Welcher Notebook ist der Beste in dieser Liste?

Guten Abend an alle, Manuela mein Name.
Es geht um folgendes, ich möchte mir ein neuen Laptop kaufen bis zu 600 Euro und möchte den richtigen und besten kaufen in der Preisklasse. Ich brauche diesen ausschließlich für den Office Bereich. Die Webcam müsste auch ganz gut sein, da ich öfters mit Gesprächspartnern oder Kunden per Zoom, Teams usw sprechen muss.

Ich hatte mal welche raus gesucht gehabt und weiß aber nicht, welcher am besten ist.


1. Lenovo (15,6 Zoll Full-HD) Notebook (AMD [Ryzen-Core] 3020e 2x2.6GHz, 16GB DDR4, 512GB SSD, Radeon RX, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB 3.0, WLAN, Windows 10 Prof. 64 Bit, MS Office 2010 Starter und kostet 444 euro

2. HP 17-cn0011ng (17,3 Zoll / HD+) Modell/Serie ‎46H82EA
Laptop (Intel Pentium Gold 7505, 8GB DDR4 RAM, 256GB SSD, Intel Grafik, Windows 10, QWERTZ-Layout) und kostet 461 Euro

3. ASUS i5 Gaming (17,3 Zoll) HD+ Notebook (Intel Core i5 1135G7 8-Thread CPU 4.20 GHz, 8GB DDR4, 512 GB SSD, Intel® Iris® Xe, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB 3.0, WLAN, Windows 11 Prof. 64 Bit) und kostet 588 Euro

4. HP 15s-eq2237ng Notebook (39,6 cm/15,6 Zoll, AMD Ryzen 3 5300U, Radeon Graphics, 512 GB SSD) Quad-Core, Taktfrequenz Prozessor 2,6 GHz, und kostet 430 Euro

5. Asus F515JA-BQ1005W Notebook (39,6 cm/15,6 Zoll, Intel Core i7 1065G7, Iris Plus Graphics, 512 GB SSD) NanoEdge IPS Display, 8 GB Ram, Quad-Core, Taktfrequenz Prozessor 1,3 GHz und kostet 593 Euro

6. LENOVO V17 82U1001CGE - 17,3" FHD Intel i3-1215U, 8GB RAM, 512GB SSD, Windows 11 Home, Intel® Core™ i3 (12. Generation) 1215U Prozessor, Kerne / Threads 6 / 8 2 Performance- / 4 Efficient-Cores Taktfrequenz 1,2 - 4,4 GHz / 0,9 - 3,3 GHz TurboBoost bis zu 4.40 GHz kostet 589 Euro

7. HP 255 G8 5B6J2ES 15,6" FHD IPS, AMD Ryzen 5 5500U, 8GB RAM, 256GB SSD, Windows 11, Taktfrequenz 6x 2,10 GHz TurboBoost bis zu 4.00 GHz, und kostet 399 Euro

Wenn ihr die Wahl hättet und 600 euro zur Hand, welchen würdet Ihr euch holen?
Würde mich sehr über eine empfehlung eurerseits freuen

LG
Manuela
 
Auch wenn der Office-Bereich naturgemäss keine Mords-CPU braucht - gesurft wird damit doch auch und manche Webseite zerrt ab und an doch etwas an CPU/iGPU - von daher würd ich zumindest die ersten beiden schon mal streichen - vielleicht auch die Nr. 5 - der ist einfach auch nicht mehr ganz Taufrisch.

Format? Offenbar entweder 15.6" oder eben 17"?

Mir persönlich wäre immer ein IPS-Display wichtig. Keine Ahnung welche Modelle ggf. eines hätten was aber nur in der kurzen Spec-Liste nicht dabei steht.

Bei der Webcam haben vermutlich eh die meisten in der Preisklasse das gleiche Qualitätslevel. Mir persönlich wäre es auch eher egal ob mich mein Meeting-Partner nun etwas besser sieht oder nicht.
 
Auch wenn der Office-Bereich naturgemäss keine Mords-CPU braucht - gesurft wird damit doch auch und manche Webseite zerrt ab und an doch etwas an CPU/iGPU - von daher würd ich zumindest die ersten beiden schon mal streichen - vielleicht auch die Nr. 5 - der ist einfach auch nicht mehr ganz Taufrisch.

Format? Offenbar entweder 15.6" oder eben 17"?

Mir persönlich wäre immer ein IPS-Display wichtig. Keine Ahnung welche Modelle ggf. eines hätten was aber nur in der kurzen Spec-Liste nicht dabei steht.

Bei der Webcam haben vermutlich eh die meisten in der Preisklasse das gleiche Qualitätslevel. Mir persönlich wäre es auch eher egal ob mich mein Meeting-Partner nun etwas besser sieht oder nicht.
vielen herzlichen Dank für deine Antwort. Was hälst du von der 8 und 9?
 
Hier würde ich mich für die Nr. 8 entscheiden, da dieser die aktuellere CPU hat welche vor allem im Multicore deutlich besser abschneidet.
Displays sind bei beiden mit 300cd/m² relativ dunkel - für drinnen mag das aber schon reichen.
Gestern hatte ich bei Geizhals noch ein Asus für ca. 650€ mit 400cd/m² gesehen bei dem die restliche Hardware auch i.O. war - finde ich grad leider nicht mehr.

EDIT:
Hier wars:

EDIT-2:
Wird das ein Laptop das am Ende eh immer an einem fixen Platz steht? Dann wär vielleicht auch ein Mini-PC mit einem guten 24"-Monitor dazu vielleicht eine Alternative?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hello,

Vorweg ein paar Fragen, wie sieht dein Arbeitsplatz denn aus ? Ist der Laptop wie bereits von @QuPC gefragt an einem festen Ort oder wird dieser viel mobil bewegt ?

