Kompatibilität zwischen Mainboard und M.2 SSD

#1
Hallo zusammen,

ich habe mir vor wenigen Tagen einen PC mit einer M.2 SSD und einem Mainboard mit entsprechender Schnittstelle zusammengestellt und gekauft. Jetzt wird mir aber während der Installation von Win 10 Pro beim Wählen der Partition ausgegeben, das Betriebssystem könne nicht auf diesen Datenträger installiert werden, da die Hardware das Starten mit ihm möglicherweise nicht unterstütze. Möchte ich eine neue Partition erstellen, bekomme ich folgenden Fehlercode: 0x80004005.
Im BIOS wird mir die SSD nur im Boot-Menü gelistet.
Hier die Links zu Mainboard und SSD:
Asus Prime B450-Plus
HP EX900 M.2 SSD 250 GB
Stimmt also eine Einstellung im Boot-Menü nicht oder sind die Komponenten gar nicht erst kompatibel?

Im Voraus schon einmal vielen Dank für eure Antworten,
3Zombie
 

Simlog

Active member
#2
Die Komponenten sind erstmal schon kompatibel. Allerdings kann es evenutell ein Problem wegen der PCIe Schnittstelle sein, auf einem USB Stick kannst du aufgrund der USB Schnittstelle auch kein Betriebssystem so einfach mal installieren.

Kannst du im BIOS einen UEFI Mode aktivieren? Falls ja tu das und versuche es erneut, sofern das nicht bereits der Fall war.
 
#3
Die Komponenten sind erstmal schon kompatibel. Allerdings kann es evenutell ein Problem wegen der PCIe Schnittstelle sein, auf einem USB Stick kannst du aufgrund der USB Schnittstelle auch kein Betriebssystem so einfach mal installieren.

Kannst du im BIOS einen UEFI Mode aktivieren? Falls ja tu das und versuche es erneut, sofern das nicht bereits der Fall war.
Hey,

danke für die Antwort, inzwischen hat es sich aber schon erledigt, indem ich die M.2 SSD in einem 45°-Winkel in den Slot eingesetzt habe.
 

Simlog

Active member
#4
Schön, dass du das Problem lösen konntest!
Aber vielleicht kannst du noch etwas ausführen, wie das bei dir dann aussieht und warum das geholfen hat, falls du das weißt? Weil sonst kann ich mir nicht erklären, wieso ein 45° Winkel dafür sorgt, dass du Windows auf der SSD installieren konntest.
 

Urkman

Active member
#5
wieso ein 45° Winkel dafür sorgt, dass du Windows auf der SSD installieren konntest
Ist recht einfach erklärt. Diese M.2 SSDs müßen in den Slott gedrückt werden. Macht man das nicht, stehen die in einen ca. 45Grad Winkel zum Board ab und sind nicht richtig mit dem Board verbunden. Funktioniert dann halt nicht wirklich.