Kein Signal an Monitor, Tastatur & Maus nach Aus- und erneutem Einbau der RAMS

New member
Hallo zusammen, ich bin am verzweifeln und bitte euch um Hilfe.

Ich habe in meinem PC 16 GB RAM(2x 8GB) Crucial Ballistix DDR4-2400 DIMM CL16-16-16- Dual Kit) auf das Mainboard (Asus Prime B350M-A AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4) verbaut. Nun ist mir mit der Zeit beim zocken aufgefallen, dass nur einer der beiden RAM-Sticks erkannt wird. Dieses Problem hatte ich schonmal und habe die RAM-Sticks aus dem PC genommen sowie ein CMOS-Reset durchgeführt, indem ich die kleine Batterie des Mainboards rausgenommen habe. Nach einigen Versuchen hat wieder alles funktioniert. Doch dieses mal habe ich alles mögliche probiert, aber es funktioniert einfach nicht. Ich habe jeden Slot einzeln getestet aber ich bekomme einfach nirgends ein Signal... PC startet und alle Lüfter drehen sich sowie die Lampen leuchten, aber es will einfach nicht...

Natürlich habe ich darauf geachtet alles vom Strom zu trennen, den PC dann durch den Power-Button komplett zu entladen und bevor ich etwas angefasst habe, habe ich auch noch an meine Heizung gelangt.
Mein Mainboard hat denke ich leider keine LEDs, welche eine Fehlerausgabe beim Start des PCs ausgibt.

Ich bitte um eure Hilfe für Lösungsvorschläge :(
 
Welche restliche Hardware hast du denn?
Ging der PC bevor du da was umgesteckt hast, oder ging er nicht und du hast dann Probiert was um zustecken?

Hast du den RAM jetzt erst neu verbaut? oder war der schon seit Anfang an drauf?
 
ein CMOS-Reset durchgeführt, indem ich die kleine Batterie des Mainboards rausgenommen habe.
Handbuch des Mainboads lesen. Die Teile haben heute für einen CMOS-Reset entsprechende Kontakt-Pins, die mit einem Jumper nur gebrückt werden müssen. (Hier mit CLRTC auf dem Board beschriftet)
Batterie ausbauen war die einzige Option, die man in den 90ern hatte. Diese Vorgehensweise ist inzwischen veraltet und kostet auch unnötig Zeit.
Mein Mainboard hat denke ich leider keine LEDs, welche eine Fehlerausgabe beim Start des PCs ausgibt.
Dafür hat es aber einen 4pin-Speaker Connector, über den ein Lautsprecher angeschlossen werden kann, der dir zumindest akkustisch Warnungen ausgeben könnte.

Alles ausbauen, was der Rechner für den Start nicht zwingend braucht - auch sämtliche RAM-Module. (Dann muss sich der Rechner beim Selbsttest schon mal über fehlenden RAM beschweren.) Funktioniert das schon nicht. bleiben nur noch drei Komponenten übrig, die fehlerhaft sein können - Netzteil, CPU oder Mainboard.
Versucht der Rechner so zu starten, kann man Bauteil für Bauteil wieder ergänzen und jeweils einen neuen Startversuch durchführen, bis der Rechner bei einer ergänzten Komponente wieder streikt. Das wird dann die Ursache sein.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
49
Besucher gesamt
49

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?