Win 10 mit Veracrypt verschlüsseln

New member
Hallo Leute, ich möchte mein ganzes System mit veracrypt verschlüsseln unter Windows 10 home.Im Bereich Verschlüsselung kann ich scheinbar den Button mit Gesamtes Laufwerk verschlüsseln nicht auswählen/anklicken an was kann das liegen?
Gerät ist ein :Acer Predator17 G9-791
1. SSD Samsung 870 QVO
2. SSD Samsung Evo Plus ( Win 10 installiert)
Lg
 

Anhänge

  • IMG_20211013_143534.jpg
    IMG_20211013_143534.jpg
    4,9 MB · Aufrufe: 393
an was kann das liegen?

Mal ins Deutsche übersetzt:
Standardmäßig booten Windows 7 und höher von einer speziellen kleinen Partition. Die Partition enthält Dateien, die zum Booten des Systems erforderlich sind. Windows lässt nur Anwendungen mit Administratorrechten zu, auf die Partition zu schreiben (wenn das System läuft). Im EFI-Boot-Modus, der auf modernen PCs der Standard ist, kann VeraCrypt diese Partition nicht verschlüsseln, da sie unverschlüsselt bleiben muss, damit das BIOS den EFI-Bootloader daraus laden kann. Dies wiederum bedeutet, dass VeraCrypt im EFI-Boot-Modus nur anbietet, die Systempartition zu verschlüsseln, auf der Windows installiert ist (der Benutzer kann später andere Datenpartitionen manuell mit VeraCrypt verschlüsseln). Im MBR-Legacy-Boot-Modus verschlüsselt VeraCrypt die Partition nur, wenn Sie sich dafür entscheiden, das gesamte Systemlaufwerk zu verschlüsseln (im Gegensatz dazu, nur die Partition zu verschlüsseln, auf der Windows installiert ist).

Du kannst halt nicht die Komplette System HDD/SSD verschlüsseln, es geht da nur die System Partition C, natürlich kannst du hinterher noch andere Partitionen verschlüsseln, allerdings nicht die 100-800mb Partitionen, die halt mit auf dem System Laufwerk drauf sind, da die zum Start des Systems unverschlüsselt benötigt werden
 

Mal ins Deutsche übersetzt:
Standardmäßig booten Windows 7 und höher von einer speziellen kleinen Partition. Die Partition enthält Dateien, die zum Booten des Systems erforderlich sind. Windows lässt nur Anwendungen mit Administratorrechten zu, auf die Partition zu schreiben (wenn das System läuft). Im EFI-Boot-Modus, der auf modernen PCs der Standard ist, kann VeraCrypt diese Partition nicht verschlüsseln, da sie unverschlüsselt bleiben muss, damit das BIOS den EFI-Bootloader daraus laden kann. Dies wiederum bedeutet, dass VeraCrypt im EFI-Boot-Modus nur anbietet, die Systempartition zu verschlüsseln, auf der Windows installiert ist (der Benutzer kann später andere Datenpartitionen manuell mit VeraCrypt verschlüsseln). Im MBR-Legacy-Boot-Modus verschlüsselt VeraCrypt die Partition nur, wenn Sie sich dafür entscheiden, das gesamte Systemlaufwerk zu verschlüsseln (im Gegensatz dazu, nur die Partition zu verschlüsseln, auf der Windows installiert ist).

Du kannst halt nicht die Komplette System HDD/SSD verschlüsseln, es geht da nur die System Partition C, natürlich kannst du hinterher noch andere Partitionen verschlüsseln, allerdings nicht die 100-800mb Partitionen, die halt mit auf dem System Laufwerk drauf sind, da die zum Start des Systems unverschlüsselt benötigt werden
Wen ich nur die Partition C wo Windows drauf ist verschlüssele und die anderen 2 partitionen uefi und die Wiederherstellungs Partition unverschlüsselt bleiben gibt es hier ein Sicherheits Risiko bzw. Könnte es passieren das meine Daten irgendwie auf die unverschlüsselten partitionen geschrieben werden?
 
Deine Daten sind auf der C Partition, die sind nicht auf den anderen Partition, auf der EFI Partition sind halt die Start Dateien, damit Windows überhaupt starten kann und auf der Wiederherstellungs Partition ist die Windows PE Umgebung, über diese lassen sich zum Beispiel ins Uefi booten, Wiederherstellung Punkte laden, die Reparatur Option starten.

