PlayStation 4: iFixit-Teardown legt zusätzlichen ARM-Prozessor und leichte Reparierbarkeit offen

Kommentare-Dealer
Zwar gibt es Sonys PlayStadion 4 erst seit gestern in den USA zu kaufen und hierzulande müssen sich die Konsolen-Freude gar noch bis etwa zum Monatsende gedulden; dennoch erfolgte bei iFixit bereits jetzt der bekannte Teardown der Next-Gen-Konsole. Dieser offenbart nicht nur eine größtenteils gute Reparierbarkeit, sondern auch einen bisher verborgenen Co-Prozessor auf ARM-Basis offen.

Weiterlesen: PlayStation 4: iFixit-Teardown legt zusätzlichen ARM-Prozessor und leichte Reparierbarkeit offen
 
Ich denke mal das es hier auch um Strom sparen und eben Entlastung des Hauptprozessors geht.
Bei Rechen Intensiven Aufgaben, erledigt er wahrscheinlich Hintergrund Aufgaben.
Bei nicht so Anspruchsvollen Aufgaben (Stelle mir das Musik Wiedergabe, Fotos, Videos etc vor) könnte der Hauptprozessor auch in den Ruhemodus gehen und der ARM macht das allein..
 
Sony hat doch von Anfang an schon einen Co-Prozessor angekündigt, nur keine weiteren Details über diesen verraten, oder habe ich mich da verlesen?

Soweit ich mich daran erinnern konnte, soll dieser eben für die hier genannten Aufgaben, wie Aufnahme der Spielszenen, Download/Installation im Hintergrund, etc.
Wahrscheinlich wird dieser dann auch für die "Automatischen Updates" verwendet, sofern diese Funktion denn noch bei der PS4 vorhanden ist.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
21
Besucher gesamt
22

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?