Macbook wird beim Spielen warm

New member
Hallo, ich hab ein 2020 MacBook Air und es wird sehr warm, wenn ich Spiele offen habe 50-80 Grad. Ist das bedenklich?
 
Für die Uni habe ich mir ein Air gekauft und hat auch voll gereicht,
zum Spielen, aber gar nicht geeignet.
 
Hallo, ich hab ein 2020 MacBook Air und es wird sehr warm, wenn ich Spiele offen habe 50-80 Grad. Ist das bedenklich?
Ein MacBook Air ist generell zum Zocken nicht geeignet. Die Wärme könnte nicht nur dem Akku schaden, sondern auch die Grafikkarte und die Prozessoren. Ich würde dir raten, keine Spiele da drauf zu spielen, die das CPU zu sehr belasten. Dafür sind andere Laptops viel geeigneter.

Es kommt auch sehr auf den Untergrund darauf an, auf welchen der Laptop abgelegt wird. Wenn keine gute Luftzufuhr möglich ist, dann wird er natürlich nur noch schneller warm. Explodieren sollte er nicht, jedoch kann er sich bei zu grosser Wärme selbst ausschalten. Es kann auch zu einigen Schäden kommen, die nicht rückgängig gemacht werden können.

Falls sich wichtige Dateien darauf befinden, dann stelle sicher, dass sie auch an einem anderen Ort gespeichert sind, nur zur Sicherheit.

Grüsse
 
Kauf dir einen vernünftigen Laptop, wenn du schon unnbedingt mit einem Laptop spielen möchtest!

Wow... ernsthaft ?

Und du mach mal lieber die Augen auf, wenn du schon unbedingt in einem Thread aus September 2020 antworten möchtest!

Dir gefällt mein Ton nicht ? Gut, dann schreibst du hoffentlich in Zukunft auch ein bisschen freundlicher.

Nächstes mal einfach ohne Imperativ, und das Ausrufezeichen kannst du auch lieber weglassen, vielleicht lieber so:

"Wenn du mit einem Laptop spielen möchtest, müsstest du dir eventuell einen dafür ausgelegten kaufen. Entscheidend wäre hier die Kühlung, das Macbook Air hat nämlich eine relativ schwache Kühlung, weil es dafür nicht ausgelegt ist. zB Hat das aktuelle M1 Macbook Air gar keinen aktiven Lüfter mehr verbaut, und ist nur noch passiv gekühlt. usw. usw. usw...."

Klingt doch gleich ganz anders ?

(Ganz nebenbei haben hier übrigens so ziemlich alle darauf hingewiesen, dass das Kühlpotential des Macbooks nicht das optimale ist. Aber hey, du hast nach 8(!) Antworten es geschafft, dich weder auf das Problem, noch auf eine Lösung zu beziehen, geschweige denn überhaupt irgendwas neues einzubringen...)

So ich hoffe ich hab dir jetzt einmal kurz auf die Füße getreten, und dich einfach kurz zum Nachdenken gebracht. Wünsche dir trotzdem noch einen schönen Tag.
 
So um die 80 Grad ist noch relativ in Ordnung. Da sollte noch kein Schaden entstehen. Ich würde hierbei allerdings zu "Kühlpads" für Notebooks raten. Das ist ein Stand auf den du dein Notebook packst, es via USB verbindest und somit eine zusätzliche Kühlung für das Gerät schaffst. Damit kann man der Hardware einen kleinen gefallen tun.
 
Du musst dir keine Sorgen machen, mit deinem Exemplar ist nichts falsch, das Problem gibt es mit jedem Macbook Air.



Die Macbook Pros aus den Jahren 2016 - ende 2020 mit Intel Prozessor alle Macbook Airs 2008 - ende 2020 haben wegen dem dünnen Gehäuse Hitzeprobleme, diese Laptops sind weder für Gaming noch für Profis geeignet. Der Kühlkörper in den neuen Macbooks besteht aus sehr wenig Material. Beim Macbook Air 2020 mit einer Intel CPU ist der Lüfter weit von der CPU entfernt, das erinnert mich an meinen Medion Akoya e1210 aber mit einer so Energiesparenden CPU bekommt man so keine Hitzeprobleme. Der blöde Nebeneffekt von den immer dünneren Laptops ist das wenn man trotzdem eine CPU mit 35w TDP und dazu noch einen dedizierten Grafikchip einbaut die Leistung wegen rasch ansteigen Temperaturen die nicht abgeführt werden können die Leistung gedrosselt werden muss um eine Überhitzung zu verhindern.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
40
Besucher gesamt
40

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?