SteelSeries mit neuen Counter-Strike Peripherie-Geräten Diskussion

Kommentare-Dealer
Der Peripherie-Hersteller Steelseries hat nun für das bald erscheinende Game "Counter Strike: Global Offensive" und für "Dota 2" neue Eingabegeräte der breiten Masse vorgestellt. Die Kana Counter-Strike: Global Offensive kommt mit vier Tasten und zwei großen Seitentasten ins Rennen. Ein bis zu 3.200 DPI optischer Sensor unterstützt sie dabei bei der Spielepartie. Optische Merkmale sind zum einen das beleuchtete Logo und das Scrollrad, zum anderen die designerische Tarnlakierung, welche dem Gamer zu einem echten Counter-Strike-Feeling verhilft. Mit dem Counter-Strike: Global Offensive QcK Mousepad präsentiert Steelseries auch die dazu passende Unterlage. Die Maus wird im Handel für 59,99 Euro erhältlich sein, das Mauspad, welches eine spezielle Oberfläche hat, wird mit 14,99 Euro zur Buche schlagen.

global_offensive_und_dota_2.jpg



Auch ein Headset darf nicht fehlen und so zeigt der Hersteller das Siberia v2 Counter-Strike: Global Offensive. Auch hier kommt Tarnfarbe zum Einsatz. Das Headset bietet, dank den Leder-Ohrmuscheln, eine bessere Geräuschedämmung, ein ausziehbares Mikrofon...

Weiterlesen: SteelSeries mit neuen Counter-Strike Peripherie-Geräten
 
so langsam wird mir Zowie in Puncto Mäusen symphatischer ...
die konzentrieren sich mehr aufs wesentliche , so wie vor einiger Zeit Steelseries das auch noch tat ...
Zowie verbaut auch den mMn etwas "besseren" Sensor welcher ohne jegliche Beschleunigung und Korrektur agiert ( Avago ADNS-3090 , ja ein optischer LED Sensor , wird zB auch in der Roccat Savu, Ozone Radon Opto, Deathadder Respawn [ ADNS-3888 ] eingesetzt )
während Steelseries bei ihren "Flaggschiffen" immernoch am Lasersensor mit leichter Beschleunigung und Korrektur festhält ( Avago ADNS-9500/9800 , ja ist einer der besten Laser Sensoren auf dem Markt , uA SS Xai , SS Sensei , Roccat Kone+ , Mionix , Logitech G9x etc ... )
ja ich mag künstliche Beschleunigung und Korrekturen bei Mäusen nicht, deswegen mag ich auch die meisten Lasermäuse nicht , manch Hersteller schafft es wenigstens bei den top Lasersensoren per Software etc die Beschleunigung und Korrektur nahe null zuhalten ( zB SteelSeries ) , aber mit einem nahezu perferkten optischen ala ADNS-3090 / ADNS-3888 ist bei mir das Gefühl einfach besser und ich bemerke weniger "Fehler" in meinen Bewegungen ...

und fürs Headset gleich nen dicken Aufschlag nur wegen der Tarnmusterung und dem Aufdruck :( ... es ist und bleibt ja doch einfach nur ein Siberia V2 ( schon ein gutes Headset ) ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Zurzeit aktive Gäste
43
Besucher gesamt
45

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?