WD 2.5 ext. HD wird in WIN 7 64 nicht erkannt / Gerätetreiberinstallation schlug fehl

New member
Hallo zusammen,

vielleicht habt ihr eine Idee.

Vor einiger Zeit bekam die o.g. HD von heute auf morgen keinen Strom mehr. Versuche, die HD mit anderen Kabeln und/oder an anderen USB3 Anschlüssen am PC zum Laufen zu bringen, schlugen fehl. Im PC Laden um die Ecke wurde ein Defekt der Platine ( PCB ) vermutet. So habe ich einige € investiert und mir eine baugleiche Ersatz-PCB besorgt. Die HD bekommt nun wieder Strom, d.h. die Betriebslampe leuchtet und der Motor lief an/läuft weiter ohne irgendwelche Fremdgeräusche.

Kurz nach dem Anschluss an den PC versuchte WIN 7 64 nun Gerätetreiber für die "neu" erkannte HD zu installieren, was nicht wirklich klappte.

Unbenannt2.jpg


Wohl daher wird die HD an den folgenden Orten auch nicht angezeigt: Arbeitsplatz ( Windows Explorer ), Geräte Manager, Datenträgerverwaltung und Geräte & Drucker.

Habt ihr eine Idee, ob und wie ich die HD wieder "sichtbar" machen kann und als Ziel wieder darauf zugreifen kann?

Gruss Linus3
 
So habe ich einige € investiert und mir eine baugleiche Ersatz-PCB besorgt
Das funktioniert schon seit über 10 Jahren nicht mehr, auf jeder Platine sind die genauen Infos zu der jeweiligen HDD gespeichert, da geht es um die Abstände der Magnetschreiben, Lesekopf usw.

Du müsstest da 50 Platinen durch testen, vielleicht ist da dann eine dabei, wo die individuellen Werte mit deiner HDD übereinstimmen.

Arbeitsplatz ( Windows Explorer ), Geräte Manager, Datenträgerverwaltung und Geräte & Drucker.
nur der Gerätemanager und Datenträgerverwaltung sind da wichtig, die anderen Beiden kommen erst ins Spiel, wenn es bei den ersten beiden geht.


Kannst du die 2,5" HDD intern am PC anschließen, halt ohne USB direkt an nen SATA Port? das könnte man halt noch testen


Kleine Info, win7 sollte man schon seit über einem Jahr nicht mehr verwenden, du könntest immer noch kostenlos auf Win10 Upgraden.
 
Hallo bisy,

die HD intern zu verbauen oder in ein anderes Gehäuse war schon mein erster Gedanke. Bei 3.5 Platten hat das immer wunderbar geklappt. Da ich bis dato ein 2.5 Gehäuse noch nie geöffnet hatte, wurde ich schnell eines besseren belehrt. Dies funktioniert scheinbar auch seit Jahren nicht mehr. Bedeutet...außer dem USB3 Anschluss ist da nichts mehr.

Ich gestehe....mit dem Umstieg auf das jeweils aktuelle BS habe ich mich schon seit WIN98 schwer getan.
 
Dies funktioniert scheinbar auch seit Jahren nicht mehr.
doch funktioniert schon, da 3,5" und 2,5" HDDs/SSDs die selben Anschlüsse haben, nur manche Hersteller von Externen HDDs sparen sich den normalen SATA Anschluss und ein extra SATA/USB Controller und bauen das gleich direkt auf die Platine.


Ich gestehe....mit dem Umstieg auf das jeweils aktuelle BS habe ich mich schon seit WIN98 schwer getan.
Das solltest du langsam aber mal angehen, Win7 erhält halt schon seit 1 1/4 Jahr keine Updates mehr, jede Lücke kann daher ausgenutzt werden. und du kannst schon seit Juni 2015 völlig kostenlos auf win10 umsteigen, das geht auch heute noch
 
"doch funktioniert schon, da 3,5" und 2,5" HDDs/SSDs die selben Anschlüsse haben, nur manche Hersteller von Externen HDDs sparen sich den normalen SATA Anschluss und ein extra SATA/USB Controller und bauen das gleich direkt auf die Platine."

Okay. Aber irgendwie stehe ich jetzt auf dem Schlauch. :-( Wie bringt mich das denn weiter, wenn meine HD nur einen USB3 Steckkontakt hat? Wie und wo soll ich die denn intern im PC anschließen?

Die PCB sieht so aus:


Außer dem USB3 Kabel kann ich da doch nichts einstecken?

Wegen WIN 10 schlafe ich noch mal eine Nacht drüber. Habe da i.M. andere Baustellen.
 
Wie und wo soll ich die denn intern im PC anschließen?
So garnicht, das geht nur, wenn die einen SATA Anschluss hätte.


Wie bringt mich das denn weiter, wenn meine HD nur einen USB3 Steckkontakt hat?
Dir bringt das im dem Fall nur Nachteile. Dem Hersteller Vorteile, da er sich den Extra Controller spart und die Käufer bei nem defekt ne komplett neue HDD kaufen müssen und nicht nur ein Gehäuse.
 
Ja...dann hab ich Dich wohl missverstanden und die HD ist damit wohl reif für den Sondermüll oder für eine Datenrettungsfirma. x000 € sind da allerdings keine Option. Dennoch danke für Deine Hilfe.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
75
Besucher gesamt
76

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?