PC startet immer wieder nicht mehr

New member
Hallo, ich bin ratlos.

Vor ein paar Wochen hatte ich das erste Mal das Problem, dass mein Rechner aus dem Energiesparmodus nicht mehr aufwachte, weder durch Maus und Tastatur (deren Funktion, den PC aufzuwecken, nicht deaktiviert ist) noch durch An-/Aus-Knopf oder gar den Reset-Knopf am Gehäuse. Nachdem ich ihn für ein paar Minuten vom Strom getrennt hatte, funktionierte er dann wieder und ich hatte erstmal Ruhe. Jedoch kam das Problem eine Woche später wieder und mittlerweile startet der PC gar nicht mehr, ohne vorher ein paar Minuten vom Netz genommen worden zu sein und selbst dann manchmal nicht.

Ich bin zugegeben gleichermaßen ratlos und besorgt. Alle Ideen, die ich hatte, sind mittlerweile so ziemlich erschöpft. Um zusammenzufassen, was ich als relevante Informationen zum Problem erachte:
  • Nachdem der PC in den Stromsparmodus gegangen ist oder sogar ausgeschaltet wurde, fährt er mittlerweile in den meisten Fällen nicht mehr wieder hoch, weder vom Aufwecken durch Maus oder Tastatur noch durch Drücken des An-/Aus- oder Reset-Knopfes am Gehäuse
  • Nicht hochfahren heißt: der PC bootet nicht und auch das Mainboard gibt keinen Ton von sich, der gegebenenfalls auf irgendeinen Fehler hinweisen könnte (Lüfter und ähnliches gehen auch nicht an)
  • Allerdings: Auf dem Mainboard ist noch Strom, sowohl die Anschlüsse am Mainboard selbst und als auch vorne am Gehäuse sind mit Strom versorgt
  • Die Lösungsmethode, den PC vom Stromnetz zu nehmen, funktioniert grundsätzlich, aber ist zum Einen umständlich und löst das zugrundeliegende Problem ja nicht. Zudem hatte ich jetzt schon ein paar Mal, dass auch das nicht funktionierte (ich kann aber nicht hundertprozentig ausschließen, dass das an meiner zunehmenden Ungeduld lag und der PC trotzdem noch irgendwie mit Reststrom versorgt war, obwohl die Anschlüsse keinen Strom mehr bekamen)
Da ich den PC für die Arbeit brauche, macht mir dieses Problem schon sehr zu schaffen.
Ich schreibe das erste Mal hier, ich hoffe, ich bin mit meinem Problem hier richtig, habe nicht irgendetwas vergessen und stoße hier auf neue Ideen und Lösungsansätze.
 
Wie alt ist der PC?
Ein kleiner Teufel, der mir immer wieder schon Späße dieser Art bereitet hat, ist die Mainboard-Batterie. Diese ist nach ein paar Jahren schlicht leer und kann manchmal auch für derart komisches Verhalten sorgen. Es kann jedenfalls nicht schaden diese zu ersetzen - vielleicht ist es ja nur diese Kleinigkeit.
 
Wie alt ist der PC?
Ein kleiner Teufel, der mir immer wieder schon Späße dieser Art bereitet hat, ist die Mainboard-Batterie. Diese ist nach ein paar Jahren schlicht leer und kann manchmal auch für derart komisches Verhalten sorgen. Es kann jedenfalls nicht schaden diese zu ersetzen - vielleicht ist es ja nur diese Kleinigkeit.
Der PC ist gerade mal eineinhalb Jahre alt. Ich kann mir eigentlich nicht wirklich vorstellen, dass da schon die Batterie leer ist, aber ich werde es auf jeden Fall mal in Betracht ziehen, danke für die Idee =)
 
1,5 Jahre - in dem Fall halte ich das mit der Batterie auch für extrem unwahrscheinlich. In Anbetracht der vergleichsweise niedrigen Kosten für eine neue (unter 5€) und dem extrem niedrigen Arbeitsaufwand aber dennoch ein Teil dass ich auf Verdacht tauschen würde.

Ansonsten wäre dann das Netzteil die nächste Anlaufstation. Vielleicht teilst du uns mal mit aus welchen Komponenten dein PC überhaupt besteht - vielleicht sieht man von vornherein schon, dass das Netzteil evtl. zu schwach wäre oder ähnliches.
 
1,5 Jahre - in dem Fall halte ich das mit der Batterie auch für extrem unwahrscheinlich. In Anbetracht der vergleichsweise niedrigen Kosten für eine neue (unter 5€) und dem extrem niedrigen Arbeitsaufwand aber dennoch ein Teil dass ich auf Verdacht tauschen würde.

Ansonsten wäre dann das Netzteil die nächste Anlaufstation. Vielleicht teilst du uns mal mit aus welchen Komponenten dein PC überhaupt besteht - vielleicht sieht man von vornherein schon, dass das Netzteil evtl. zu schwach wäre oder ähnliches.
Klar, das kann nie schaden:
Gehäuse: be quiet! Silent Base 600
Mainboard: Gigabyte Z390 Gaming X
Prozessor: Intel Core i7-9700K
Prozessorkühler: be quiet! Dark Rock 4
Grafikkarte: Gigabyte GeForce® RTX 2070 SUPER™ GAMING OC 3X 8G
RAM: 32GB (2x 16GB) G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16-18-18-38
Netzteil: be quiet! Straight Power 11 750W Gold
Speicherkarten:
- HDD: WD Blue WD30EZRZ (3TB)
- SSD: Samsung 860 EVO SATA III 2,5" (500GB)
 
Die BIOS Batterie würde ich komplett ausschließen. Wäre die ein Problem, dann würde der Rechner nicht mehr starten, weil die notwendige Spannung nicht mehr gehalten werden kann. Sobald der Rechner an ist, ist das überhaupt kein Problem. Theoretisch starten manche Rechner auch komplett ohne BIOS Batterie (abhängig vom Mainboardherrsteller, bei Gigabyte funktioniert es meines Wissens)

Hast du irgendwas im BIOS/UEFI verstellt ?
 
Die BIOS Batterie würde ich komplett ausschließen. Wäre die ein Problem, dann würde der Rechner nicht mehr starten, weil die notwendige Spannung nicht mehr gehalten werden kann. Sobald der Rechner an ist, ist das überhaupt kein Problem. Theoretisch starten manche Rechner auch komplett ohne BIOS Batterie (abhängig vom Mainboardherrsteller, bei Gigabyte funktioniert es meines Wissens)

Hast du irgendwas im BIOS/UEFI verstellt ?
Auf jeden Fall nichts innerhalb der letzten Monate.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
15
Besucher gesamt
15

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?