Alten PC upgraden was ist möglich für 450 Euro?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
New member
Guten Abend an alle ich habe in nächster Zeit vor meinen PC upgraden eigentlich im Prinzip alles neu. Aktuell besitze ich einen I5-3330, 16 GB Crucial Ballistix Sport DDR 3-1600, Nvidia Gtx 1050 TI, Mainboard Gigabyte GA-B75M-D3V, Netzteil Cooler Master G450M.

Mein Budget wären 450 Euro was möchte ich mit den PC machen zocken auf FHD mittleren Einstellungen. Meine GTX 1050 Ti und das Netzteil würde ich weiter verwenden.

Habe mir auf Geizhals schon was zusammen gestellt wo ich denke das ist gut so.



Ich habe aber zu der Zusammenstellung noch 2 Fragen

Ich habe ich mal auf der Seite pc-builds einen Check mit den i5-10400f und der GTX 1050 Ti.

Es kommt dabei heraus.

Your graphic card is too weak for this processor on 1080p resolution.

Was hat das zu bedeuten und wie wirkt es sich aus? Mit welchen Einschränkungen habe ich zu rechnen?

Die Zweite Frage bezieht sich auf das Gehäuse und den CPU Kühler

Beim Gehäuse wird angegeben CPU Kühler Höhe max. 159 mm Höhe aber der CPU Kühler ist schon 155 mm hoch wird das nicht ein wenig zu knapp ? man muss, ja noch die Aussparung am Seiten Teil noch mit dazu zählen.
 
wird das nicht ein wenig zu knapp ?
nö, warum, es ist doch angegeben, das der Kühler maximal 159mm hoch sein kann.

Was hat das zu bedeuten und wie wirkt es sich aus?
da steht dann im Grunde nur, dass deine Grafikkarte halt dann für Gaming das schwächste Glied ist.

Ich habe ich mal auf der Seite pc-builds einen Check mit den i5-10400f und der GTX 1050 Ti.
Wozu überhaupt der Check?

Habe mir auf Geizhals schon was zusammen gestellt wo ich denke das ist gut so.
ja, kann man so nehmen, bedenke aber das die F CPU keine Grafikeinheit hat, die onboard Grafikanschlüsse werden daher nie funktionieren

Und in Verbindung mit der der 10. Core i Generation wird der M.2_1 Slot nicht funktionieren, der geht nur mit der 11. Core i Generation.
Deine Gewählte SSD geht dann nur im M.2_2 Slot, dabei wird dann der SATA3_1 Slot deaktiviert
 
ja, kann man so nehmen, bedenke aber das die F CPU keine Grafikeinheit hat, die onboard Grafikanschlüsse werden daher nie funktionieren
Wie bei den Non-G-Ryzens auch :)
Und in Verbindung mit der der 10. Core i Generation wird der M.2_1 Slot nicht funktionieren, der geht nur mit der 11. Core i Generation.
Deine Gewählte SSD geht dann nur im M.2_2 Slot, dabei wird dann der SATA3_1 Slot deaktiviert
Interessante Info - da ich mich mit Intel seit Jahren nicht mehr richtig befasst habe, ist mir diese Einschränkung entgangen. Bin zwar momentan schon eher auf AMD fixiert, aber falls ich mal einen günstigen Office-PC für jemanden zusammenschrauben sollte, würde ich mich vermutlich derzeit eher bei Intel umsehen, weil AMD derzeit schlicht keine günstigen APUs im Angebot hat.
 
Guten Abend an alle ich habe in nächster Zeit vor meinen PC upgraden eigentlich im Prinzip alles neu. Aktuell besitze ich einen I5-3330, 16 GB Crucial Ballistix Sport DDR 3-1600, Nvidia Gtx 1050 TI, Mainboard Gigabyte GA-B75M-D3V, Netzteil Cooler Master G450M...
Ich vermute, du willst die Spieleleistung verbessern? Dann wäre ein aktueller I7 oder I9 mit passender Unterlage das Richtige. Bei den Cores musst du halt schauen, wieviele derer das Spiel verwenden kann.

Wenn es eher büro- oder daten(bank)lastig sein darf: ICH fahre hier mit I7 auf DDR3-Systemen am flottesten. Büroseitig ist mein Notebook mit DDR3 1600 sehr viel schneller als mein TR 1950X.
(Habe gerade den I5-3330 gegoogelt. Das ist ziemlich genau die Leistungsklasse wie MEIN Notebook.) Hier ein Screensnap.
Aber wie gesagt, auf Grafikleistung achte ich nicht so sehr.
 

