Neues Komponentenbundle - Ein paar Fragen

New member
Hallo,

in meinem anderen Thread habe ich mich ja bereits erkundigt.
Nun sind meine Teile angekommen und der Pc funktioniert auch soweit wunderbar. Trotzdem stören mich 1-2 Dinge.

1. Unter System werden nur 3,75GB als verwendbar angezeigt. Liegt das daran, dass die Grafikkarte den Arbeitsspeicher mit nutzt ?

2. Ich habe probiert den 4. Kern freizuschalten. Einmal indem ich es im Bios gemacht habe und einmal direkt über den Schalter auf dem Mainboard. Jedes Mal bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich beim einschalten kein Bild mehr habe. Habe ich da etwas falsch gemacht oder lässt sich mein 4. Kern nicht freischalten ? ( Nach dem ich das Bios resetet habe war das Bild jedes Mal wieder da )


Vielen Dank für eure Hilfe
 
Wenn du eine OnBoard Grafik hast, dann wird diese sich wohl etwas Speicher vom Hauptspeicher holen.

Es ist eben nicht garantiert, dass man den vierten Kern freischalten kann. Ich schätze, dass es bei dir einfach nicht klappen wird, weil der defekt ist.
 
Eine Garantie das sich der Vierte Kern eines X3 freischallten läst gibt es nie. Bei machne funktioniert das bei anderen eben nicht, da der vierte Kern in der Tat Defekt ist und so von AMD als X3 "ausgemustert" wurde und seine Dienste als X3 fristen muß funktioniert das eben bei dir nicht.
Resultat dabei, stellst du es im Bios um, läuft dein System eben erst gar nicht an.
Machen kannst du dagegen leider nichts, außer es mit einer anderen CPU noch einmal zu versuchen, was natürlich quatsch ist.

Wenn bei dir nicht die ganzen 4GB Arbeitsspeicher angezeigt werden, wirst du sicher ein 32Bit Betriebssystem nutzen, welches eben nicht die vollen 4GB verwalten kann. Auch hierbei kannst du nichts anderes machen, als ein 64 Bitiges BS zu installieren.
@Reggea Gandalf
Ich habe noch nie ein System gesehen, welches eine Onboardgrafikkarte hat, aber eine richtige Grafikkarte genutzt wurde, wo die Onboardgrafikkarte aktiviert war. Diese wird IMMER automatisch deaktiviert wenn ich eine richtige Grafikkarte auf das Board stecke und den Rechner das erste mal starte.
Bei einer deaktivierten Onboardgraka wird daher auch niemals Arbeitsspeicher angezapft.
Auch haben aktuelle Mainboards mit Onboardgrafik eigen Speicher die sie benutzen und brauchen so oder so keinen Arbeitsspeicher, den man bei manchen neuen MoBos nicht mal mehr dazu geben kann.
 
Ich habe nicht jeden Beitrag in dem Thread noch einmal ganz durchgelesen, aber habe nichts von einer dedizierten Grafik gelesen, darum gehe ich von der OnBoard-Grafik aus.
 
Erstmal Danke für die Antworten.

Ja, ich benutze die Onboard-Grafikkarte momentan. kommt aber noch was Neues rein.

Ne, habe win7 64bit Ultimate. Daran kann es nicht liegen.

Bei der Core- Freischaltung habe ich mich nur gewundert weil die meisten über Bluescreens berichten und ich ja wirklich gar kein Bild habe.
Deswegen hatte ich die Vermutung, dass ich irgendwas falsch gemacht habe.
 
Ja, ich benutze die Onboard-Grafikkarte momentan. kommt aber noch was Neues rein.

Ne, habe win7 64bit Ultimate. Daran kann es nicht liegen.
Im BIOS kannst du dann vermutlich auch einstellen, wie viel Speicher die Onboard Grafik sich nehmen darf. Ich gehe davon aus, dass der "fehlende" Hauptspeicher davon kommt.
Beim 64 Bit System aber auch das "Memory Remapping" im BIOS aktivieren.
 
Bin mir zwar nicht sicher, aber wenn du den Speicher verkleinerst, dürfte auch die Geschwindigkeit (je nach Auflösung) sinken. Daher verzichte auf die 0,25 GB RAM (würdest du eh nicht spüren) und lass es so wie es ist ;)
 
jop, ich lasse es auch so.
Trotzdem, hätte ich mir etwas mehr von der Onboard-Grafikkarte erhofft.
Die schafft nichtmal Cod 2 stotterfrei :(

Gruß
 
ja, trotzdem. Das schafft selbst eine alte 64mb Grafikkarte. Gut, im Office-Betrieb ist sie selbst bei der Auflösung 1920x1080 top..
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
30
Besucher gesamt
30

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?