PC Upgrade - Beratung

New member
Hallo zusammen :)

ich habe grundsätzlich zwei Fragen:

1) Ich habe seit einer langen Zeit mehrere unangenehme Symptome am Rechner.
- Regelmäßig Bluescreens (während Nutzung)
- Wenn PC im Ruhemodus war und ich ihn aktivieren will, macht er einen Neustart (auch Bluescreen/abgestürzt?)
- Ich muss bei jedem Neustart den RAM neu einsetzen, damit er wieder hochfährt (sonst gibt der PC kein Signal)(wtf?)
Hatte bereits Windows mehrere Male neu aufgesetzt und Festplatte gewechselt.
Check-Tools gebe mir keinerlei Fehler zu Hardware aus.
-> Auf welchen Defekt würdet ihr tippen? (Vermutlich der RAM)

2) Da ich den Rechner beruflich benötige und ich keine Lust auf einen Totalausfall habe, aber zur Zeit nicht das nötige Kleingeld für einen kompletten Wechsel habe, hatte ich mir dazu ein mittelfristiges Upgrade ausgedacht - Dazu habe ich ein paar Teile rausgesucht und brauche dazu etwas Expertise, ob das so Sinn macht:

Aktuelles System:
- Win10 Home
- Intel Xeon E3 1231 v3
- Gigabyte H97-D3H-CF
- Crucial 16 GB DDR3, PC3-12800H
- Sapphire Radeon R9 390 Nitro
- Be Quiet Straight Power 10 500W
- 970 EVO NVMe™ M.2 SSD
- 2x 250GB SATA SSD
- 1TB HDD
- Nanoxia Deep Silence 3
- ARCTIC Freezer Xtreme (Von meinem ersten Build - 2010 🤘:cool:)

Geplante neue Bauteile:
- ASUS TUF Gaming B550-Plus
- AMD Ryzen 7 5800X
- Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-18-18-38

Tätigkeiten:
- Grafikbearbeitung
- Videobearbeitung
- Gaming (WQHD, 144hz)

Grundsätzlich möchte ich die Bauteile auch möglichst lange nutzen (ggf. zwischendurch Teile upgraden).
Sobald die Grafikkartenpreise sinken sollten, wollte ich mir noch dort eine neue holen. Außerdem wollte ich dann irgendwann noch auf 64GB RAM. Da der PC möglichst silent sein soll, wollte ich mir noch irgendwann eine WaKü holen.

-> Macht das Upgrade und die geplanten Teile hinsichtlich Kompatibilität und Qualität Sinn?
Reicht das Netzteil noch? Der geplante Prozessor verbraucht leider einiges mehr..
Gibt es sonst noch Ideen? :)

//Edit: Grundsätzlich wollte ich nicht viel mehr als 750€ ausgeben. Falls es bessere Teile für ein etwas mehr Geld gibt, dann gerne posten.

Ich freue mich auf die Antworten!

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde mir an deiner Stelle überlegen ob du nicht sogar vielleicht eine Stufe höher gehst was die CPU angeht.

Das System kenne ich irgendwoher...

Vorteil des 5900X, der Aufbau der Kerne ist besser, somit ist die Wärmeableitung besser, die IPC ist die gleiche (Leistung pro Mhz) und es werden in Zukunft immer mehr Games mehrere Kerne vollständig nutzen. Gerade in Bezug auf die Zukunft sind die 80€ mehr gut investiert, meiner Meinung nach. Achja und das B550 Tomahawk ist bei Mindfactory gerade ein Schnäppchen !

Ansonsten hat bisy vollkommen Recht, AM5 und DDR5 stehen in den Startlöchern.
 
Ich würde mir an deiner Stelle überlegen ob du nicht sogar vielleicht eine Stufe höher gehst was die CPU angeht.

Das System kenne ich irgendwoher...

Vorteil des 5900X, der Aufbau der Kerne ist besser, somit ist die Wärmeableitung besser, die IPC ist die gleiche (Leistung pro Mhz) und es werden in Zukunft immer mehr Games mehrere Kerne vollständig nutzen. Gerade in Bezug auf die Zukunft sind die 80€ mehr gut investiert, meiner Meinung nach. Achja und das B550 Tomahawk ist bei Mindfactory gerade ein Schnäppchen !

Ansonsten hat bisy vollkommen Recht, AM5 und DDR5 stehen in den Startlöchern.

Hört sich gut an. Mit dem CPU würde das Netzteil auch noch ausreichen?

Ab wann würdet ihr das Netzteil upgraden?

Bis Ende des Jahres kann/will ich nicht mehr warten, denke diese Austattung wird dann auch hoffentlich ein paar Jahre noch reichen.


Danke :)
 
Hört sich gut an. Mit dem CPU würde das Netzteil auch noch ausreichen?

Ab wann würdet ihr das Netzteil upgraden?

Gute Frage... weil der 5900X tatsächlich nicht soo viel mehr Strom benötigt. Er kann jedoch deutlich mehr ziehen. Ich selbst habe ihn auf 142Watt limitiert. Das ist auch die Standardeinstellung, allerdings haben manche Boards die Eigenschaft, dass die CPU sich mehr genehmigen darf. Das wollte ich nicht.

Mein System verbraucht unter Last (5900X @ "quasi Stock", 142 Watt Limit welches tatsächlich bei mir fast nie ausgeschöpft wird) und der 5700XT welche OC ist max 420-430Watt (an der Steckdose gemessen) Ich denke es wird reichen. Aber Reserven hättest du keine mehr.
 
Ok, alles klar. Ich probiers einfach aus, kann ja noch ggf. dann ein Netzteil nachbestellen.
Im schlimmsten Falle melde ich mich nochmal hier 😄 Welches Netzteil hast du dann drin?

Spätestens bei der Graka muss dann ein neues rein. Liebäugle auch mit den neuen AMDs.
 
Ok, alles klar. Ich probiers einfach aus, kann ja noch ggf. dann ein Netzteil nachbestellen.
Im schlimmsten Falle melde ich mich nochmal hier 😄 Welches Netzteil hast du dann drin?

Spätestens bei der Graka muss dann ein neues rein. Liebäugle auch mit den neuen AMDs.

Ich hab tatsächlich ein ganz altes 650Watt Coolermaster, das läuft seit über 10 Jahren bei mir... Damals als Schüler war das für mich die sinnvollste Lösung zwischen Qualität und Leistung.

Aber das würde ich dann, wenn es läuft, erst von der Grafikkarte abhängig machen was du dir dort vorstellst.
Ansonsten denke ich sollte man schon richtung 650-700Watt schauen, damit du tendenziell auch noch Reserven hast, falls es wirklich eine der ganz großen Karten sein soll.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
37
Besucher gesamt
37

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?