Upgrade oder Neu?

New member
Moin allesamt.

Nach vielen, vielen Jahren sehe ich langsam ein, dass mein PC entweder mal wieder ein Upgrade braucht, oder es Zeit wird auf einen neuen zu wechseln.

Meine Frage ist also, ist es noch möglich den aufzubessern? Sonst bräuchte ich mal Hilfe einen neuen zu finden.

Dazu, ich brauche kein 4k, bin kein Grafik Fanatiker, aber will das alle Spiele auf Absehbare Zeit (5+ Jahre) geschmeidig laufen ohne große Probleme.

Budget habe ich so um die 1200 bis 1500 tacken.
 

Anhänge

  • 939713730bee0a78881ca6b1255f1284.png
    939713730bee0a78881ca6b1255f1284.png
    18,9 KB · Aufrufe: 182
  • 12a770e6c54e134ed5fcae3df26345ad.png
    12a770e6c54e134ed5fcae3df26345ad.png
    15,1 KB · Aufrufe: 179
  • f8bd12b2f24eb2ea117d2d81b88ca7f9.png
    f8bd12b2f24eb2ea117d2d81b88ca7f9.png
    15,4 KB · Aufrufe: 185
  • 557d2a58e4465388b248492a321fed28.png
    557d2a58e4465388b248492a321fed28.png
    24,1 KB · Aufrufe: 185
Ein Upgrade würde hierbei bedeuten, dass nur das Gehäuse übrig bleibt. Selbst das Netzteil dürfte - auch wenn noch funktionsfähig - bereits altersbedingte Verschleisserscheinungen haben. CPU ist von 2013 und hat seine Lebenserwartung bereits zweimal hinter sich. Der Rest dürfte vermutlich gleich alt sein. Macht keinen Sinn, davon noch etwas zu übernehmen,

5+ Jahre für problemlosen Betrieb von neuen Spielen.... ist sportlich, wenn ein Rechner im Schnitt eine Lebenserwartung von 3-4 Jahren hat und die Anforderungen von Spielen jedes Jahr steigen (mal mehr, mal weniger).

Wenn Spiele nicht zwangsläufig aktuellste Titel mit höchsten Auflösungen und vielen FPS, kann man sich natürlich überlegen, den vorhandenen Rechner ggfs durch eine frische SSD (sofern noch mit HDD betrieben) ein wenig Schwung einzuhauchen und ihn noch bis EOL von W10 weiter zu betreiben. Die Alternative wäre kompletter Wechsel.
 
Ein klein wenig möcht ich widersprechen - eine CPU hat für mich seit den Intel Core-i-CPUs nicht mehr unbedingt so diese begrenzte "Lebenserwartung" wie in den Zeiten zuvor. Lebenserwartung versteh ich eh in erster Linie in dem Sinne, dass die Komponente nach einer bestimmten Zeit schlicht ausfällt. Bei CPUs war es früher freilich so, dass sie nach 2-3 Jahren schlicht zu langsam geworden sind bzw. eigentlich eh immer generell nie so ganz die Power hatten, die man eigentlich brauchte. Heute ist das auch vielfach eher auf Gaming begrenzt, dass die irgendwann zu wenig Leistung haben - aber auch hier muss man sich angucken, was überhaupt gespielt wird und wie die Ansprüche an Auflösung, Details usw. überhaupt aussehen.

Die Empfehlung sollte auch hier schlicht lauten: Rausfinden wo der Flaschenhals liegt und dann eben gezielt Komponenten tauschen. Bedeutet dann aber, dass man heute Komponente X tauscht und vielleicht noch 2 bis 3 Jahre gut fährt und dann an anderer Stelle wieder nachjustieren müsste.
Fraglich ob man das will oder ob man doch einfach alles neu macht und dann vielleicht schon 5 Jahre Ruhe hat. Normalerweise würde man es vermutlich gleich so machen. Die GraKa-Preise sind halt der Haken: wenn sich also rausstellen würde, dass momentan die CPU die limitierende Komponente ist, dann wäre das Upgrade an der Stelle momentan am sinnvollsten und die GraKa kommt dann in 1 bis 2 Jahren dazu wenn man (vielleicht!) doch mal wieder zivilere Preise zu sehen kriegt.
 
Die GraKa-Preise sind halt der Haken: wenn sich also rausstellen würde, dass momentan die CPU die limitierende Komponente ist, dann wäre das Upgrade an der Stelle momentan am sinnvollsten und die GraKa kommt dann in 1 bis 2 Jahren dazu wenn man (vielleicht!) doch mal wieder zivilere Preise zu sehen kriegt.
Sehe ich auch so. Zudem denke ich, dass es die GTX1070 auch noch machen sollte, gerade in anbetracht der Tatsache das in dem Budget max. eine RTX3060 passen würde und selbst bei der bliebe nicht viel für den Rest.
Ich würde hier Board, CPU und RAM tauschen. Das Netzteil nach bedarf auch, wenn es schon zu betagt ist. Dazu noch eine gute SSD. Die GTX1070 darf dann weiter ihr darsein fristen bis sich die Preise wieder auf ein normales Level befinden.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
68
Besucher gesamt
68

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?