Microsoft kauft Nokias mobile Sparte

Kommentare-Dealer
Es ist genau das eingetroffen, was viele Anwender prophezeit haben: Microsoft hat für insgesamt 5,44 Milliarden Euro die Smartphone-Sparte des finnischen Herstellers Nokia übernommen. Damit wird das Unternehmen aus Redmond nicht nur das Betriebssystem der neuen Lumia- und Asha-Modelle bereitstellen, sondern auch die Geräte selbst. Nokias CEO Stephen Elop, der früher bei Microsoft tätig war, wird nun für Microsoft die Handy-Sparte leiten.

Weiterlesen: Microsoft kauft Nokias mobile Sparte
 
das wars dann wohl mit der Überlegung als nächstes ein Nokia anzuschaffen, selbst die Nokia Grundsoftwareaustattung wird wohl nicht mehr die selbe werden.
 
Als Nokia-Besitzer ist oder war mir "finnisch" auch sympathischer. Jetzt muss man wohl befürchten einen NSA-Chip eingebaut zu bekommen.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
3
Zurzeit aktive Gäste
19
Besucher gesamt
22

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?