Anhänge

  • Show them 010.jpg
    Show them 010.jpg
    92,8 KB · Aufrufe: 160
Dann wäre ein aktueller I7 oder I9 mit passender Unterlage das Richtig
Warum sollte das ne passende Unterlage sein?
Von sein alten i5 auf nen aktuellen i5 ist das schon ne extreme Leistungssteigerung.

Und wie soll der ins Budget passen?


Hier ein Screensnap.
Aber wie gesagt, auf Grafikl
Dir ist schon klar, das man bei dir auf dem Screenshot nur die Leistung einer RAM disk sieht, also total nichts Aussagend der Screenshot.
 
Die Frage ist vielleicht ob ein 10400F schlussendlich signifikant mehr bringt im Gaming als der 3330 - also ob sich ein Upgrade des Unterbaus überhaupt großartig lohnt?!
Wobei in Full-HD beim Gaming oft zu hören ist, dass eher die CPU der Flaschenhals ist - aber so ganz check ich das immer noch nicht?!?
 
Hallo, an alle, ich bedanke mich für alle eure Meinungen, ich denke ich mache es so wie ich es mir vorgestellt habe. Da es sei denn jemand anderes stellt, mir was komplett anderes zusammen Budget wären ca. 450 Euro. Netzteil und Grafikkarte habe ich noch.
 
Wobei in Full-HD beim Gaming oft zu hören ist, dass eher die CPU der Flaschenhals ist - aber so ganz check ich das immer noch nicht?!?
Die Sache ist recht simpel. Die Datenmenge die aus der CPU kommen und zur Grafikkarte weiter geleitet werden um das Bild zu erzeugen sind erst einmal unabhängig von der Auflösung immer gleich. Hier hat es aber die Grafikkarte einfacher unter FullHD diese Daten in die entsprechenden Bilder zu bearbeiten. Daher gehen dann die Frames hoch. Das geht dann so weit, bis die CPU bei ihrer Leistung nicht mehr hinter her kommt. Die CPU ist somit am Limit obwohl die Grafikkarte, je nach Leistung nur bei 50, 60 oder 70% Auslastung liegt.
Bei höheren Auflösungen, wie 2K oder gar 4K, dreht sich das ganze um, da die Datenmenge aus der CPU ja in etwa gleich bleibt aber die Rechen-Aufwand in der Grafikkarte zunimmt.
Das geht dann soweit, je nach Leistung der Grafikkarte, dass irgendwann die CPU nicht mehr so viele Daten nachschieben braucht weil schlicht die Grafikkarte nicht mehr hinter her kommt. Dann braucht die CPU nicht mehr ihre volle Leistung geben obwohl die Grafikkarte am Limit arbeitet.
Ergo, unter niedrigen Auflösungen, wird bei einer starken Grafikkarte immer die CPU limitieren, bei hohen Auflösungen immer die Grafikkarte.
Im übrigen wird oft die Spieleleistung bei CPUs in einer Auflösung von 800x600 getestet, so sieht man schnell wie gut oder schlecht eine CPU ist.
Grafikkarten dann eben bei hohen Auflösungen, meist unter UHD.
 
wieso wiederholen?
Du hast geschrieben, das man auf deinem "Screenshot die Leistung deines Notebooks"....
Ich kann den von dir zitierten Satz in meinem Text nicht wiederfinden.
Leide ich etwa an Legasthenie oder kognitiver Dissonanz?
Aber ich habe folgendes gefunden: "Aber wie gesagt, auf Grafikleistung achte ich nicht so sehr."
Es bleibt bei dem was ich geschrieben habe. Verstehen muss es der Leser.
 
Ich kann den von dir zitierten Satz in meinem Text nicht wiederfinden
Screenshot 2021-10-24 221327.jpg


da steht doch, das du nach dem i5 3330 gegooglet hast, der soll die selbe Leistung haben, wie dein Notebook und dann schreibst du, halt, das es dazu den Screenshot gibt.

Und auf dem Screenshot sieht man nur ein Benchmark, deiner RAM Disk, was halt genau Null aussage zu der Leistung des Notebook oder der CPU hat
 
... nach dem i5 3330 gegooglet hast, der soll die selbe Leistung haben, wie dein Notebook und dann schreibst du, halt, das es dazu den Screenshot gibt.

Und auf dem Screenshot sieht man nur ein Benchmark, deiner RAM Disk, was halt genau Null aussage zu der Leistung des Notebook oder der CPU hat
Schön... und was spuckt DEIN AS SSD auf der Ramdisk aus? Jetzt bin ich gespannt. Ich arbeite Ramdisk-basiert um den Workflow zu beschleunigen.
Und DER ist gewaltig. Wenn du kneifst... lach` ich mich schlapp und wir brauchen nicht groß zu diskutieren. (!!) Dann bin ich nämlich schneller und du versteckst dich nur. Dann stimmt auf jeden Fall, dass wir NICHT dieselbe Leistung auf die Straße bringen, auch wenn DEIN Rechner ein "Bolide" sein soll.
 