Wird ein externer Monitor angeschlossen ? (könnte relevant sein um zu entscheiden ob man eventuell einen kleineren Laptop nimmt, wenn dieser sowieso an einem externen Monitor angeschlossen wird)

Ich hätte erstmal aus dem Stehgreif (30 Sekunden Geizhals Filter) .

Nachteil: lediglich 14"
Vorteil: Schnell, viel Power, viele Tabs und viele verschiedene Anwendungen können auch problemlos parallel laufen, und zeitgemäß mit USB C ausgestattet (zum laden sowie auch zur Bildübertragung, falls ein externer Monitor genutzt wird (falls dieser einigermaßen aktuell ist))

.
Nachteil, wird wohl laut Datenblatt nicht über USB C geladen, sondern über einen weiteren Netzstecker, würde im Bürobetrieb mit externem Monitor bedeuten, dass hier eine Dockingstation wohl die Lösung ist.

Das sind zumindest Leistungstechnisch auf den ersten Blick die besten.

Je nachdem womit du letztendlich genau arbeitest würde ich dir schon zu 16GB RAM raten, ich habe einen mobilen kleinen Windows Surface Laptop vom Unternehmen aus welcher lediglich mit 8GB RAM läuft, habe ich dort 2-3 Browserfenster offen mit je ein paar Tabs, Outlook und vielleicht nebenbei ein Teams Meeting wo ich zB meinen Bildschirmteile und dabei vielleicht noch eine Präsentation zB Powerpoint zeige, da wird es schon nicht gerade einfach für das kleine Gerät.

Falls du ein "bisschen mehr" möchtest, ein Apple Macbook Air mit M1 CPU wäre wohl das optimum was Leistung, Akkulaufzeit, Langlebigkeit, und Mobilität vereint, allerdings reden wir hier leider nicht mehr von 600€ sondern von ca 1000€ aufwärts, hier kann man allerdings auch noch die 8GB RAM Varianten nehmen, da das gesamte System von Apple deutlich sparsamer läuft. Microsoft Office und co gibt es ebenfalls auch für Mac.
 
Hier würde ich mich für die Nr. 8 entscheiden, da dieser die aktuellere CPU hat welche vor allem im Multicore deutlich besser abschneidet.
Displays sind bei beiden mit 300cd/m² relativ dunkel - für drinnen mag das aber schon reichen.
Gestern hatte ich bei Geizhals noch ein Asus für ca. 650€ mit 400cd/m² gesehen bei dem die restliche Hardware auch i.O. war - finde ich grad leider nicht mehr.

EDIT:
Hier wars:

EDIT-2:
Wird das ein Laptop das am Ende eh immer an einem fixen Platz steht? Dann wär vielleicht auch ein Mini-PC mit einem guten 24"-Monitor dazu vielleicht eine Alternative?
Vielen Herzlichen Dank für deine Antwort. Habe nun die Nr 8 gekauft :)
 
Hello,

Vorweg ein paar Fragen, wie sieht dein Arbeitsplatz denn aus ? Ist der Laptop wie bereits von @QuPC gefragt an einem festen Ort oder wird dieser viel mobil bewegt ?

Wird ein externer Monitor angeschlossen ? (könnte relevant sein um zu entscheiden ob man eventuell einen kleineren Laptop nimmt, wenn dieser sowieso an einem externen Monitor angeschlossen wird)

Ich hätte erstmal aus dem Stehgreif (30 Sekunden Geizhals Filter) .

Nachteil: lediglich 14"
Vorteil: Schnell, viel Power, viele Tabs und viele verschiedene Anwendungen können auch problemlos parallel laufen, und zeitgemäß mit USB C ausgestattet (zum laden sowie auch zur Bildübertragung, falls ein externer Monitor genutzt wird (falls dieser einigermaßen aktuell ist))

.
Nachteil, wird wohl laut Datenblatt nicht über USB C geladen, sondern über einen weiteren Netzstecker, würde im Bürobetrieb mit externem Monitor bedeuten, dass hier eine Dockingstation wohl die Lösung ist.

Das sind zumindest Leistungstechnisch auf den ersten Blick die besten.

Je nachdem womit du letztendlich genau arbeitest würde ich dir schon zu 16GB RAM raten, ich habe einen mobilen kleinen Windows Surface Laptop vom Unternehmen aus welcher lediglich mit 8GB RAM läuft, habe ich dort 2-3 Browserfenster offen mit je ein paar Tabs, Outlook und vielleicht nebenbei ein Teams Meeting wo ich zB meinen Bildschirmteile und dabei vielleicht noch eine Präsentation zB Powerpoint zeige, da wird es schon nicht gerade einfach für das kleine Gerät.

Falls du ein "bisschen mehr" möchtest, ein Apple Macbook Air mit M1 CPU wäre wohl das optimum was Leistung, Akkulaufzeit, Langlebigkeit, und Mobilität vereint, allerdings reden wir hier leider nicht mehr von 600€ sondern von ca 1000€ aufwärts, hier kann man allerdings auch noch die 8GB RAM Varianten nehmen, da das gesamte System von Apple deutlich sparsamer läuft. Microsoft Office und co gibt es ebenfalls auch für Mac.
Hallooo
Ich danke dir sehr für deine so lange ausführliche Hilfe. Ich habe mich für die Nr 8 entschieden und gekauft . Ich hoffe, das war eine sehr gute Wahl. Werde hauptsächlich den Laptop drinnen nutzen und hauptsächlich für den Office bereich.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
55
Besucher gesamt
55

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?