kann ich mein RAM erhöhen?

Miranda22

New member
Erst mal Hallo zusammen :)
ich habe einem Laptop geschenkt bekommen und habe nun mal geschaut ob ich den RAM erhöhen kann
leider finde ich dazu nichts. Habe früher mal gelesen das man jeden lappi erhöhen kann aber da man viel auf google liest aber nicht alles stimmt wollte ich hier mal nachfragen. Kann ich den RAM erhöhen wenn ja bis wie weit?
Leider habe ich auch nicht so viel Erfahrung.

Betriebsystem Microsoft Windows 8.1 Pro
Systemmodell GT628
Prozessor Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU P8700 @ 2.53GHz, 2534 MHz, 2 Kern(e),

zur zeit 8 Gb RAM
Falls noch weitere Infos gebraucht werden bitte einfach sagen

Sag schon mal danke :D
 

bisy

Moderator
Naja, das ist mitlerweile ein 13 Jahre altes Gerät, damals waren 8GB so meist das Maximum.
Klar kannst du es testen, aber da gibt es keine Garantie, das es funktioniert.

Die Frage ist auch, wozu brauchst du mehr ram? Denn das Gerät ist ja allgemein nicht gerade mehr schnell usw
 

Xandros

Active member
Der Memory-Controller-Hub im PM45-Chipsatz kann nur bis max. 8GB,
Von daher macht es keinen Sinn noch mehr RAM einbauen zu wollen.
 

Miranda22

New member
brauche es eigentlich nur für kleine spiele nebenbei , Zeichentablette und BlueStacks , habe noch einen für die Arbeit will
da aber keine solche sachen drauf machen.
vielleicht könnte man den Lappi noch Übertakten aber dafür brauche ich Hilfe .
ich habe mal das spiel Sims 4 getestet das geht sogar komischer weise
 

bisy

Moderator
fürs übertakten ist die Kühlung im Notebook nicht ausreichend.

Für mehr Leistung und RAM brauchst eher ein neues Notebook
 

Xandros

Active member
fürs übertakten ist die Kühlung im Notebook nicht ausreichend.
Jepp, das befürchte ich auch. Wobei MSI bei der Serie schon eine recht ordentliche Kühlung verbaut hat, die erst mit dem Core2Quad an ihre Grenzen kam.
Alllerdings ist Overclocking beim Penryn P8700 meines Wissens nach durch den gesperrten Multiplikator auch nur schwer möglich gewesen. (Tricksereien mit SetFSB und VCore-Änderungen sofern das BIOS hier mitgespielt hat. Und dann gingen die Temperaturen steil bergauf.) Bei den meisten Notebooks hat das BIOS dafür schon keine Möglichkeiten geboten.

Die einzige Tuning-Option wäre eventuell eine SSD einzubauen - aber davon würde ich auch keine Wunder erwarten, da sie ihre volle Leistung gar nicht ausspielen kann. SATA II Schnittstelle zieht an einem SATA III Laufwerk automatisch die Bremse.
Eher verwenden wie es ist für die Software, die darauf läuft und gut.

ich habe mal das spiel Sims 4 getestet das geht sogar komischer weise
Für die empfohlene Konfiguration reicht es zwar nicht, aber die von Sims4 geforderte Mindestvoraussetzung wird von dem Gerät erfüllt. Also kann das durchaus - wenn auch nur mit eingeschränktem Umfang bei der Grafik etc. - darauf laufen.
 

Xandros

Active member
Ja, die Zugriffszeiten zwischen HDD und SSD machen schon einen Unterschied. Nur die beste Zugriffszeit nutzt nichts, wenn die Daten nicht über die Leitung kommen. Von daher eben der Hinweis, dass eine SSD an einem SATA II-Anschluss mit angezogener Handbremse arbeitet und ihre volle Leistung nicht entfalten kann. (Damit ist die trotzdem noch schneller als eine HDD, bei der die Begrenzungen von SATA II ja ebenfalls zuschlägt.)
 
X
Keine passende Antwort gefunden?