AMD 64 3500+ venice übertakten

Active member
hi all,
ich hab eben schon einen thread über das takten meiner grafikkarte gestartet und bin nun völlig faszniert vom takten allgemein und will aus meinem prozzi noch bissl was rauskitzeln. Ich hab mir das tutorial http://www.pcmasters.de/forum/overclocking/4067-amd64-overclocking-guide.html durchgelesen und das mit dem HTT und den ramtakts und so net so ganz verstanden. kann man mir das nochmal erklären?
Ein enig getaktet hba ich das ding schon, im bios einfach den multiplier auf 11(mixaimum) und fsb auf 223 mhz gesetzt, macht 2500 mhz. in dem tutorial steht aber was von HTT, dass man da drauf achten soll und auch was von 2700 mhz... wie kann ich das erreichen ohne das der pc instabiel wird oder sich sogar aufhängt
dnake im vorraus
SushY
 
Wenn du diesen oder einen anderen Overclocking Guide wirklich aufmerksam liest, wirst du auch wissen um was es sich da handelt.

Wenn du hier mal auf den Rechner klickst kannst du mal ein wenig trocken experimentieren und verstehst evtl. dadurch einige Zusammenhänge besser.



Sämtliche Erklärungen findest du natürlich in dem von mir genannten Guide noch einmal, die ähneln sich ja notgedrungen alle.

...letztendlich um überhaupt ein wenig zu helfen braucht man Infos über den Prozessor, das Mainboard, die Kühlung, ist ein neues und überhaupt brauchbares Bios vorhanden, steckt ein vernünftiges strapazierfähiges Netzteil in der Kiste und kann man es auch ohne weiteres verkraften wenn`s denn doch mal schief geht und sich der Prozzi rauchend und hustend verabschiedet. ;)
 
Habe einen 3500+ amd 64 venice, denn ein Asus A8N-SI se board, einen corsair ddr 400 1gb chip drin, graka is glaub ich unwihtig, is aber noch eine 7600 gs xt drin, wird aber zu meinem geb. am freitag in eine 7900gt umgetauscht...
dnake für die hilfe, aber wo finde ich im bisos den HT, oder kann ich einfach mit dem clockgen den prozzi hochfahren??? wie kann ich mit clockgen die einstellung speichern, sodass diese einstellung beim nächsten reboot wieder da is?
ach ja zur kühlung ist zu sagen, dass ich einen standard kühler drauf habe, der die cpu aber im mom bei ca. 2450mhz auf 33°C runterkühlt, das liegt schätzungsweise an meinem generell guten lüftungssystem, vorne 2 lüfter rein, hinten ein großer raus und denn hab ich noch aus dem fenster eine art pipe(da is auch noch ein lüfter drin), die auf den cpu kühler drauf gesetzt ist.
danke für die hilfe
 
Mit clockgen takte ich nicht, stelle lieber und immer im Bios, ist zwar etwas umständlicher (hoch- und runterfahren) aber alles was ich manuell machen kann tue ich entsprechend. Von daher kann ich nicht viel zu dem Tool sagen.

LDT FSB Frequency, o.ä.könnte bei dir für den HT-Takt stehen.
Hast du kein Handbuch?
Falls nicht such mal auf der Asus Homepage, die haben mir zu lange Ladezeiten, da schaue ich nur im absoluten Notfall...:D

Wenn möglich solltest du den PCIe-Takt fixen, auf 100, 101 MHz wäre auch noch ok.

Hier mal etwas über das Asus A8N-SLI Deluxe, ist natürlich ein hochwertigeres Board mit annehmbaren Overclockingeigenschaften, aber etwas brauchbares wirst du vielleicht finden.



In jedem Fall kann das aktuellste Bios nicht Schaden! :)

Ob ein Airduct inkl. Lüfter im Seitenteil immer Sinn macht wage ich zu bezweifeln, kannst ja auch mal ohne testen. Andere Komponenten könnten je nach Größe von dem Lüfterrohr evtl. ihre Wärme nicht so frei abpumpen.

