Rechner startet nicht mehr, schwieriger Fall

New member
Hallo allerseits!
Seit heute startet mein Rechner überhaupt nicht mehr. Wenn ich den Powerknopf drücke, passiert rein garnichts, kein Lüfter dreht an, keine Festplattengeräusche, nichts. Ich hatte jetzt ein paar Tage lang das Problem, dass mein Rechner oft nicht auf den ersten Versuch anspringen wollte. Teilweise liefen nur Lüfter, manchmal passierte auch nichts. Nach einigen Versuchen gings dann aber.

Heute habe ich schon alles, was mir in den Sinn gekommen ist, ausprobiert/überprüft:
-Stecker und Kabel sind alle fest
-Elkos auf dem Mainboard sind in Ordnung
-Bios-Reset mit CMOS-Jumper hat nichts gebracht
-funktionierendes Netzteil vom Bruder eingebaut, nichts passiert. Ich habe auch mein Netzteil im Rechner meines Bruders eingebaut, da hats allerdings auch nicht funktioniert. Aber wenn ich mit ner Drahtbrücke zwischen Kontakt 4 und Masse mein Netzteil teste, läuft der Lüfter zumindest an! Wenn mein Netzteil eingebaut ist, leuchtet die grüne LED auf dem Mainboard nicht, aber mit dem Netzteil meines Bruders schon.
-Grafikkarte ausgebaut und auf onboard-Grafik probiert

Mein Mainboard habe ich vor ca. nem halben Jahr schonmal auf Garantie umgetauscht, das sollte also noch keine Alterschwäche haben.

Mein System sieht übrigens folgendermaßen aus:

Athlon 64 6000+
Asus M2A-VM
HIS HD2600XT
2x1 GB PC2-6400 RAM
Tagan 380 W-Netzteil

Ist evtl. die CPU hinüber? Ich schätze eigentlich, dass sowohl Netzteil als auch Mainboard nicht in Ordnung sind. Mein Mainboard läuft ja auch mit dem funktionierenden Netzteil meines Bruders nicht, aber mein Netzteil in seinem Rechner eingebaut funktioniert auch nicht.

Vielen Dank im Voraus für eure Mühen!
 
hallo und willkommen bei PCM.
wenn dein NT auch nicht in dem rechner deines bruders geht, teste noch einmal das NT deines bruders in deinem. läuft dein rechner, ist schlicht und ergreifend dein NT kaput.;)
 
Danke für deinen Beitrag, aber wenns so einfach gewesen wär, hätte ich das Problem ja schon identifiziert. Wie gesagt, das war das erste, was ich versucht habe.

Eben habe ich noch den RAM von meinem Bruder probiert und versucht, meinen Powerknopf zu überbrücken, falls der kaputt sein sollte. Hat beides nichts gebracht.

Das Einzige, was ich noch nicht ausgetauscht habe sind die CPU und das Mainboard. Mein Netzteil scheint ja schonmal kaputt zu sein, da der Rechner meines Bruders damit nicht läuft. Aber ein funktionierendes NT bringt meinen Rechner trotzdem nicht zum laufen. Also muss wohl außer dem NT noch etwas hinüber sein.

Gegen ein kaputtes Mainboard spricht, dass die grüne LED auf dem Board leuchtet, wenn ich das funktionierende NT meines Bruders anschließe.

Ich hoffe, jemand hat den rettenden Einfall, denn ich habe keinen Bock darauf, die CPU+dicken Kühler auszubauen und irgendwo eine andere zum Testen herzukriegen. Für das Mainboard hätte der Vater eines Freundes die Möglichkeit, mal alles durchzumessen und wenigstens festzustellen, ob es kaputt ist. Das wäre aber mit logistischem Aufwand verbunden, deswegen hoffe ich auf eine einfachere Lösung.
 
letzten endes bleibt dir keine wahl, als mal alles durchzutesten. wenn sich dein NT verabschiedet hat, ist es nicht selten, dass es andere komponnten mit in den tod reist. gerade wenn es sich nicht um ein marken NT handelt, aber auch bei marken NTs kann so etwas vorkommen.
auch sagt eine grün leuchtende LED rein gar nichts darüber aus, ob das board noch i.o. ist oder nicht.
ich würde mal wie folgt vor gehen.
baue mal alles aus dem case und schließe es dann außerhalb des case wieder an (z.B auf deinem schreibtisch) so kannst du am besten mal schritt für schritt die einzelnen komponneten durchgehen und überprüfen.
es wird dir hier aus dem stehgreif keiner genau sagen können, ob und was da bei dir evtl. zu deinem NT noch das zeitliche gesegnet hat, da hilft nur alles durcharbeiten, so viel arbeit das auch macht.;)
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
37
Besucher gesamt
37

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?