Wie finde ich heraus was die schnellst mögliche Festplatte für mein Mainboard ist?

New member
Hi zusammen,

wie der Titel schon sagt möchte ich hier einen kleinen Guide mit euch zusammenstellen mit dem man die für sein aktuelles Mainboard schnellst mögliche Festplatte selbst ausfindig machen kann, sodass diese anschließend (normalerweise) ohne Probleme eingebaut werden kann und wie auf dem Datenblatt angegeben performt.

Da das gesamte Thema Festplatten immer komplexer wird durch die unterschiedlichen Arten von Festplatten sowie Anschlussmöglichkeiten wäre es doch sehr praktisch man hätte einen kurzen Guide was alles zu beachten ist damit nicht eine Festplatte bestellt wird von der man ausgeht es wäre die richtige für sein PC Setup, nur um nachher festzustellen dass sein eigenes Board gar nicht das leisten kann was die Festplatte kann und diese nachher gar nicht funktioniert oder nur mit eingeschränkter Geschwindigkeit.

Natürlich kann ich sobald ich weiß auf was ich achten muss den Preis immer soweit drücken um den bestmöglichen Kosten/Nutzen Faktor zu haben, jedoch denke ich dass, das dann jeder selbst hinbekommt sobald man erstmal weiß auf was geachtet werden muss.

Wie ich auf das Thema gekommen bin, ich stehe jetzt aktuell selbst vor der Frage was die schnellstmögliche Festplatte für folgendes Mainboard ist:

Fujitsu D3402-B2 Intel Q170 So.1151 Dual Channel DDR4 mATX Bulk​



Anzahl PCIe x16 Slots:1x PCIe 3.0 x16, 1x PCIe 3.0 x16 (x4)
Anzahl M.2 Anschlüsse:1x M.2 bis 2280
Anzahl SATA 6GB/s Anschlüsse:5x


Mein Weg bisher:
Ich habe mich natürlich sofort für eine M.2 Festplatte entschieden da dies einfach die neuste unterstützte Festplattentechnik ist und somit die beste Entscheidung für mich war.

Dann habe ich bei Mindfactory einmal und die M.2 Platten überprüft und auf hohe Schreibraten gefiltert, hier bin ich dann soweit runter bis die erste Festplatte mit dem Zusatz "2280" im Namen erschien welche bei diesem Mainboard maximal unterstützt wird (bei einer Filterung von Schreibraten bis 4400 MB/s).

Unter den 10 verfügbaren Platten mit solch hohen Schreibraten habe ich dann die herausgepickt, da alle laut Datenblatt die gleichen Geschwindigkeiten hatten und hier die meisten positiven Erfahrungsberichte vorhanden waren:


Die Frage für wirkliche Hardware Cracks jetzt noch...
-gibt es noch weitere Punkte die zu beachten sind damit ich wirklich das maximale aus der Platte hole?
-würdet ihr euch für eine gänzlich andere Platte entscheiden (über PCIe Slot beispielsweise) >wenn ja warum?
-sollte diese Platte ihre maximale Performance mit diesem Mainboard erbringen können > wenn nein warum (wo ist der Flaschenhals)?
-wie geht ihr vor beim aussuchen einer Platte

Ich bin mit Sicherheit nicht der Hardwarecrack, da ich zu selten PC Setups zusammenstelle (1-3 mal pro Jahr) bin für jeden Tipp und Trick offen und beantworte natürlich selbst gern eine Frage falls ihr was wissen wollt.


Grüße an die treuen Leser.
 
Festplatte ist das deutsche Wort für Hard Disk Drive (HDD) was man üblicherweise die mit Magnetscheiben und Lesekopf verwendet.
Für das was du meinst, verwendet man den Begriff SSD, was für Solid Sate Drive heißt und ins deutsche übersetzt so viel wie Halbleiter Laufwerk.

Daher wäre es Praktischer, wenn du für SSDs auch den Begriff SSD verwendest und nicht den Begriff Festplatte oder HDD, sonst entstehen da schnell Verwirrungen.

Dann sollte man klären, das man heute bei den SSDs so im allgemeinen 3 Unterschiedliche Varianten im normalen Konsumer Bereich und nutzt.