Das Resultat ist aber immer unterschiedlich, muss man wirklich selbst herausfinden. ;)
 
dankeschön :)
naja ich sag ma so, solange das ding kühl is is alles in ordnung^^, lautstärke interessiert mich eher wenig, hab immer musik an und denn merk ich des eh net...
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.

sry für doppelpost aber:
ich hab jetzt halt im bios a bissl rumprobiert und habe folgende einstellungen gemacht:
FSB: 225mhz
Multiplikator: 11x
HT multiplikator(wie auch immer der genau heißt): 4x
Gesamt mhz: 2480
pcie: 100mhz
vcore: 1,5V
HTT: 900 mhz
3dMark03 angeschmissen und denn schaltet sich der rechner immer aus, bzw zeigt einen blauen bildschirm: windows hat den rechner runtergefahren wegen gefahr von hardware beschädigung(sinngemäß)
was ahb ich falsch gemacht???
 
Zuletzt bearbeitet:
Wahrscheinlich hast du deinen Ram recht ordentlich mitgetaktet.

Du solltest also nach Möglichkeit einen anderen Ramteiler wählen, das kannst du sehr gut mit dem verlinkten Rechner nachvollziehen, wenn du den Ram nicht mitübertakten willst, solltest du zumindest etwa bei 200 MHz landen.

Kommst du über 200 MHz solltest du zunächst DDR Voltage erhöhen, erst mal von 2,6 auf 2,65V und im Notfall auch bis 2,7V.

Hast du das in meinem letzten Link genannte Beispiel aufmerksam gelesen?;)
Dort übertaktet man einen 3500er, gibt ihm einen Vcore von 1,55 und bei 2420 MHz ist einfach Ende im Gelände.

Es liegt halt auch am verwendeten Material, am Bios und natürlich auch von anderen Komponenten!

...Was sagen eigentlich die Temperaturen?
 
hey, ich hab schon verstanden, dass man den ramteiler individuell wählen kann, ich hab im mom /11, aber wo kann ich den ändern? im bios hba ich dazu noch nix gefunden, muss wohl noch ma genauer hinschauen, den link hab ich eigentlich ganz gut durchgelesen, ich hab aber uahc schon mal davon gehhört/gelesen, dass man diesen core auf 2700 mhz takten kann
die temperaturen sagen nicht viel, immer um die 30 grad, höchstens 33... also net besonders hoch^^
 
Na wenn du von 3500ern gehört hast die bis 2700 MHz gehen (macht meiner bei 1,5V), dann wirst du sicherlich auch von welchen gehört haben die sich gar nicht, oder beispielsweise nur bis 2400 MHz takten lassen.;)

Du kannst dir ja mal CPU-Z downloaden und die Bilder von CPU und Memory hier posten.

Die Temperatur ist im idle völlig ok, interessant werden sie erst unter last.
Da kann man super den Blend-Test von Prime95 nutzen, dazu sichtbar im Hintergrund z.B. Everest 2.2 laufen lassen, so hat man die Temps gut im Überblick und dann halt mal ein Stündchen schnurren lassen.
 
hehe jetzt isser bei 2640 mhz, bei 240mhz fsb, ht multi3x--> 720mhz und 333mhz speicher bei 2,7 volt...
läuft ganz gut soweit, 3dmark03 hab ich nur den cpu test gemacht und stürzt uach net ab, hab aber uach cool'n'quiet ausgeschaltet, screens kommen sofort
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.


 
Zuletzt bearbeitet:
Geht doch, hast du also doch die passenden Einstellungen gefunden! :)

Nun fehlen nur noch diverse Stabilitäts-Tests, dafür schon mal ein fettes TOI TOI TOI!!
 
Boah, nun konzentrierst du dich aber wohl nur noch aufs übertakten. :D

Habe dir doch alles geschrieben, ich würde Prime 95 verwenden. ;)

Zusätzlich nutze ich noch 3DMark 03, 3DMark 05, Aquamark und Super Pi...
 
naja hatte nur 2 stunden unterrich heute morgen und nun is mir langweilig^^
wie funzt der prime??? den hab ich schon, weiß aber nix damit anzufangen...
 
Zunächst würde ich Everest laden, Computer//Sensoren...
Dann Prime 95 starten, nun das Everest-Fenster so auf dem Desktop verschieben das du die Temperaturen immer frei im Blick hast und manuell eingreifen kannst wenns in den roten Bereich geht.
Entsprechend Prime auch zurecht rücken, dann auf Optionen//Torture Test//Blend auswählen und ok...

Den Test solltest du für den Anfang erst mal 60Min laufen lassen, sieht nach nichts aus (Primzahl rechnen) und der Fortschritt ist recht langsam, also nicht wundern oder abbrechen.

Beenden tust du über Test//Stop

Bei mir sieht das nach 4Std so aus:


 
ich kann den test net starten, den link torture test kann ich leider nicht anklicken, ich hab einfach ma den normalen test gemacht und da war die temp im everest knapp unter 40°C nach ner stunde oder so, is das ok?

