Beratung für fertig zusammengebauten PC

New member
Hallo an alle im Forum! Ich suche einen PC für 600 Euro inc. W7. Ich möchte den PC nicht selbst zusammenbauen und habe deswegen bei tecstore einen zusammengestellt. Der PC sollte möglichst leise sein und lange halten. Aktuelle Spiele sollten in mittlerer (bisschen schlechter geht auch) Einstellung spielbar sein. Liege ich ganz falsch mit der
Zusammenstellung?Vielen Dank für Eure Hilfe!

- Tower: Midi-Tower - Xigmatek Asgard (schwarz) 4,90€* - Netzteil: 430W BE Quiet Pure Power BQT L7 30,90€* - Mainboard: Gigabyte GA-MA770T-UD3 (AM3) 0,00€* - Prozessor: AMD Phenom II X4 955 (AM3) (Deneb) (4x 3,2GHz) 0,00€* - Kühler: EKL Alpenföhn Panorama 17,20€* - Speicher: 4096MB (2x2048MB) Markenspeicher Kit DDR3 CL9 1333 0,00€* - Festplatte: 1000 GB SATA Marken-Festplatte / 7200 u/min 0,00€* - Grafikkarte: ATI Radeon HD 5770 1024MB DVI/HDMI 56,10€* - DVD-Laufwerk: Marken Dual-Layer DVD-Brenner SATA 0,00€* - Service-Paket: Plus Service-Paket (24 Monate) 9,90€* Optionale Produkte - Betriebssystem: MS Windows 7 Home Premium (inkl. Installation) 84,90€*
 
kannst du das ein wenig übersichtlicher gestalten?
die Preis kannst du weg lassen, hauptsächlich die namen der Komponenten untereinander auflisten.
 
Sorry!

Tower: Midi-Tower - Xigmatek Asgard (schwarz)
Netzteil: 430W BE Quiet Pure Power BQT L7
Mainboard: Gigabyte GA-MA770T-UD3 (AM3)
Prozessor: AMD Phenom II X4 955 (AM3) (Deneb) (4x 3,2GHz)
Kühler: EKL Alpenföhn Panorama
Speicher: 4096MB (2x2048MB) Markenspeicher Kit DDR3 CL9 1333
Festplatte: 1000 GB SATA Marken-Festplatte / 7200 u/min
Grafikkarte: ATI Radeon HD 5770 1024MB DVI/HDMI
DVD-Laufwerk: Marken Dual-Layer DVD-Brenner SATA
 
Guten Morgen,
herzlich willkommen im Forum !

Für den Preis ist der PC nicht zu empfehlen, für das gleiche Geld könntest Du deutlich mehr Leistung bekommen. Dazu müsstest Du aber von Fertigrechnern weg.

hab' ich mal einen schellen Systemvorschlag für dich. Der Rechner wäre stärker (damit könntest Du aktuelle Games schon auf hohen Einstellungen genießen) und leiser/hochwertiger.

Zum Zusammenbau kannst Du dir mal dieses How² anschauen: http://www.pcmasters.de/forum/hardware-allgemein/7565-howto-rechner-zusammenbau.html
Das ganze ist wirklich einfacher, als es aussieht und recht schnell erledigt. 😎
 
Danke Phenom für die schnelle Antwort! Ich möchte aber wirklich nicht den PC selbst zusammenbauen, sonst hätte ich mich an dem schon bestehenden Guide orientiert. Was habe ich denn für Alternativen, wenn ich es zusammenbauen lassen möchte. Gibt es einen Shop den ihr mir empfehlen könntet? Welche Zusammenstellung soll ich wählen, wenn ich ihn mir zusammenbauen lasse? Komme ich dann besser weg, als mit dem bisher von mir vorgestellten? Priorität liegt auf leise und langlebig. Danke für die Hilfe!
 
Naja.. also, du kommst mit einem Fertig PC in der selben Preisregion nicht im geringsten an die Leistung eines Selbstbau PC's heran. Und von der Qualität her schon gar nicht, da of minderwertige Komponenten verbaut werden, um die Kosten zu senken.

Du kannst dir den PC allerdings in diversen Shops (z.B. Hardwareversand.de) auch zusammenbauen lassen. Allerdings bauen diese die potenten CPU-Kühler nicht ein, da hier durch das Gewicht beim Transport etwas kaput gehen könnte. Du kannst natürlich mit dem Standard Kühler leben, dieser fällt dann aber nicht in die Kategorie leise und ist auch von der Kühlleistung nicht sehr überzeugend, auch wenn er eine kleinere CPU noch im Rahmen der Spezifikationen halten könnte. Übertakten liegt dann aber nicht wirklich drin.

Der Selbstbau ist wirklich nicht so schwer. Haben schon viele hier im Forum ausprobiert. Was spricht denn für dich dagegen?
 
@ ClisClis
Ich habe halt leider gar keine Erfahrung im Zusammenbau von PC`s und auch niemandem im Umfeld der mir helfen könnte wenn ich ein akutes Problem habe. Ist die Lautstärke des mit dem CPU gelieferten Kühlers schon bei normalen Arbeiten ein Problem oder erst wenn es sehr rechenintensiv wird? Ich überlege ob ich mir erstmal die normale Version verbauen lasse und wenn es zu laut wird nachrüste. Würdet ihr mir Alternate.de oder Hardwareversand.de empfehlen? Danke für die freundliche Beratung!
 
Also meiner Meinung nach ist das Teil im Idle schon hörbar, aber noch etragbar. Sobald man anfängt zu spielen oder ähnliches, dreht das Teil voll auf und ist einfach nur noch nervig.
Um einen CPU-Kühler nachzurüsten, musst du das Mainboard abkabeln & abschrauben, den Kühler draufbauen, wieder einsetzen und alles wieder verkabeln... Viel mehr Aufwand ist es beim komplett selber Zusammenbauen auch nicht.
Hardwareversand -> OK, aber die Sache mit dem Kühler...
Alternate -> Zu teuer!
 
Passen die Komponenten, wie ich sie ausgewählt habe denn zusammen? Komme mit Zusammenbau und Lieferung auf einen Preis von 620 Euro.


€ 109,90*


€ 76,90*



€ 93,90*



€ 59,90*



€ 0,-*



€ 19,79*



€ 9,99*
x 2 = € 19,98*



€ 67,90*



€ 32,49*


 
Joa. Passen würde das ganze theoretisch schon.
Willst du damit Zocken? Dann vergiss es, die Grafikkarte kriegt das nicht hin. Ram kannst du auch 1333Mhz nehmen, macht keinen wesentlichen Unterschied.
Ich kann dir wirklich nur den von Phenom vorgeschlagenen Guide empfehlen. Sind super Systeme zu bestpreisen. Und hier sind täglich mehrere User, die für ein System fragen und sich dann zum Selbstbau überreden lassen, weil das halt eigentlich nur Vorteile hat.

Und ich mein die genormten Stecker einzustecken wirst du noch schaffen oder?
Ein zwei Anleitungen zu lesen, ist auch jedem zumutbar. Zudem gibts auch hier im Forum einen Guide. Und dann unzählige Youtube Videos etc. Und natürlich Foren, wie hier. Also imo und auch in der unzähliger anderer, kriegst du auch einen Selbstbau hin, somit hättest du dann auch nen Kühler, der übertakten zulässt.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
39
Besucher gesamt
39

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten