Vodafone Internet langsam -> 400MBit Download statt 1.000 (die am Router wohl ankommen)

Member
Hallo!
Vodafone Internet über TV Buchse in Frankfurt Innenstadt, 1.000Mbit Download, 50 Upload gebucht.
Upload kommt auch an, Download bis zum Router angeblich auch 1.000 laut Vodafone Speed-Messung.
Aber bei mir am PC, kurzes gutes LAN Kabel, kommen nur 400-500MBit an (über Chrome, auch über Edge gemessen)
Und auch mein iPhone 11 Pro mit WLAN misst sogar nur 300 (übers 5G WLAN) und nur (!) 35,9 Download über normales WLAN.
Vodafone sagt natürlich, dass das an mir läge, weil am Router ja 1.000 ankommen würden.
Klar, Antiviren Software etc, nutze keinen VPN -> aber wenn PC und (!) iPhone quasi das gleiche messen, liegt es dann wirklich an mir?
Danke für Tipps!
maz :)
p.s.: ist eine recht neue/gute Fritzbox (die auch 1000 kann, klar;))
 
Kabel Internet ist halt ein Shared Medium.
Wenn viele Leute in deiner Umgebung das Internet nutzen, bricht halt auch bei dir die Download Geschwindigkeit ein.

Das ist halt der große Nachteil am Kabel Internet.

Man hat mitlerweile ein Kündigungsrecht, wenn die Geschwindigkeit nicht erreicht wird, man muss halt mit der offiziellen Breitband Messseite messen und man muss das paar mal machen. Da müsstest du dich noch mal selbst selbst informieren.

Auch kommt es auf die Hausverkabelung an, wie viel am Ende ankommt.
 
und ich der einzige Nutzer bin
Woher weißt du das?
Es geht nicht um die Nutzer in deiner Wohnung, sondern um die Nutzung im Haus, auf deiner Straße.

Du kannst auch ein Laptop oder anderen PC am Router per LAN Kabel anschließen und da noch mal ein test machen.

Laut Router hast du einen 1000mbit Tarif, das muss aber nicht heißen, dass die auch immer anliegen.

Es kann auch sein, das deine Testseite halt zu stark ausgelastet ist oder das die Testseite nicht so schnell angebunden ist.
 
ja gut, vodafone misst ja, was bei meinem router in der wohnung ankommt (also techniker war hier und eben auch der online test) -> da sagen sie, es kommen über 1000 an, also sei alles ok. das würde ich mir auch mit niemandem teilen.
sind aber nur 450 de facto am pc :/
na ja, was will man machen...
 
wenn in der wohnung die volle leistung ankommt, wer soll da noch dranhängen?
woher man das weiß-ganz einfach, wenn nur ein pc am router hängt.
und natürlich ist wieder das angebliche shared medium schuld. wird halt fälschlicherweise immer wieder hergenommen.
DSL ist ebenfalls ein shared medium, nur an anderer stelle, die sogenannte "eigene" leitung hat man da auch nicht.
ich würde den entsprechenden lantreiber deinstallieren, auf herstellerseite des boardes nach dem aktuellsten suchen, und diesen installieren.
 
Was nutzt du für einen Router ?
Kannst du einmal in deine Routersettings gehen und einen Screenshot machen was dort laut Router ankommt ?
Screenshot 2023-04-06 073151.png


Als kleines Beispiel von mir, da gibt mir der Router eine Info was von Vodafone ankommt.
Das was letztendlich bei einer Speedmessung ankommt, das hängt von verschiedenen Faktoren ab:

-Server von dem die Geschwindigkeit gemessen wird.
-Dein Router, wieviel er verarbeiten kann.
-Die Art wie dein Endgerät angebunden ist (WLAN/LAN)
-Der Technik Standard der WiFi Anbindung (2,4 Ghz/5Ghz)
-Die Netzwerkkarte, (standard sollte eigentlich mittlerweile überall 1Gbit bei Computern sein, teilweise auch schon 2,5Gbit und für die ganz großen Netzwerk Freaks gibts auch 10Gbits.

Und zu guter Letzt gibt es auch noch ein paar andere Menschen die parallel die Kabel-Daten-Autobahn für ihre Bedürfnisse nutzen. Wie Bisy schon sagte, Kabelinternet ist eine "Teilen macht Spaß"-Geschichte.
 
Was nutzt du für einen Router ?
Kannst du einmal in deine Routersettings gehen und einen Screenshot machen was dort laut Router ankommt ?
Anhang anzeigen 20303

Als kleines Beispiel von mir, da gibt mir der Router eine Info was von Vodafone ankommt.
Das was letztendlich bei einer Speedmessung ankommt, das hängt von verschiedenen Faktoren ab:

-Server von dem die Geschwindigkeit gemessen wird.
-Dein Router, wieviel er verarbeiten kann.
-Die Art wie dein Endgerät angebunden ist (WLAN/LAN)
-Der Technik Standard der WiFi Anbindung (2,4 Ghz/5Ghz)
-Die Netzwerkkarte, (standard sollte eigentlich mittlerweile überall 1Gbit bei Computern sein, teilweise auch schon 2,5Gbit und für die ganz großen Netzwerk Freaks gibts auch 10Gbits.

Und zu guter Letzt gibt es auch noch ein paar andere Menschen die parallel die Kabel-Daten-Autobahn für ihre Bedürfnisse nutzen. Wie Bisy schon sagte, Kabelinternet ist eine "Teilen macht Spaß"-Geschichte.

Was sagst du dazu? Soll ich evtl. mal "neu verbinden", siehe Anhänge?
Aktuell ist auch wieder richtig langsam :/
Also muss am PC liegen?
 

Anhänge

  • 1.JPG
    1.JPG
    39,4 KB · Aufrufe: 94
  • 2.JPG
    2.JPG
    28,1 KB · Aufrufe: 94
hast du eine idee hier @KoH ?

Wie gesagt, wenn du dich neu verbindest, dann verbindet sich dein Router erneut mit dem Internet.
In der Regel wird damit allerdings nicht die Leitung "vergrößert".

Wie sehen denn bei dir die Speed-Test´s zb zu verschiedenen Uhrzeiten aus ? Oder hast du IMMER entsprechend weniger Leistung ?

Viel mehr als das was Bisy bereits vorgeschlagen hat kannst du allerdings leider nicht machen, ich würde behaupten, dass
alles weitere davon abhängt wie sehr Vodafone in deiner Region "überbucht" hat.

Einziger Tipp schau mal nach wie Vodafone das gerne hätte, du kannst nämlich wenn du es ordentlich dokumentierst bei Vodafone entsprechende Rabatte/Entschädigungen bekommen.
 
wenn am router die volle leistung ankommt, wieso sollte er da rabatt oder entschädigung bekommen?
Die FritzBox macht keinen Speedtest, sondern zeigt nur die Geschwindigkeit an, mit der die Gegenstelle synchronisiert. Das die FritzBox eine Geschwindigkeit von ~1Gbit/s anzeigt heißt also nicht, dass dein Internet diese Geschwindigkeit hat. Da können die messen was sie wollen, es sagt lediglich aus, dass der Anschluss auf 1Gbit ausgelegt ist.

Wenn möglich 2-3x am Tag einen Speedtest machen und das Ergebniss abspeichern. Das über einen Zeitraum von 3-4 Tagen. Am besten mit Handy und PC. (Natürlich nacheinander und nicht gleichzeitig)

Es könnte auch sein, dass die Fritzbox ein Montagsprodukt ist und nicht korrekt funktioniert. Hast du deine über deinen Anbieter gebucht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Die FritzBox macht keinen Speedtest, sondern zeigt nur die Geschwindigkeit an, mit der die Gegenstelle synchronisiert. Das die FritzBox eine Geschwindigkeit von ~1Gbit/s anzeigt heißt also nicht, dass dein Internet diese Geschwindigkeit hat. Da können die messen was sie wollen, es sagt lediglich aus, dass der Anschluss auf 1Gbit ausgelegt ist.

Wenn möglich 2-3x am Tag einen Speedtest machen und das Ergebniss abspeichern. Das über einen Zeitraum von 3-4 Tagen. Am besten mit Handy und PC. (Natürlich nacheinander und nicht gleichzeitig)

Es könnte auch sein, dass die Fritzbox ein Montagsprodukt ist und nicht korrekt funktioniert. Hast du deine über deinen Anbieter gebucht?

So siehts nämlich aus.
 
Die FritzBox macht keinen Speedtest, sondern zeigt nur die Geschwindigkeit an, mit der die Gegenstelle synchronisiert. Das die FritzBox eine Geschwindigkeit von ~1Gbit/s anzeigt heißt also nicht, dass dein Internet diese Geschwindigkeit hat. Da können die messen was sie wollen, es sagt lediglich aus, dass der Anschluss auf 1Gbit ausgelegt ist.

Wenn möglich 2-3x am Tag einen Speedtest machen und das Ergebniss abspeichern. Das über einen Zeitraum von 3-4 Tagen. Am besten mit Handy und PC. (Natürlich nacheinander und nicht gleichzeitig)

Es könnte auch sein, dass die Fritzbox ein Montagsprodukt ist und nicht korrekt funktioniert. Hast du deine über deinen Anbieter gebucht?
über iphone habe ich komischerweise nur 80 download und ca. 30 upload
über LAN fast immer 400 download und 50 upload (das ist gut vom upload)
gebucht sind aber 1000 und 50
vermute, ich kann nichts ändern. ab und zu vllt ein router neustart?!;)
 
über iphone habe ich komischerweise nur 80 download und ca. 30 upload

Nein so komisch ist das ganze tatsächlich nicht.
WLAN kann langsamer sein wenn:
Viele Geräte im gleichen Netz hängen (WLAN fungiert als Hub und nicht als Switch, kurz gefasst, du hast einen Gartenschlauch, bohrst in diesen Löcher rein und verklebst weitere Schläuche an diesen Schlauch. Wenn du denn ursprünglichen Schlauch voll aufdrehst, wirst du nie an allen weiteren Schläuchen die volle Wasserstärke haben. Lediglich das Maximum was durch den einen Schlauch geht. Nutzt du allerdings LAN Kabel wäre das wie, wenn du mehrere Wasseranschlüsse hast und du nutzt das maximum was dir an Wasser ins Haus geleitet werden kann.)

Bedeutet WLAN hängt davon ab welche Version du nutzt, 2,4Ghz vs 5Ghz sowie auch wie viele Geräte im jeweiligen Netz hängen.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
86
Besucher gesamt
86

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?