Neuer PC für <500€

Hallo
Ich darf für meinen Kumpel einen neuen PC zusammen bauen.
Seine Familie ist komplett Neuanfänger in Sachen PC. Ziel ist ein PC für Internet, Office, Lernspiele und das eine oder andere aufwändigere Spiel. Was dann noch so kommt, weiß man leider nicht (Neuanfänger).
Folgendes hab ich schon mal zusammengestellt und stelle es hiermit zur Diskussion:

CPU
Intel Core 2 E8400
143,05 €
Mainbord
MSI P43 Neo-F, P43 (dual PC2-6400U DDR2) (7519-020R)
64,01 €
Grafikkarte
MSI R4770-T2D512, 512MB, PCI-Express
90,00 €
RAM
Corsair DIMM 2 GB DDR2-800 Kit (TWIN2X2048-6400C4)
37,49 €
Festplatte
Samsung SpinPont F1, 320GB
36,00 €
DVD-Laufwerk
Samsung SH-S202J
30,00 €
Netzteil
ENERMAX PRO 82+ 425W ATX
60,76 €
Gehäuse
Cooler Master Elite 330 schwarz/silber (RC-330-KKN1)
35,00 €


Als alternative wäre vielleicht ein AMD X3 möglich (natürlich mit anderen Bord) was den Preis noch etwas drücken könnte. Zum Quad aufzusteigen wäre wahrscheinlich etwas teuer und wenn es nicht genutzt wird, rausgeschmissenes Geld.
Würde gern mehr über die Nutzung sagen, aber das ist schwierig. Auf jeden fall wird wohl die ganze Familie dieses neuartige Gerät nutzen wollen.
 
Würde auch zu einer guten X3 Variante greifen, weil es einfach zukunfts sicherer ist und du mit dem überschüssigen Geld noch in die Graka investieren kannst. Ne 4850 müsste drin sein und für das ein oder andere
aufwendigere Spiel reichen. ;)
Außerdek würde ich einen DVD-Brenner benutzen und für ein Laufwerk reichen auch 25 €.

MfG
NOOC
 
Lernspiele, office, vllt mal ne Runde Nfs...
...da wird warscheinlich auch eine Onboard reichen. Für ~310 wäre ein X3 drin.
Was wird denn genau gespielt?
 
Ja, ein und dazu das . Als RAm würde ich gleich nehmen, da dieser nur 5€ mehr kostet.
Also GraKa eine . Dein ausgesuchtes Netzteil ist super, kannst du also lassen. Ansonsten kannst du es so lassen, außer einen Brenner für ~25€ dazu und den anderen weg.
 
Danke für die schnellen Antworten
Was für Spiele gespielt werden, lässt sich vorher unmöglich sagen, aber ich will auch nicht riskieren, dass nach der anfänglichen Einarbeitung schnell nach einer neuen Graka geschrieen wird, weil doch noch mehr gespielt wird.
Die Vorschläge von "nVIDIA SLi" (AMD X3 / 4GB Ram / GTS250) bringen mich Preislich schon wieder leicht nach oben, was sich aber evtl. noch machen lässt. Das zukunftssichere aber teurere Bord mit AM3 Sockel spricht mich da schon an.
DVD Brenner is klar, werd mal schauen, welcher da richtig ist.
Ich wollte bei Hardwareversand bestellen. Da finde ich das Bord UD4P für 105€. Die GraKa kostet hier 101€. Oder ist ein anderer Händler zu empfehlen?
 
Hardwareversand, Mindfactory, Alternate.

Diese würde ich empfehlen.
Ja, das mit dem AM3 war nicht umsonst, da man ja doch irgendwann aufrüstet, da bietet sich soetwas an ;)
Bei einem etwas höherem Buget, würd eich gleich zu einem AM3 Board + DDR3 RAM raten, das ist noch zukunfssicherer, obwohl sich da bei der Leistung nicht so krass was verändert, was den Preis entschuldigen würde (noch). Zwischen DDR2 und DDR3 sind auch keine Welten, vieleicht messbar aber nicht wirklich spürbar ;)
 
Ja, dann werd ich heut mal mit meinen Kumpel absprechen ob wir das so in etwa nehmen wollen!
Monitor hatte ich an den gedacht:

LG W2252TE-PF 22 Zoll Widescreen TFT (172,95€ bei Amazon)
oder vielleicht einen Samsung.

DVD Brenner hab ich auch noch mal gesucht:
Samsung Super-WriteMaster SH-S223Q (24,33€)

Zu dem Bord hab ich noch mal Fragen:
Vorgeschlagen war das .
Bei Harwareversand hab ich Gigabyte GA-MA790X-UD4P gefunden.
Sehe ich das richtig, dass das UD4P für DDR3 ist und das UD4 für DDR2? Und wenn ja, kann ich auf dem UD4P nur DDR3 oder auch DDR2 setzen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Jo uller, hab es gesehen.
Das mit DDR3 war das GA-MA790XT
Oder macht es Sinn, auf dieses Bord zu setzen. Allerdings wird der DDR3 Speicher dann wirklich teurer.
Bin ich den Leistungsmäßig mit dem AMD besser bedient als mit dem E8400. Der Intel ist ja etwas teurer, aber durch das dafür gewählte Bord lag ich ja preislich ähnlich.

