PC startet nach Win10 istallation nicht mehr

New member
Guten Morgen liebe Gemeinde,

Ich habe folgendes Problem:

Ich habe heute Mittag einen neuen PC zusammen gebaut, nachdem nun endlich alle Komponenten angekommen sind.
Nachdem ich dann alles ins gehäuse gepackt habe, hab ich dann versucht zu starten, um ins UEFI zu schauen.
Da hatte ich schon das Problem, dass ich über den Onboard HDMI kein Signal bekommen habe. Habe dann einen anderen Monitor mit VGA angeschlossen.
Da habe ich dann ein Bild bekommen.

Habe dann im Anschluss Win10 per USB installiert und eingerichtet. Als das dann lief, habe ich die mit dem Mainbord mitgelieferte Treiber-CD eingeworfen (Ja, der Rechner soll ein Laufwerk haben :D) und die Treiber für den Chipsatz usw. installiert, woraufhin ein automatischer Neustart durchgeführt wurde.
Nachdem dieser erfolgreich ausgeführt wurde, habe ich noch ein paar kleine Einstellungen in Windows getätigt.
Als nächstes wollte ich nochmal ins UEFI und was nachschauen, habe dafür den Rechner per Schaltfläche Herunterfahren ausgeschaltet und danach per Knopfdruck wieder gestartet. Seid diesem Moment bekomme ich kein Bild mehr raus, weder mit VGA oder HDMI noch, wenn ich eine zusätzliche Graka einsetze.

Jetzt steh ich da leider wie der Ochs vorm Berge und komm nicht wirklich weiter, habe schon probiert ohne SSDs zu starten, damit ich die zumindest ausschließen kann.

ZUM PC:
Mainboard: Asus Prime A320M-K
CPU bzw. APU: AMD Ryzen 3 3200G
RAM: Corsair CMV16GX4M1A2400C16
SSDs: 1x 1TB Western Digital 2,5" SATA / 1x 1TB Western Digital M.2
PSU: be quiet! Pure Power 11 650 Watt

Wenn von euch einer ´ne adäqate Lösung hat wäre ich euch sehr verbunden, wenn ihr nir weiter helfen lönnt.

MfG
DerOberHesse
 
Was hattest du denn im Windows eingestellt ?

Ansonsten BIOS Batterie einmal für ein paar Sekunden raus, und wieder reinsetzen (kleine Batterie auf dem Board) danach sind alle BIOS Einstellungen auf default gesetzt. Ich kann mir ehrlich gesagt eigentlich keinen Hardwaredefekt vorstellen, da die Windows Installation etc scheinbar funktioniert hat.

Als CPU Kühler nutzt du den standard Boxed Kühler ?
Hattest du sonst irgendwas im BIOS eingestellt?
Leuchten irgendwelche Lampen, bzw hast du einen Mainboard Speaker angeschlossen (der spuckt im Fall der Fälle entsprechende Piep-Codes aus, welche dir dann sagen was genau das Problem ist)
Drehen die Lüfter ?
 
Ich habe heute Mittag einen neuen PC zusammen gebaut
das ist aber nicht gerade ne gute Zusammenstellung:
-RAM viel zu langsam gewählt, das Bremst halt die CPU Leistung, da hätte es RAM mit 3200Mhz gebraucht
-das Board ist halt ein Billig "Office" Board ohne Ausstattung und schlechter Kühlung für stärkere CPUs, da hätte man eher ein aktuelles B550 Chipsatz oder Board nehmen sollen
-Ich hoffe die M.2 SSD ist ne PCIe SSD und keine SATA SSD
-Für die Hardware ist das Netzteil komplett übertrieben

Da hatte ich schon das Problem, dass ich über den Onboard HDMI kein Signal bekommen habe. Habe dann einen anderen Monitor mit VGA angeschlossen.
weist du, welche BIOS Version drauf ist bei dir? denn das Board war ursprünglich nur für die Ryzen 1000er CPUs gedacht, für deine und neuere CPUs braucht es gewisse BIOS Updates.
nicht das du da Probleme mit ner zu alten Bios Version hast
 
Was hattest du denn im Windows eingestellt ?

Ansonsten BIOS Batterie einmal für ein paar Sekunden raus, und wieder reinsetzen (kleine Batterie auf dem Board) danach sind alle BIOS Einstellungen auf default gesetzt. Ich kann mir ehrlich gesagt eigentlich keinen Hardwaredefekt vorstellen, da die Windows Installation etc scheinbar funktioniert hat.

