Linux-Container Upgrade funktioniert nicht

New member
Hallo liebe Community,

folgendes Problem: Ich habe ein ASUS Chromebook. Das Betriebssystem ist entsprechend ChromeOS. Der Linux-Container soll schon seit längerer Zeit ein Upgrade bekommen, was allerdings noch nie funktioniert hat. Die derzeitige Version ist Debian 9, und es soll auf 11 gehen. Mithilfe eines befreundeten Programmierers haben wir im Linux-Terminal den Fehler gefunden und manuell das Upgrade auf Debian 10 durchgeführt. Wir haben uns an dieser Anleitung orientiert:

Das Komische ist jetzt, dass dies auch funktioniert hat. Sprich, das Upgrade lief durch, es gab keine Fehlermeldungen und dann fehlte eigentlich nur noch, neuzustarten. Das habe ich gemacht und jetzt ist trotzdem noch die alte Version (also 9) drauf. Auch mein Freund kann sich das nicht erklären und sagt, ihm sei das noch nie passiert.

Jetzt eben die Frage: Woran kann es liegen, dass das Upgrade scheinbar funktionierte, aber nicht durchgeführt wurde? Und vor allem: Was können wir jetzt noch probieren?

Ganz herzlichen Dank an alle!

PS: Noch als Kontext: Wenn man jetzt sudo aptitude dist-upgrade eingibt, kommt:

No packages will be installed, upgraded, or removed.
0 packages upgraded, 0 newly installed, 0 to remove and 0 not upgraded.
Need to get 0 B of archives. After unpacking 0 B will be used.
 
Hi.
Könnte am Integritätsschutz liegen? Man muss erst in den schreibgeschützten Bereich der SSD/Festplatte schreiben. Das bedeute thalt, dass du dafür besondere Verfahren nutzen musst, die dich ligitimieren und die entsprechenden Signaturen anwenden. War das das Hauptsystem? Wenn du keine Packages hast, die aktualisiert werden, bedeutet es nicht, dass dein System neu ist, es gibt keine neueren Packages für Debian 9...das ist bei Ubunut auch so, nur der Hinweis auf Version verrät es.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
43
Besucher gesamt
43

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?