merkwürdiges Problem mit DG834PNB

New member
Hallo!
Habe mir einen DG834PNBvon netgear gekauft und diesen soweit konfiguriert das die wlan verbindungen stehen etc...jetzt habe ich einen pc im keller stehen der via passendem wlan stick an dem router hängt, bekommt auch 45% signalstärke und die verschlüsselte verbindung geht auch perfekt... desweiteren sind 3 pc via kabel am router.... diese bekommen vom DHCP die ips 192.168.0.2, 192.168.0.3, 192.168.0.4 zugewiesen.... nun das merkwürdige der pc der via wlan am router angemeldet wird bekommt dann nach einiger zeit kommt:
Automatisch zugewiesen Private zugewiesen 169.254.89.164 .... und kommt nicht ins internet.... ich weiss nicht mehr weiter was ich noch einstellen sollte..... hat jemand irgendwelche tips? woran kann das liegen?
habe es auch mit einem notebook versucht via wlan das bekommt die passende ip (192.168.0.5) zugewiesen......
 
DHCP hat den vorteil wenn man bei rapidshare keinen premiumaccount hat muss man nur kurz den router ausstecken und wieder einstecken schon hat man eine neue ip adresse und kann weiter downloaden
 
DHCP hat den vorteil wenn man bei rapidshare keinen premiumaccount hat muss man nur kurz den router ausstecken und wieder einstecken schon hat man eine neue ip adresse und kann weiter downloaden

Ich glaube ihm ist in erster Linie wichtig, überhaupt ins Netzwerk zu kommen. Ausserdem hat es was mit dem Router zu tun was du da sagst. Aber nicht wirklich was zu dem Aufbau vom PC zum Router.
 
DHCP hat den vorteil wenn man bei rapidshare keinen premiumaccount hat muss man nur kurz den router ausstecken und wieder einstecken schon hat man eine neue ip adresse und kann weiter downloaden

hihi schön wäre es :p
dir muss klar sein das der DHCP den er verwendet ein server ist also LAN seitig. und hat demzufolge nichts mit derm was rapidshare zu gesicht bekommt zu tun. das prinzip eines routers ist dein Privates netz vom öfentlichen netz zu trenne NAT = Network Adress Translation, also der router übersetzt deine privaten IPs (192.165.0.2, 192.168.0.3, 192.168.0.4 ... usw) nach deiner einzigen öfentlichen IP zum beispiel 80.196.72.168 <-- nur eine Beispiel IP. egal welcher server im öfentlichen netz steht sieht NUR deine ofentliche IP nicht aber deine Private IP ebenso Rapidshare.
Das du nach dem neustart wider ziehen kannst liegt an der freundlichkeit deines ISPs den er giebt offenbar deine IP nach zimlich kurzer zeit wider frei somit kann dein router über DHCP client sofort wider ne neue IP beziehen

wegen deinem problem TESLA.
Erstens einmal Hallo :)

nun 45% ist recht schwach und die signalstärke sagt nichts über die linkqualität aus ( nur so neben bei)
hast du, wie es schon erwähnt wurde, einmal probiert eine Fixe IP zu vergeben ? da soviel ich weiss DHCP ein bischen Störungs anfällig ist. die ip die du bekommst "169.254.89.164" ist eine Fake ip die windows einfach mal so erfindet.
Um eine Feste IP zu vergeben ist es nicht immer notwendig den DHCP server auf deinem router zu deaktivieren das einzige was du beachten must ist das du den IP range nicht überkreutzt also wenn dein router bei der ip 192.168.0.1 anfängt und ein pool von 32 ip hat so hört er bei ip 33 auf also ist die nächste feste ip die du geben kannst die 34 ich würde dir etwa 10 IPs sicherheit einrechnen also verwende in diesem beispiel die Ip 192.168.0.40 (nur ein beispiel) nun must du in windows nur noch die subnet mask und den standartgateway <-- (ip deines routers, ich vermute mal 192.168.0.1) eingeben sowie bei festen ips empfielt es sich den DNS auch manuell einzugeben (welchen du da verwendest sollte dein ISP wissen) oder du logst dich in dein router ein und schaust unter WAN status die zugewisenen DNS an überträgst diese auf den rechner mit der festen IP
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Zurzeit aktive Gäste
134
Besucher gesamt
136

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?