Als CPU Kühler nutzt du den standard Boxed Kühler ?
Hattest du sonst irgendwas im BIOS eingestellt?
Leuchten irgendwelche Lampen, bzw hast du einen Mainboard Speaker angeschlossen (der spuckt im Fall der Fälle entsprechende Piep-Codes aus, welche dir dann sagen was genau das Problem ist)
Drehen die Lüfter ?
Also, im Windows hatte ich nur unnötiges zeug wie Cortana, Edge und des Standart Emailprogramm aus der Taskleiste geschmissen und Datum/Uhrzeit festgelegt, da ich erstmal ohne Verbindung zum Internet installiert habe.

BIOS Batterie werde ich gleich mal ausprobieren, melde mich dann nochmal.

Kühler ist der boxed, ja.
Habe bisher nur die Drehzahl vom Gehäuselüfter ein wenig runter gedreht, sonst is das BIOS im Orginalzustand.
Die Deko-LEDs vom Mainboard leuchten, ja. Es hat keinen Speaker, nein.
Und ja die Lüfter drehen
das ist aber nicht gerade ne gute Zusammenstellung:
-RAM viel zu langsam gewählt, das Bremst halt die CPU Leistung, da hätte es RAM mit 3200Mhz gebraucht
-das Board ist halt ein Billig "Office" Board ohne Ausstattung und schlechter Kühlung für stärkere CPUs, da hätte man eher ein aktuelles B550 Chipsatz oder Board nehmen sollen
-Ich hoffe die M.2 SSD ist ne PCIe SSD und keine SATA SSD
-Für die Hardware ist das Netzteil komplett übertrieben
Das weiß ich danke, der Gerät soll tatsächlich auch kein Gaming-Monster sein, weshalb ich da einige Kompromisse eingegangen bin.
weist du, welche BIOS Version drauf ist bei dir? denn das Board war ursprünglich nur für die Ryzen 1000er CPUs gedacht, für deine und neuere CPUs braucht es gewisse BIOS Updates.
nicht das du da Probleme mit ner zu alten Bios Version hast
Kann ich dir so tatsächlich nicht sagen, da ich beim ersten mal reinschauen nicht drauf geachtet hab. Wenn ich aber was sehen sollte, schau ich nach.
 
Nach der ASUS Seite braucht das Board mindestens die Bios-Version 4801 oder höher damit dein 3200G auf dem Board läuft.
Die AM4 Bretter mit 300er Chipsatz waren ursprünglich für die erste Generation der Rysen CPUs gedacht. Alle ab der zweiten Generation werden ohne Bios/UEFI Updatet nicht erkannt, zumindest wenn das Herstellungsdatum des Boards auch schon älter ist.
Ist die Bios/UEFI Version deines Boards zu alt (also unter der 4801 Version) wird es schwierig mit deiner CPU das nötig Update durchzuführen.
Ich empfehle daher immer ein Board zu wählen welches auch mit "alter" Bios/UEFI Version die ausgewählte CPU unterstützt.
In deinem Fall wäre ein Board mit 400er oder besser gleich 500er Chipsatz die bessere Wahl gewesen, zumidest wenn man keine älter CPU besitzt mit der sich das notwendige Update durchführen ließe.
 
Ansonsten BIOS Batterie einmal für ein paar Sekunden raus, und wieder reinsetzen (kleine Batterie auf dem Board) danach sind alle BIOS Einstellungen auf default gesetzt. Ich kann mir ehrlich gesagt eigentlich keinen Hardwaredefekt vorstellen, da die Windows Installation etc scheinbar funktioniert hat.
Also das mit der Batterie hat leider nicht funktioniert.

Ich werde nun als nächstes mir bei nem bekannten seinen Ryzen 3 1200 und ´ne Graka leihen. Werde dann, wenn das läuft das BIOS flashen und schauen, obes dann funktioniert.

Danke schonmal für eure Hilfen
 
Moin und noch ein Frohes Neues, alle miteinander✌️

Also, habe jetzt den Ryzen 3 1200 und die Graka eingebaut. Mit dieser bestückung hab ich dann auch wieder was gesehen. Konnte so herausfinden, dass auf dem Mainboard BIOS-Version 5862 installiert war. Nach meinem Verständniss hätte das ja eigentlich mit dem 3200G funktionieren müssen.

Habe dann mit dem 1200er auf die neue BIOS-Version 6042 geupdatet und dann den 3200G wieder eingebaut, allerdings hier wieder das gleiche: Kein Bild. Bin dann wieder auf den 1200er gewechselt und werde diesen nun auch drinne lassen, da mir der auch reicht.

Jetzt weiß ich halt nicht, ob der 3200G nen Schlag weg hat oder doch irgendwas anderes, keine Ahnung. Aber wie gesagt, jetzt läufts und so bleibt´s jetzt.

Dank für die Hilfe 🤟
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Zurzeit aktive Gäste
35
Besucher gesamt
37

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?