 
Ich sag mal so.Der E8400 ist schon eine Super CPU.Der reicht für die meisten Games noch locker aus.Allerdings ist er Sockel775.Da kannste noch bis zum 9550 aufrüsten und das wars dann.Intel Sockel1366 ist jetzt das aktuellste.Neue CPU's kommen wohl im Spätsommer.
Bei dem AMD sys kannst du wenn du willst auch eine AM3 Cpu verbauen,was dann länger Aktuell ist.Sicher hast du einen Leistungsunterschied zw.DDR2 und DDR3.Inwieweit man das im Alltag merkt weiss ich nicht.
 
Was bringt denn das AM3 Mobo an Zukunftsicherheit gegenüber dem AM2+? Kann es sein, dass spätere Prozessoren auf AM3 passen, die auf dem AM2+ nicht mehr gehen?
 
Kann durchaus sein,das spätere AM3 CPU's nicht mehr auf einem AM2+ Mobo laufen.Inwieweit das ein Biosuptade behebt-keine Ahnung.
Kann natürlich auch sein das AMD nächstes jahr den Sockel AM4 oder 5 rausbringt.Tja das weiss man eben nicht.Was Heute Up to Date ist kann Morgen schon wieder Out sein.
Mit einer AM3 Cpu hast du auf alle Fälle länger Ruhe.Solange das Board AM3 Ready ist.
Hier ist mal ne Seite,da kannste gucken welches Board Am3 CPU's unterstützt.

 
Damit wäre dann wohl CPU und Mobo klar.
und dazu das P.
Da der Gesamtpreis damit über 500€ liegt wäre ne Einsparung sehr willkommen. Wenn ich beim Prozesser bleiben will, sehe ich da nur die Möglichkeit bei der Grafik. Da das Spielen noch völlig nebensächlich ist (sagt mein Kumpel) sehe ich potenzial in der GraKa
Die liegt bei 101€. Ist es wohl sinnvoll da deutlich abzuspecken und zu warten bis (oder ob überhaupt) Spieletechnisch etwas gefordert wird?
 
Hi.

Deine ausgesuchte Graka sollte für aktuelle Games völlig ausreichen.Wenn du nicht der Detailfanatiker bist und alles auf Ober Ultra High zocken willst.
Eventuell wäre diese noch was für dich.Nur 5,- teurer aber eine ganze Ecke besser.

 
Hi Uller
Danke für deine Hilfe.
Meine Frage war eher in Richtung Einsparung. Da das zocken zur Zeit noch nicht wirklich zur Debatte steht, ist die Frage, wie sinnvoll wäre zum Beispiel eine die ja über 60€ billiger ausfallen würde?
Jetzt habe ich noch gesehen, dass das Mobo welches ich bei Hardwareversand gefunden habe, das
Gigabyte GA-MA790XT-UD4P, ATX, Sockel AM3 ist. Das mit AM2+ finde ich hier nicht. Wollte aber eigentlich bei einem Anbieter bleiben.
4GB Kit DDR2 800 gibt es hier auch in unterschiedlichen Ausführungen. Welches ist aber richtig?

Ich merk schon selber, ich tu mich da dieses mal schwerer als vor einem Jahr, als ich meinen eigenen PC zusammen gestellt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe noch mal mit meinen Kumpel gesprochen. Spielen ist im Moment nicht das Thema. Daher wären ein par Abstriche vielleicht nicht verkehrt. Aber was ist da sinnvoll? Nur ne billige GraKa oder sogar Onbord(möchte ich nicht so gern)?
 
Hi.
Ne billige Graka wäre z.B. die .Musst dir aber im klaren sein das das keine Gamergraka ist.Wenn ich jetzt Geld sparen müsste würde ich ein Board mit Onboardgraka nehmen,sparen und dann eine bessere einbauen.
 
Die liegt jetzt bei 97€, die 9€ drüber, dass kann ich mir überlegen. Einsparen werd ich bei der GraKa nur wenn sich das wirklich lohnt.
Ich weiß noch nicht welches Mobo ich nehmen sollte, da ich wie gesagt bei Hardwarverand nur das finde. Oder ich nehme dieses mit DD3 Speicher.
Wobei wir noch mal bei der Frage wären, was muss ich bei der Speicherwahl beachten? Will ja nicht einfach das billigste 4GB Kid nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nein, Ich hatte mir bisher ausgesucht, kommt mir bei den Komponenten billiger. Das Mobo hat ja ne Grafik an Bord. Das heißt ich könnte das mit der GraKa wohl verschieben. Wie weit würden Spiele bei der OnBord Gafik laufen?
Und welchen Speicher kann man empfehlen?
 
Hi.
Naja die Onboaard ist nicht so der bringer.Filme kannste mit schauen,aber wie es mit Games aussieht-keine Ahnung.
Wegen dem Ram.kannste den nehmen.
 
Ok, danke
Das muss er jetzt entscheiden.
Was hat das billigere Mobo eigentlich sonst für Nachteile (Standartnutzer)? Der Preis muss ja irgent wo her kommen!
 
Das billigere Gigabyte ist mATX Sockel AM2+ und kann nur DDR2 Ram.
das andere hat den neueren 790 Chipsatz und ist AM3-du müsstest dann auch DDR3 ram's nehmen.Das erste sollte wohl auch genügen.
Eine Graka kannst du auf diesem später auch noch verbauen.
 
Ich würde mal sagen das DDR2 mit 1066MHz schneller als DDR3 mit 1066MHz ist.Es sei denn du nimst DDR3 mit 1600MHz,da sieht es schon wieder anders aus.
Ausser am Geldbeutel wirst du es nicht merken.
schau einfach mal hier.

 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
129
Besucher gesamt
129

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?