Schön... und was spuckt DEIN AS SSD auf der Ramdisk aus?
Ich habe keine RAM Disk, wozu auch. Ich brauch keinen extrem schnellen Speicher, den brauch auch fast keiner, Ich habe ne normale 2,5" SSD und Windows ist bei mir damit in 13 Sekunden hochgefahren. Die meisten brauchen CPU Leistung oder Grafikkarten Leistung.
Durch deine RAM Disk lässt sich vielleicht Windows 1-2 Sekunden schneller booten als mit ner SSD oder Programme öffnen sich paar Millisekunden schneller, oder Games laden halt 1-4 Sekunden schneller. aber viel mehr hat man davon auch nicht.

Ne RAM disk hat sich früher mal richtig gelohnt wenn man ne HDD hatte, da ist der Unterschied extrem, aber von ner RAM Disk zu ner SATA SSD oder PCIe SSD ist der Unterschied bei vielen Sachen gar nicht vorhanden oder nur sehr gering, zumindest nicht so extrem groß wie von ner HDD zu ner SSD.


Dann bin ich nämlich schneller und du versteckst dich nur.
jo, deine RAM Disk ist ist bei den Benchmarks schneller als meine SSD, wow, das ist aber auch nicht schwer, RAM ist nun immer schneller als jede SSD. Aber was nützt denn schneller Speicher, wenn deine CPU für die genutzten Programme zu langsam wäre oder zb oder beim Gaming deine Grafikkarte zu schwach ist, bzw bei Video Bearbeitung wo CPU und Grafikkarten Leistung benötigt wird, da was zu schwach ist

auch wenn DEIN Rechner ein "Bolide" sein soll.
ist er nicht

Wenn du kneifst...
nö, bitte
Ist halte SATA SSD, da Limitiert halt der SATA Anschluss

Screenshot 2021-10-25 205845.jpg


Der TE will aber mit dem PC Zocken, da braucht man CPU und Grafikkarten Leistung, beim Gaming merkt man noch nicht mal wirklich den Unterschied zwischen ner SATA SSD und ner sehr viel schnelleren PCIE SSD

für Gamer ist hallt der unterschied zwischen ner HDD zu ner SSD extrem, aber zwischen ner SATA SSD und ner PCIE SSD sind es da eher kaum nennenswerte Unterscheide
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe keine RAM Disk, wozu auch. Ich brauch keinen extrem schnellen Speicher, den brauch auch fast keiner...
Ja, Ramdisk relativiert sich mit immer schnelleren SSDs. Und dennoch kann man da immer noch erhebliche mehr-Speed herausholen.
Aber halt nur, wenn das Spiel/Anwendung auf Windows-Ebene läuft. Dann kann man das durchaus effizient aufeinander abstimmen.
Hier muss man rumprobieren, wieviel es bringt.
Alles was sich vom System (ohne dass es zickt) auf die Ramdisk umleiten lässt, (temp) leite ich dorthin. Z.b. auch den Entpack-temp
von 7zip. Installiert Programme gleich 10x schneller, weil die jetzt nicht mit dem SSD-Kanal zur C:\ konkurrieren (I/O), sondern freie
Fahrt und auch noch auf ein schnelleres Laufwerk (Ramdisk) kriegen. Das läppert sich. Und zwar nicht unerheblich.

Bei der SSD ist meine Schreiblatenz ja ziemlich schlecht. Sonst sind wir ziemlich gleichauf. Diesen Mangel kann man aber per Ramdisk
quasi kompensieren. (!) Obwohl ein Gamenotebook, ist die Grafikkarte bei mir lau. (M770) Ist ja auch von 2012. Ich spiele nicht.
Game_NB musste es aber sein, weil die Hardware dort allgemein fixer ist.
Setzt das Spiel auf Windows auf, könnte man das aus der Ramdisk spielen. Das senkt die Latenzen zur GraKa hin und her.
Beim Brachial-Gamen braucht man natürlich auch brachiale Hardware. Notebook ist da IMMER zweite Wahl.
- DOCH! Schneller Speicher ist NIE verkehrt.
 