-2,5" SATA (AHCI) SSDs, das sind die, die an die normalen SATA Slots geschlossen werden, wie halt die normalen 3,5" oder 2,5" Festplatten/HDDs auch
-M.2 SATA (AHCI) SSDs, sind halt wie die 2,5" SATA SSDs, nur halt für den M.2 Slot
-M.2 PCIe (NVMe) SSDs, die sind halt schneller als die 2,5" oder M.2 SATA SSD

Und dann ist noch wichtig, welche Variante der M.2 Slot unterstützt, da muss man vorher genau nach gucken.
Denn manche M.2 Slots auf dem Board können nur M.2 SATA, andere nur M.2 PCIe und machen können auch beides.

Und dann sollte man noch nach gucken ob bei der Verwendung dieser Slots andere PCIe oder SATA Slots deaktiviert werden, da die sich die Bandbreite teilen.

das ist übrigens die Länge und Breite einer M.2 SSD, in dem Fall 22mm Breit und 80mm lang, was heute meist die Standard Größe ist.



und auf hohe Schreibraten gefiltert,
nur das dir ne hohe Schreibrate so im Altag nicht wirklich einen großen Vorteil bringt

Ne Hohe Schreibrate bringt dir nur was, wenn du große Datenmengen schreiben willst, zb bei Videobearbeitung ist das der fall.


Der große Unterschied zwischen ner HDD und ner SSD (egal ob SATA oder PCIe) ist die Zugriffszeit und genau dass macht sie schnell im Alltag.


Beim Gaming/Windowsstart/im Altag wirst du so gut wie keinen Unterschied feststellen, ob du nun ne 80€ 1TB 2,5/M.2 SATA SSD nutzt wie ne Crucial MX500 mit 510MB/s Schreibrate oder deine Verlinkte 1TB M.2 PCIe Gigabyte Aurora mit 4400 MB/s Schreibrate für 190€
Wenn dir die 1-2 Sekunden dann 100€ Aufpreis wert sind, bitte


Wie gesagt, wenn du was hast, wo du sehr viel immer ganz schnell schreiben/lesen musst, erst dann macht es einen wirklichen Unterschied, ob man ne SATA oder PCIe SSD nimmt.


Und zum Schluss, dein Verlinktes Board hat kein PCIe4.0, daher bringt dir ne M.2 PCIe 4.0 SSD da auch keine Vorteile, die wird dann halt auf PCIe 3.0 runter gedrosselt
 
Zuletzt bearbeitet:
Um noch deine Fragen zu beantworten
-gibt es noch weitere Punkte die zu beachten sind damit ich wirklich das maximale aus der Platte hole?
Jop, der Anwendungszweck und das verwendete Mainboard/CPU
Die Schnellste SSD bringt dir genau null, wenn du wie oben nur PCIe3.0 hast und nicht 4.0 oder wenn du am PC nichts machst, woomit du die hohe Schreibrate auch nutzen kannst.

-würdet ihr euch für eine gänzlich andere Platte entscheiden (über PCIe Slot beispielsweise) >wenn ja warum?
Kommt drauf an, welches Board man hat und was man machen will
für die meisten reicht halt ne wesentlich günstigere 2,5" oder M.2 SSD zu, selbst M.2 PCIe SSDs gibt es wesentlich günstiger, wie ne Kingston A2000 oder ne Samsung 970/980 Evo

über den PCIe Slot macht nur in bestimmten Situationen Sinn und dann braucht es am besten auch wieder PCIe 3.0 Slots imt mindestens x4, sonst wird wieder die Geschwindigkeit gedrosselt

-sollte diese Platte ihre maximale Performance mit diesem Mainboard erbringen können > wenn nein warum (wo ist der Flaschenhals)?
muss nicht kann.
Der Flaschenhals ist halt die Kombination aus dem was das Board kann, was die SSD kann und was das Programm nutzen kann, was du nutzt.

-wie geht ihr vor beim aussuchen einer Platte
Budget und Anwendungsgebiet.
wie bereits gesagt, für die meisten reicht ne 2,5" oder M.2 SATA SSD.

Der Große Unterschied bei ner SSD zu ner Festplatte ist halt Zugriffzeit
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
32
Besucher gesamt
33

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?