Liegts am RAM? Asus M2N32 Deluxe startet nicht.

overeyed

New member
Hallo

Ich habe ein Asus M2N32 Deluxe Mainboard. Wenn ich den PC starte, sehe ich den Asus start screen und am unteren Bildrand steht "Press del to enter setup".... Kurz darauf hängt sich der PC aber komplett auf. Das Keyboard geht auch nicht mehr (auch ctrl-alt-del nich).

Ich habe alles ausgesteckt was es nicht braucht. Ich befürchte nun dass es an den RAM liegt. Ich habe ein "noname" 1GB RAM block wie im Handbuch beschrieben eingesetzt. Wenn ich den RAM block in eines der drei anderen Slots stecke dann kommt nicht mal der start screen.

Kann es wirklich sein, das diese RAM's mit dem Board einfach nicht funktionieren? Was empfehlt ihr?

Danke
overeyed​

 

Semmel

New member
Oder besser gesagt der Prozessor (weil dort liegt der Speichercontroller beim A64) verträgt den RAM vielleicht nicht.

Das kann bei Noname-RAM schon vorkommen.
Bei Noname-RAM werden gerne billigste Speicherchips der verschiedensten Hersteller zusammengewürfelt verbaut und das KANN starke Kompatibilitätsprobleme verursachen.
Vielleicht ist der Speicher aber auch einfach nur defekt.


Am besten wärs, du könntest dir anderen RAM zum Testen organisieren, um sicher zu gehn.
 

overeyed

New member
das wär am besten ja, ist aber leider nicht möglich, ich muss aber nochmal schauen....

wäre best practice, dass man besser 2 X 512 anstelle von 1 X 1 GB nimmt?​
 

Semmel

New member
2x512 MB wären wegen Dualchannel schneller.
D.h. wenn du nicht vor hast, in absehbarer Zeit von 1x1GB auf 2x1GB aufzurüsten, dann wären 2x512 MB sinnvoller.

2x512 MB sind nämlich erst dann blöd, wenn du aufrüsten willst.
Bei Vollbestückung mit mit 4x512 MB sind Stabilitätsprobleme wahrscheinlicher und der RAM läuft damit auch gerne mal langsamer.
 

meggy72

New member
Hallo Overeyed !
Das Asus-Board benötigt auf jeden Fall guten Markenspeicher.(möglichst von Asus zertifiziert)
Habe dies mehrfach getestet.
Am besten und preiswertesten ist im Moment GSkill (2x512 MB) im Kit.
Bei der Aufrüstung ist zu beachten das du mindestens exakt den Speicher mit
den selben Latenz-zeiten zusteckst.
Beispiel: der GSkill 2x512 MB hat die Latenzen 4-4-4-12 (2T)
Du solltest auch im Bios exakt diese Zeiten manuell eingeben unter DRam Timings.
Die N-Force Chipsätze neigen stark dazu nicht die korrekten Zeiten aus dem SPD zu lesen (etwas einfacher:wenn du alles auf AUTO stehen lässt,sind evtl.falsche Zeiten eingestellt) Ein sehr großes Stabilitäts-Problem.
gruss meggy
 

pukl

New member
-Überprüfe das Netzteil!!!!

Ich hab dasselbe Board und weil mein Netzteil zu schwach war, sprang das Board nicht an!
Ich hab jetzt ein 700 W "be quiet" eingebaut un alles funzt. Minimum sollte ein 500 W Netzteil sein.
Ich hoffe, meine späte Hilfe hat überhaupt einen Sinn!
lg, pukl