Anhänge

  • Vergleich.jpg
    Vergleich.jpg
    112,5 KB · Aufrufe: 166
... Windows ist bei mir damit in 13 Sekunden hochgefahren. Die meisten brauchen CPU Leistung oder Grafikkarten Leistung.
Durch deine RAM Disk lässt sich vielleicht Windows 1-2 Sekunden schneller booten ...
Boot braucht bei mir 23 Sekunden. (Nach BIOS) Es wird ein Ramdisk-Image von 12 GB beim Boot mitgeladen. Die RD steht also erst nach dem Boot zur Verfügung. Schnelles Ram begünstigt Durchsatz und Latenz zu CPU und GraKa. (!)
Kann man hier ein Video hochladen? 60 MB/1 min. Das zeigt den Effekt, wie eine RamDisk das System -allgemein- beschleunigt.
Der Framerate bringt das selbstredend nichts. Dafür ist die GraKa zuständig, so CPU, ergo Ram die Daten schnell genug dorthin schaufeln.
-
Ich muß mein System außerdem mal wieder -richtig- aufräumen. Da ist mittlerweile wieder einiges verhaspelt. SSD-Zugriff marginal verbessert.
Der war aber auch schon mal besser. Ich muß noch ein paar Treiber durchprobieren, welcher besser geht.Vergleich 02.jpg
 
Schön... und was spuckt DEIN AS SSD auf der Ramdisk aus? Jetzt bin ich gespannt. Ich arbeite Ramdisk-basiert um den Workflow zu beschleunigen.
Und DER ist gewaltig. Wenn du kneifst... lach` ich mich schlapp und wir brauchen nicht groß zu diskutieren. (!!) Dann bin ich nämlich schneller und du versteckst dich nur. Dann stimmt auf jeden Fall, dass wir NICHT dieselbe Leistung auf die Straße bringen, auch wenn DEIN Rechner ein "Bolide" sein soll.

Kognitive Dissonanz, und ein besonderer Geltungsbedarf wäre meine Diagnose...
Nein mal ernsthaft, was soll dieser Schwanzvergleich ? Genauso ernsthaft hast du meine Anerkennung für deinen Intellekt, kognitive Dissonanz, das Wort hab ich zuletzt im Studium gehört...

Wenn es DEINEN Workflow positiv beeinflusst, super.
Wenn es DICH vorwärts bringt ebenfalls, ebenfalls toll.
Wenn allerdings jemand zum spielen aufrüsten möchte ist in erster Linie CPU und GPU Leistung gefragt.

Ähnlich sinnvoll wäre die Argumentation, wenn du Lastkraftwagen-Fahrer wärst, und einem Interessenten für einen Sportwagen erzählst wie klasse deine riesige Ladefläche ist. Je nach Anwendungsprofil ist die Hardwareanforderung komplett individuell.
 
So nun ist mal gut hier, @rüdimentär hier in dem Thread geht es nicht um dich, es geht hier um den TE der seinen PC fürs Gaming aufrüsten will.

Deine RAM Disk ist für Gamer und die meisten anderen Anwendungen völlig uninteressant, hier wird CPU und Grafikkarten Leistung benötigt.

Wenn es dir um die Geschwindigkeit deiner RAM Disk geht, dann mach bitte ein eigenen Thread auf.

Das ganze off Topic ist jetzt hier mal zu Ende, hier geht es weiter mit den Sachen, die dem TE helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Deinen Einwand verstehe ich jetzt nicht so wirklich.
Natürlich geht es nicht um mich. MIR brauche ich solche Tipps ja nicht zu geben. ICH weiß das ja alles schon.
Eine fette GraKa kann er sich doch IMMER reinstecken! Und es geht auch nicht um MEINE RamDisk, sondern
darum, dass man damit auch Spiele beschleunigen kann. Und zwar ERHEBLICHST (!) Ich selbst spiele nicht.
Ein Kumpel mit dem MSF und einer RTX 2070 super hat mir nach meinem Tipp gesagt, dass er vor lachen
beinahe aus seinem Pilotensessel gefallen wäre, weil alles so viel schneller gegangen ist. (Er hat sich ein
Cockpit vor den Schreibtisch gebaut)

- die dem TE helfen.

Ich bezweifle absolut ernsthaft, dass du dem wirklich helfen willst. Dein Text klingt ob meiner Hilfestellung schon
absonderlichst befremdlich abweisend. Ich glaube eher, DU willst dich mit dem Wissen Anderer bei Anderen darstellen.

- RAM Disk ist für Gamer und die meisten anderen Anwendungen völlig uninteressant

Da du wie du selbst gesagt hast, nie mit RamDisks gearbeitet hast, kannst du das doch gar nicht beurteilen.
Ich liege deshalb vor lachen schon am Boden.

Und warum probiert ihr das nicht ganz einfach aus um zu sehen ob, und was dabei rumkommt ?????

Das ganze off Topic ist jetzt hier mal zu Ende,
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
29
Besucher gesamt
30

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?