AMD Fx-9590 ständiges einfrieren und Ereignis ID 19

New member
Hallo Community,

ich habe folgendes Problem, mein PC friert in nicht definierten abständen ein.
Das ist mein System:

Prozessor: AMD FX-9590 Eight Core 4,7 GHz
Kühler: Scythe Mugen 3
Gehäuse: Aerocool Strike-X ST Big-Tower 14 Lüfter verbaut)
Motherboard: ASUS Formula V
RAM: 2 x 8 GB GSKILL 1333 MHz
Grafikkarte: ASUS STRIXX GTX 970
Betriebssystem: Windows 10 Pro

So, Temperaturprobleme habe ich keine, alles stabil. Problem ist das meine Ereignissanzeige zugespamt wird, mit der Ereignis ID 19, diese besagt:
Warnung 22.06.2017 19:33:19 WHEA-Logger 19
Behobener Hardwarefehler.

Gemeldet von Komponente: Prozessorkern
Fehlerquelle: Behobene Computerüberprüfung
Fehlertyp: Cachehierarchiefehler
Prozessor-APIC-ID: 1

Die Detailansicht dieses Eintrags beinhaltet weitere Informationen.

Ich weiß einfach nicht was ich noch unternehmen soll :(
 
dein Mainboard unterstützt diese CPU garnicht.

die zwei FX9... sind eh die schwachsinnigsten AMD CPUs die es gibt, es gibt kaum Boards die diese CPUs unterstützen, die Dinger brauchen so viel Elektrische Leistung wie 3 normale Intel CPUs, dadurch lassen die sich auch schwer kühlen, und diese CPU kommt gerade so an die Leistung eines i5 ran.

wenn möglich gib diese CPU zurück, oder verkauf sie.
oder Mainboard, CPU und RAM verkaufen und auf ein aktuelles AMD Ryzen System umsteigen. die AMD FX Systeme waren nie wirklich empfehlenswert, da die CPUs zwar mit großen Zahlen daher kommen, aber nicht wirklich viel Leitung besitzen
 
Hallo bisy,

danke erstmal für deine Antwort.
Laut Herstellerangaben von ASUS wird aber der Prozessor vom Board unterstützt, also es ist jetzt nicht so das eine inkombatibilität vorliegt, weil dann würde ja garnichts richtig funktionieren.



Temperaturtechnisch habe ich mit dem Vishera überhaupt keine Probleme.
Ich mein klar ich habe gemerkt das er nicht so Leistungsstark ist wie angegeben, aber alle aktuellen Spiele und Programme laufen reibungslos.
Ich habe das Setup jetzt seit über 2 Jahren und keinerlei Probleme damit gehabt.
Mich interessiert halt wie sowas zustande kommen kann und warum es so unsporadisch passiert. Gestern zum Beispiel erst nach 7 Stunden durchgehenden Spielen, am Dienstag allerdings 7 mal in 2 Stunden.
 
nein diese CPU wird nicht unterstützt
es gibt bei den Boards eine CPU Kompatibilitätsliste wo man nach gucken kann, da siehst du, das die nicht unterstützt werden


und es steht übrigens auch folgendes auf deiner verlinkten Seite
AMD AM3+ FX™/Phenom™ II/Athlon™ II/Sempron™ 100 Series Processors
Supports AM3+ 32 nm CPU
Supports CPU up to 8 cores
Supports CPU up to 140 W
AMD Cool 'n' Quiet™ Technology

und da ist das Problem, du hast ne 220W CPU, das Board ist halt nicht für den Energiebedarf dieser CPU ausgelegt. und gerade jetzt, bei der wärme bekommt man auch schnell Kühlprobleme bei dieser CPU.

man könnte es mit untertakten und Spannung senken probieren, zb auf 4 GHz bei 1,35 Volt und dann mal gucken ob es besser wird
 
Mich interessiert halt wie sowas zustande kommen kann und warum es so unsporadisch passiert. Gestern zum Beispiel erst nach 7 Stunden durchgehenden Spielen, am Dienstag allerdings 7 mal in 2 Stunden.
Eigentlich genau das typische Problem der 9000er FX wenn diese auf einen Board laufen müßen, welches eigentlich nicht dafür vorgesehen ist.
Letzten Dienstag hatten wir sehr hohe Außentemperaturen, ergo ist es auch in den Wohnungen deutlich wärmer als üblich, was dann eben das Problem mit der Wärmeentwicklung der 9er FX verschärft. Mitlerweile hat es sich dann doch deutlich abgekühlt mit der Folge das bei dir das Temp-Problem nicht mehr so häufig auftritt.
Im übrigen liegt das Temperaturproblem nicht in der CPU selber sondern in den Spannungswandlern deines Mainboards die bei den Strömen die bei deinen FX fließen, einiges zu tun haben und schlicht zu heiß werden, mit der Folge das dein System zum Schutz die Leistung der CPU reduziert. Das spührst du dann als "einfrieren".
Das wäre z.B. ein Board welches deinen 9590 Unterstützt,

was als erstes ins Auge fällt, der recht "monströse" Kühler an den Spannungswandlern.
Allerdings würde ich in ein AM3+ System keinen Cent mehr investieren da es mitlerweile den Sockel AM4 und die um Welten besseren Ryzen CPUs von AMD gibt.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
14
Besucher gesamt
15

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?