Gaming PC Zusammenstellen mit wenig Erfahrung - bitte um Feedback

New member
Hallo Zusammen,

wie der Titel schon erahnen lässt, bin ich kein Experte beim Thema Hardware. Ich habe ein Budget von ca. 2K und möchte mir einen neuen Gaming-Rechner zusammenstellen. Den letzten hatte ich vor ca. 9 Jahren gekauft und langsam aber sicher kann ich die Spiele nur noch in der geringsten Auflösung ohne Details, Schatten etc. spielen. Werde mir den Rechner aber vermutlich zusammenbauen lassen, da ich mir das Ganze alleine nicht zutraue.
Mein Setup sieht aktuell wie folgt aus. Ich möchte Euch nach Feedback fragen. Was hält Ihr von der Zusammenstellung? Habe ich irgendwelche grobe Fehler oder würdet Ihr andere Komponenten wählen? Habe ich etwas vergessen?

Netzteil be quiet! STRAIGHT POWER 11 Platinum 1000W, PC-Netzteil
€ 209,90​
Gehäuselüfter Noctua NF-A12x25 PWM, Gehäuselüfter
€ 31,99​
Prozessor Intel® Core™ i7-12700K, Prozessor
€ 365,00​
Mainboard ASUS PRIME Z690-P DDR4, Mainboard
€ 214,90​
Gehäuselüfter Noctua NF-A12x25 PWM, Gehäuselüfter
€ 31,99​
Prozessorlüfter Noctua NH-D15, CPU-Kühler
€ 109,90​
Grafikkarte MSI GeForce RTX 3070 Ti GAMING X TRIO 8G LHR, Grafikkarte
€ 689,00​
Arbeitsspeicher Kingston FURY DIMM 64 GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher
€ 144,90​
Festplatte (SSD) Intenso Premium 2 TB, SSD
€ 95,90​
Festplatte (SSD) Intenso Premium 2 TB, SSD
€ 95,90​
Gehäuse be quiet! SILENT BASE 601 Orange, Tower-Gehäuse
€ 139,90​
€ 2.129,28​

Besten Dank,
Aaron
 
Das sieht so aus wie aus nem Konfigurator oder ner Seite die die dir PCs zusammen baut.

Welche Intenso SSDs sind das genau?
Davon abgesehen, keine Intenso SSDs nehmen, die sind meist nicht so gut.

Und warum 2x 2TB?

32gb RAM wurden schon reichen und beim Board und RAM konnte man auch die DDR5 Variante nehmen, beim Board konnte man auch den B760 Chips und bei der CPU gleich die 13. Core i Generation nehmen.

Beim Netzteil würde ich eher das Bequiet Pure Power 12 mit 850W nehmen, das hat schon den neuen ATX 3.0 Standard.
 
Hi @bisy
danke für die schnelle Rückmeldung. Habe den Rechner auf der alternate.de Seite zusammengestellt.

SSD Infos:
EAN4034303032747
Hersteller-Nr.3835470

Ich habe die Platten ausgewählt, da ich sehr gute Erfahrungen mit SLC-SSD Festplatten gemacht habe. SLC-Platten haben bei mir extrem gut gehalten. Habe aktuell die ADATA Premier SP580.
Die erste für mein Ubuntu und Windows als Boot-Platte und die zweite für die Spiele.

64GB RAM brauche ich, da ich gerne mit Unreal Engine 5 und Power Bi spiele. Brauche eigentlich 128GB. Ist mir aber noch zu teuer.
Daher auch die Wahl für DDR4 statt DDR5. Sobald ich die DDR5 wähle, zahle ich für Motherbord, Intel Chip und RAM ca. 350€-450€ mehr.
Aso.. Alternate bietet bei dem Konfigurator DDR5 nicht an. Andere Anbieter waren bis jetzt generell ca. 600€ bis 900€ teuerer :(
Kennst du eventuell andere online Konfiguratoren?

ATX 3.0 schaue ich mir an. Danke für den Hinweis.

Nachtrag: habe mir soeben bissel was zu ATX 3.0 durchgelesen. Der große Vorteil ist die Unterstützung von PCIe-5.0 Grafikkarten. Aktuell gibt es von der Nvidia nur die GeForce RTX 3090 Ti mit diesem Anschluß. So wie ich es verstanden habe, bringt mir ATX 3.0 nicht viel mehr, wenn ich die GeForce RTX 3070 Ti verwende. Gäbe es die RTX 3070 mit PCIe-5.0, müsste ich dann ein Netzteil mit 1200W verwenden.

Schöne Grüße,
Aaron
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe die Platten ausgewählt, da ich sehr gute Erfahrungen mit SLC-SSD Festplatten gemacht habe
nur das diese kein SLC hat, sondern TLC. die SSD hat keinen DRAM Cache, so das die Leistung bei hohen Schreibraten stark einbricht, außerdem ist es nur ne PCIe 3.0 SSD und keine PCIe 4.0 SSD.

Ich würde da dann eh diese nehmen:
oder diese
nehmen

Sobald ich die DDR5 wähle, zahle ich für Motherbord, Intel Chip und RAM ca. 350€-450€ mehr.
naja kommt drauf an, was man wählt
Zum Beispiel:
Gigabyte B760 GAMING X AX für 185€
Kingston Fury Beast Black EXPO 64GB DDR5 5600 für 222€

macht zusammen 407€, dein Board und RAM kosten zusammen 360€, das macht halt rund 50€ mehr für DDR5 RAM.

Natürlich kannst auch die DDR4 RAM Variante nehmen, es war halt nur ne Anmerkung, das ja auch die DDR5 RAM Variante möglich ist.

So wie ich es verstanden habe, bringt mir ATX 3.0 nicht viel mehr, wenn ich die GeForce RTX 3070 Ti verwende
naja, das aktuellere Netzteil mit 850W wäre halt günstiger als das ältere was du hast, es bringt natürlich auch die Kabel für normale PCIe 3.0 oder 4.0 Grafikkarten mit
 
Hi @bisy

danke für die Infos. Bin bei allen Punkten bei Dir.
Ich merke, dass ich mich zu sehr an dem Konfigurator orientiert habe. Würde ich das Setup selber zusammenstellen, dann würde ich mehr mehr Hardware für mein Geld bekommen.
Ich schaue mir jetzt mal alle Komponenten nochmal in Ruhe an uns stelle mir den Rechner ohne den Konfigurator neu zusammen. Mal schauen, wie das Setup dann aussehen wird.

Schöne Grüße,
Aaron
 
Wie Bisy schon geschrieben hat, ich würde auch direkt auf die 13. Gen der Intel CPU´s gehen.
Alternativ die 7000er Serie der AMD Ryzen CPUs.

Ein weiterer großer Punkt wäre die 3070ti, für knapp 700€ für das Geld ist eine 6900XT drin fast schon eine 6950XT, da würde ich mich definitiv für eine der AMD Varianten entscheiden. Schlicht weil, 8Gb Vram für das Geld in 2023 schlicht ein schlechter Witz sind.

Ein aktuelles Beispiel wäre The Last of Us welches für den PC kommen wird. Da sind selbst Full HD Auflösungen mit 8GB unzufrieden.
 
@KoH
Oje.... jetzt machst du aber ein Faß auf :)
Ich hatte Radeon nie auf dem Schirm. Habe vor ca. 15 Jahren mit dem Hersteller gebrochen, da Sie keine anständigen Linux Treiber angeboten haben.
Habe mir eben ein paar Benchmarks angeschaut. Alleine die 6900XT ist deutlich stärker als 3070ti.

Ich muss erst einmal rausfinden, was das für mich bedeutet. Dumme Frage: muss ich dann auch von Intel Chip auf AMD wechseln, damit die Radeon-Karte besser supportet wird?
-> Anscheinend spielt es keine Rolle, welchen Chipsatz ich verwende.

Ich schaue mir das Thema jetzt genauer an. Über die 16GB kann ich nicht einfach hinwegschauen!