*edit:
ok, musste erst den anderen test abbrechen, geht jetzt
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.

So, everest zeigt immer knapp unter 40°C an, also so um die 38, ich denk des is ok
was hat es eigentlich mit dem bios-bug, was temperaturen angeht, auf sich??? ist die temp, die everest anzeigt ok, oder verbugt???
 
Zuletzt bearbeitet:
40°C ist schon recht gut, wichtig wäre nun den Test auch mal über mehrere Stunden laufen zu lassen, du kannst bei Prime davon ausgehen das die max. Temperatur nach ca. 3 Std vorhanden ist.

Viele Overclocker lassen Prime für 12 Std laufen, 6 reichen dicke, 4Std empfehle ich, habe damit die besten Erfahrungen gemacht.

Von einem Bug kann man nicht wirklich reden, jedes Programm hat Differenzen, es kann durchaus sein das die eigentlichen Temperaturen sogar darunter liegen. Aber realistisch und zur Sicherheit würde ich immer 2-3 Grad dazurechnen. Kritisch wird es bei unseren CPUs bei 65°C.
 
so, ich hab mir jetzt ma ein anderes proggi geholt, was die temperatur anscheinend bissl realistischer anzeigt. Meine CPU bei diesem takt, also 2640mhz hat im leerlauf 37 grad und bei last so 53
 
Welches Proggi nutzt du denn nun?
40°C hörten sich so gut an, möglich ist das ja auch, aber die nun von dir genannten sind auch noch im Grünen.
Zeitlich hast du aber wahrscheinlich noch nicht einmal 3Std Prime hinter dir, oder?;)
 
hehe nee waren 45 min, aber ich hab jetzt nochmal alles umgemünzt:
FSB: 285mhz ; ram: 233mhz ; cpu:2570 mhz ; multiplikator 9x ; HT ,multi: 3
so läuft das ding richtig schön stabil und bringt mir beim cpu test 3dmark03 950 punkte... vorher unter 800
des proggi heißt core temp
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.

so jetzt bin ich bei 2700 mhz und ram bei 225, aber welche timings muss ich einstellen, damit kenne ich mich garnicht aus... im mom habe ich 3-3-3-7
 
Zuletzt bearbeitet:
Nimm am besten nochmal CPU-Z, unter SPD liest er die eigentlichen Ramspezifikationen aus.

Zunächst würde ich mich an die 200 MHz Timings halten und dann ordentlich auf Stabilität testen. Könnten 3-3-3-8 sein, kenne deinen Speicher ja nicht genau, Corsair hat ja einiges an Speicher im Angebot.

Das sinnigste wäre auch den Pc im unübertakteten Zustand mit Super Pi 1M, Aquamark und 3DMark 05 zu benchen und die Ergebnisse aufzuschreiben.

Dann mal deine jetzige Übertaktung genau den gleichen Benches unterziehen.

...Denn wenn ein Ram zu arg übertaktet wird kann er evtl. Daten nicht mehr fehlerfrei schreiben/lesen und das wiederum wirkt sich mit Leistungseinbußen aus.

Ist auch häufig der Grund warum Übertakter einen anderen Ramteiler setzen um diesen dann doch nach Herstellerangaben zu betreiben.

Dein Speicher könnte hier im aktuellen Zustand für zukünftige (oft erst nach 4-5 Tagen) Systemabstürze o.ä. sorgen.
 
ich kann die taktung aber nicht genau auf 200 mhz beschränken, ich kann immer nur 400/333/266.. angeben und denn entwickelt sich ja die richtige frequenz aus den fsb(oder so), jetzt läuft der takt auf 225mhz und bei 3dmark03 hab ich bei 2700mhz ca. 950 cpu punkte... in welche richtung muss ich die timings verändern, also größer oder kleiner
 
Wenn es gut läuft würde ich an den Timings gar nicht ändern.
Wenn es sich um normalen Value Ram handelt kommt es aber nicht so oft vor das dieser jenseits der 220MHz macht, zumindest nicht mit Standard-Ram-Core.
Wenn du hier ein Ergebnis eines Benchmarks postest, dann bitte mit dem Endergebnis, es ist der Gesamtvergleich der zählt!
Da du es trotz meines Tipps versäumt hast die Timings von CPU-Z zu posten, kann ich natürlich nicht viel dazu sagen. ;)
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
138
Besucher gesamt
139

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?