Die Partition braucht man nicht verschlüsseln, warum auch
 
Deine Daten sind auf der C Partition, die sind nicht auf den anderen Partition, auf der EFI Partition sind halt die Start Dateien, damit Windows überhaupt starten kann und auf der Wiederherstellungs Partition ist die Windows PE Umgebung, über diese lassen sich zum Beispiel ins Uefi booten, Wiederherstellung Punkte laden, die Reparatur Option starten.

Die Partition braucht man nicht verschlüsseln, warum auch
Ich habe ein Programm benutzt um die Tastatur auf dem Bildschirm zu haben bei der Passwort Eingabe, jetzt komme ich nicht in mein Rechner rein da offenbar falsches Passwort.Wie kann ich die rescue disk nutzen um wieder rein zu kommen und passwort zu ändern?
 
Wenn Sie wiederholt das richtige Passwort eingeben, aber VeraCrypt sagt, dass das Passwort falsch ist, ist es möglich, dass der Hauptschlüssel oder andere kritische Daten beschädigt sind. Mit der VeraCrypt Rescue Disk können Sie diese wiederherstellen und so wieder auf Ihr verschlüsseltes System und Ihre Daten zugreifen (beachten Sie jedoch, dass Sie dann noch das richtige Passwort eingeben müssen). Wählen Sie im Bildschirm „Rescue Disk“ Reparaturoptionen > Schlüsseldaten wiederherstellen. Geben Sie dann Ihr Passwort ein, drücken Sie 'Y', um die Aktion zu bestätigen, entfernen Sie die Rettungsdiskette aus Ihrem CD/DVD-Laufwerk und starten Sie Ihren Computer neu.
Hinweis: Diese Funktion kann nicht verwendet werden, um den Header eines versteckten Volumes wiederherzustellen, in dem sich ein verstecktes Betriebssystem befindet (siehe Abschnitt Verstecktes Betriebssystem). Um einen solchen Volume-Header wiederherzustellen, klicken Sie auf Gerät auswählen, wählen Sie die Partition hinter der Köder-Systempartition aus, klicken Sie auf OK, wählen Sie Extras > Volume-Header wiederherstellen und befolgen Sie dann die Anweisungen. WARNUNG: Durch das Wiederherstellen von Schlüsseldaten mit einer VeraCrypt-Rettungsdiskette stellen Sie auch das Kennwort wieder her, das gültig war, als die VeraCrypt-Rettungsdiskette erstellt wurde. Wenn Sie das Kennwort ändern, sollten Sie daher Ihre VeraCrypt-Rettungsdiskette vernichten und eine neue erstellen (wählen Sie System -> Rettungsdiskette erstellen). Andernfalls, wenn ein Angreifer Ihr altes Passwort kennt (zum Beispiel von einem Keylogger erfasst) und dann Ihre alte VeraCrypt Rescue Disk findet, könnte er damit die Schlüsseldaten (den mit dem alten Passwort verschlüsselten Hauptschlüssel) wiederherstellen und entschlüsseln Sie also Ihre Systempartition/Ihr Laufwerk Wenn Windows beschädigt ist und nicht gestartet werden kann, können Sie mit der VeraCrypt Rescue Disk die Partition/das Laufwerk dauerhaft entschlüsseln, bevor Windows gestartet wird. Wählen Sie im Bildschirm „Rescue Disk“ Reparaturoptionen > Systempartition/-laufwerk dauerhaft entschlüsseln. Geben Sie das richtige Passwort ein und warten Sie, bis die Entschlüsselung abgeschlossen ist. Dann können Sie z.B. booten Sie Ihre MS Windows Setup-CD/DVD, um Ihre Windows-Installation zu reparieren. Beachten Sie, dass diese Funktion nicht zum Entschlüsseln eines versteckten Volumes verwendet werden kann, in dem sich ein verstecktes Betriebssystem befindet (siehe Abschnitt Verstecktes Betriebssystem).
 
wenn das Passwort wirklich falsch ist und du da ein anderes festgelegt hast, kommst du nicht mehr wirklich an deine Daten ran, dann kannst du Windows neu installieren

Beachten Sie, dass selbst wenn Sie Ihre VeraCrypt-Rettungsdiskette verlieren und ein Angreifer sie findet, er oder sie die Systempartition oder das Laufwerk ohne das richtige Passwort nicht entschlüsseln kann. Um eine VeraCrypt Rescue Disk zu booten, legen Sie diese in Ihr CD/DVD-Laufwerk ein und starten Sie Ihren Computer neu. Wenn der Bildschirm VeraCrypt Rescue Disk nicht angezeigt wird (oder wenn das Fenster 'Reparieren
Ohne das richtige Passwort wars das halt
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
26
Besucher gesamt
26

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?