Nachtrag:
Dank ChatGPT muss man mittlerweile nicht lange suchen:

Technische EigenschaftenAMD Radeon RX 6900 XTNvidia GeForce RTX 3070 TiBeschreibung
ArchitekturRDNA 2AmpereDie Architektur beschreibt das Design und die Funktionsweise der Grafikkarte. RDNA 2 ist die neueste Architektur von AMD, während Ampere die neueste Architektur von Nvidia ist.
Speicher16 GB GDDR68 GB GDDR6XDer Speicher dient als temporärer Speicherplatz für die Grafikkarte und ermöglicht das schnelle Laden von Daten. GDDR6X ist eine neuere Version des GDDR6-Speichers von Nvidia und bietet eine höhere Bandbreite.

Der Hauptunterschied zwischen GDDR6 und GDDR6X liegt in der Anzahl der Daten, die bei jeder Übertragung übertragen werden können. GDDR6 kann bis zu 32 Bit pro Taktzyklus übertragen, während GDDR6X bis zu 64 Bit pro Taktzyklus übertragen kann. Dies bedeutet, dass GDDR6X einen doppelt so breiten Bus wie GDDR6 hat und somit eine höhere Bandbreite ermöglicht.

Die RX 6950 XT verwendet GDDR6X.
Speicher-Bus256-bit256-bitDer Speicherbus ist der Kanal, über den der Speicher mit der GPU kommuniziert. Ein breiterer Speicherbus bedeutet in der Regel eine höhere Bandbreite und schnellere Leistung.
Boost-TaktBis zu 2.250 MHzBis zu 1.770 MHzDer Boost-Takt ist die maximale Geschwindigkeit, mit der die GPU arbeiten kann, wenn sie unter Last steht. Eine höhere Boost-Takt-Frequenz bedeutet in der Regel eine schnellere Leistung.
Stream-Prozessoren (Compute Units)5.120N/ADie Stream-Prozessoren sind die Hauptverarbeitungseinheiten der GPU und sind für die Ausführung von Berechnungen und Aufgaben verantwortlich. Eine höhere Anzahl von Stream-Prozessoren bedeutet in der Regel eine schnellere Leistung.
Tensor-KerneN/A192Die Tensor-Kerne sind spezielle Einheiten auf der GPU, die für KI- und Deep-Learning-Aufgaben optimiert sind.
RT-KerneN/A48Die RT-Kerne sind spezielle Einheiten auf der GPU, die für Raytracing-Aufgaben optimiert sind.
Leistungsaufnahme300 Watt290 WattDie Leistungsaufnahme gibt an, wie viel Strom die Grafikkarte verbraucht, wenn sie unter Last steht. Eine höhere Leistungsaufnahme bedeutet in der Regel, dass die Grafikkarte mehr Strom verbraucht und mehr Wärme erzeugt.

Vielen Dank,
Aaron
 
Zuletzt bearbeitet:
@KoH @bisy

So könnte das neue AMD Setup aussehen. Wobei ich 400€ mehr investieren müsste d.h. ca. 2500€. Die Werte sehen aber wesentlich besser aus, als die Vorschläge von Alternate:

BauteilMögliche Auswahl
GrafikkarteAMD RX 6950 XT
ProzessorAMD Ryzen™ 9 7900X
Prozessor Kühlungbe quiet! Dark Rock Pro 4
MotherboardAsRock X670E PG Lightning
64GB RAMG.Skill DIMM 64 GB DDR5-5600 Kit, Arbeitsspeicher
SSD Festplatte 1 - 4TBKC3000 PCIe 4.0 NVMe M.2 SSD
Netzteilbe quiet! Pure Power 12 M 100W
Betriebssystem
Gehäuse inkl. 2x Lüfterbe quiet! SILENT BASE 601 Black

Passen laut Euere Einschätzung die Komponenten zueinander? Nach meiner Recherche sollte alles passen. Habe ich was vergessen?

Schöne Grüße,
Aaron
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, man könnte auch bissel sparen, wenn man zb dieses Board nimmt das sind schon mal 150€ weniger.
Der x.. Chipsatz lohnt sich eigentlich nur, wenn man viele PCIe Karten und M.2 SSDs

Auch bei der CPU ließe sich sparen, wenn einen Ryzen 7 7700 nimmt.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
3
Zurzeit aktive Gäste
48
Besucher gesamt
51

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?