lösung zu sein. Ich denke, ich lasse Windows drauf, denn das Spiel (XPlane 11) kann man dann einfach verschieben. Ich bin jedesmal beim Neuaufsetzen unsicher, ob das mit den vielen Lizenzen wirklich klappt.

Vielen Dank!

Kennt man agando.de, den Verkäufer meines PC? Das ist ja nicht so prickelnd, wenn die B-Qualität verbauen. Nun, das Mainboard scheint ja in Ordnung zu sein.
 
Das ist ja nicht so prickelnd, wenn die B-Qualität verbauen.
wie kommst du darauf, das die B-Ware verbauen?
Die verbauen das, was du da auswählst und bezahlst. Man kann die Hardware, die da angeboten wird auch in andere Hardware, die vielleicht besser ist ändern, das geht ja da Problemlos.

dein jetziger RAM ist ja auch nicht schlecht und keine B Ware.

Und am Ende kommt es auch auf den Preis an, mitte 2017 hätte die verlinkte SSD von mir noch gut 300€ gekostet, die Preise dafür sind erst im Jahr 2018 gefallen, genau wie beim RAM, 2017 war ein teures Jahr für RAM, da haben 8gb ja soviel gekostet wie jetzt die 32gb RAM
 
Zuletzt bearbeitet:
Endwerder ersetzt du die jetzige gleich durch die neue und Installierst dann Windows neu auf die neue SSD und dann auch gleich die Games und Programme neu drauf installieren. Oder du steckst die dazu und lässt Windows auf der nicht ganz so guten Intenso.
Hi bisy,

Ich habe den Crucial RAM gesteckt, nach Entfernen des alten RAM-Riegels. Läuft. Sieht das okay aus für dich? (vgl. CPU-Z) Das Motherboard melde sich jetzt beim Booten. Muss da was eingestellt werden?

Die gleichfalls gekaufte Crucial MX500 1TB SSD lässt sich leider nicht wie die RAM-Riegel stecken. Ich habe mal Fotos der Intenso SSD (in den orangen Klammern im Bild oben) von beiden Seiten reingestellt.

Die neue SSD ließe sich schon deshalb kaum installieren, weil in dem Slot ein Kabelbinder festgezogen ist. Zudem scheint die SSD mit der HDD verbunden und das Kabel (5-polig) verschwindet im Dunkeln. Die erforderlichen Schienen etc. habe ich auch nicht etwa mitgeliefert bekommen.

Ließe sich die Crucial SSD als externes Laufwerk betreiben? Schiene mir die einfachste Lösung. Oder geht das auf die Geschwindigkeit?

Für einen Vorschlag wäre ich sehr dankbar!

Grüße
Götz
 

Anhänge

  • SSD_RAM.jpg
    SSD_RAM.jpg
    608,8 KB · Aufrufe: 127

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
37
Besucher gesamt
37

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?