Microsoft kauft Skype für 8,5 Milliarden Dollar Diskussion

Kommentare-Dealer
Skype machte sich schon früh einen Namen im VoIP Geschäft, und wurde 2005 von eBay übernommen. Nun wechselt Skype erneut den Besitzer, und wandert in den Besitz von Microsoft, deren Übernahmekasse reichlich gefüllt sein dürfte, schließlich ist Windows 7 das erfolgreichste Betriebssystem aller Zeiten.
skype.jpg
Doch viel wichtiger als der Besitzer ist für die meisten Nutzer, was mit dem Gratisdienst passiert, der weltweilte Gespräche online kostenlos anbietet, und Telefonie ins ausländische Festnetz immerhin sehr günstig anbietet? Mircorsoft versprach bei der ...

Weiterlesen: Microsoft kauft Skype für 8,5 Milliarden Dollar
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Da bin ich ja sehr zuversichtlich Skype auf Android bald nicht mehr nutzen zu können und später auch sonst nicht mehr, weil es irgendwie in MSN gequetscht wurde o.ä. und nicht mehr zu gebrauchen ist.... -.-
 
Ich nutze neben msn zwinschendurch noch skype.
Ich denke nicht das sich soviel verändern wird aber lieber microsoft als ebay :D
 
Dann wird es wohl in Zukunft keine Version mehr für Android und Linux geben:fuchtel:

Ob man die alten Skype Versionen weiter nutzen kann?
 
Skype für 8,5 Milliarden !? Sind die doof. Das kann man doch kostenlos runterladen. :doh:

Ne, Spaß beiseite.. Hoffentlich werden die das nicht nutzen, ums für Android etc. unnutzbar zu machen... wäre echt schade.
 
Google war ja Mitanwerber.... wäre mir eher entgegengekommen. Zwar ebenso spionierender Weltkonzern, aber Google produziert meistens gute Produkte.
 
Da gabs mal eine Sache die Funktioniert und dann das, mit wäre google auch lieber gewesen.

Hab auch die befürchtung, das sich das wohl zu schznell in Windows intrieren wird...
 
Google war ja Mitanwerber.... wäre mir eher entgegengekommen. Zwar ebenso spionierender Weltkonzern, aber Google produziert meistens gute Produkte.
Microsoft macht aber auch meist gute Software ;)
Welche Daten soll Microsoft denn auswerten ? Die von deiner Windowsnutzung ? Viel Spaß, da können die noch 10.000 weitere Mitarbeiter einstellen, die nur Daten auswerten.
Soll nicht heißen, dass die auf ihren Servern überhaupt nichts sammeln, aber ich denke, da sind Apple, Amazon und Google weit schlimmer.

Als Microsoft eingestiegen ist in den ***** um Skype, war mir schon irgendwie klar, dass die das kaufen. Haben eben mehr Geld als Google oder Facebook.
Allerdings scheinen die Kosten dabei um einiges höher ausgefallen zu sein. Anfangs ging man von 4,5 Milliarden Dollar aus.

Ich hoffe aber auch, dass Skype weiterhin kostenlos bleibt, bin aber gespannt, was Microsoft für die Zukunft plant.

Hab auch die befürchtung, das sich das wohl zu schznell in Windows intrieren wird...
Denke nicht, weil dann gleich wieder eine Klage von irgendeinem kleinen Unternehmen kommt, da das ja wettbewerbswidrig wäre. Wenn Apple alles integriert ist das natürlich cool ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hmm.. Mac hat alles, Ubuntu auch, wieso dann nicht Windows? Ich denke da ist erstmal abwarten angesagt... Schließlich steht ja in der News, dass der CEO seinen Posten behält und man weiter viele Plattformen unterstützen will. Und ich bin einfach mal so frech und glaub dem.

Aber ansonsten scheint es mir, als ob zur Zeit alle Messenger das gleiche Schicksal ereilt: Mit Features überfrachtet, verbuggt usw. Mal schauen was da die Zukunft von Skype bringt. Hilft wohl nur Daumen drücken.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
254
Besucher gesamt
254

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?