Intel stellt Core i7 auf Sandy Bridge-E LGA2011-Basis vor Diskussion

Kommentare-Dealer
Nachdem in den letzten Wochen fast alle Board-Partner von Intel deren Portfolio mehr oder weniger offiziell gezeigt haben, ist es heute endlich soweit, dass die neue High-End-Plattform der Öffentlichkeit bekannt gegeben wird. Die zweite Generation der Sandy Bridge Architektur hielt im Mainstream-Segment bereits Einzug und beerbt nun den in die Jahre gekommenen Sockel LGA1366 und den Core i7 Gulftown. Beim neuen Sockel handelt es sich wieder um einen LGA Sockel, der mit genau 2011 Pins an die CPU gebunden wird.

Intel-i7-Sandy-BridgeE-CPU.jpg

Es handelt sich hierbei aber nicht um eine simple Portierung der Mainstream-Version auf einen neuen Sockel. In der DIE des Prozessors befindet sich keine integrierte Grafikkarte, sondern ein riesiger und schnellen L3-Cache.  Somit muss man...

Weiterlesen: Intel stellt Core i7 auf Sandy Bridge-E LGA2011-Basis vor
 
Hmm... Eigentlich war für mich der Kauf schon relativ sicher. Die Tatsache, dass es eigentlich ein 8 Kerner ist, schreckt mich jedoch ab.
Da werde ich wohl noch etwas zuwarten. Vlt. schickt Intel dann noch n paar nach. Und sonst vergleiche ich dann halt mit Ivy..

BTW: Die Ivi Bridge E sollten dann doch auch auf 2011 laufen oder?
 
Was ein Bolide......:eek:mfg: Sicher kitzelt es so einige unter den Fingern und überlegen ob sie nicht evtl. auf die neue Plattform setzen. Leistung würde ja satt geboten allerdings wird der Preis die meisten abschrecken.
Das interesannteste Modell dürfte der mittlere 3930er sein. Der 3960X fällt als extrem Modell und den noch höheren Kaufpreis sicher bei den allen meisten durch.
Aber selbst der 3930K kostet aktuell bei Hardwareschotte gelistet 540€ (wie üblich werden die Dollarpreise fast eins zu eins in Euro zu bezahlen sein, so auch hier).
Die ersten LGA 2011 Bretter werden ebenfalls bei Hardwareschotte gelistet. Das günstigste liegt bei 188€ das momentan teuerste bei 280€.
Im mittel werden für so ein Board sicher 220-230€ fällig, macht mit den 50-80€ für ein günstiges 8-16GB DDR3 Quadchannel-Kit gute 800-850€ nur für die CPU-Mainboard-RAM Kombination.
Rechnet man noch ein gutes Netzteil, SSD die in so ein System mal gar nicht fehlen darf, und den Rest wie Grafikkarte und Gehäuse mit ein, ist man schnell bei 1500€ und mehr für so ein System. Das dürfte die aller meisten abschrecken die endweder über die Mittel gar nicht verfühgen oder so einen Betrag ganz sicher nicht ausgeben wollen.
Ich kann ir auch nicht vorstellen, dass die Preise da großen sinken werden, schließlich ist Intel mitlerweile schon fast Konkurenzlos, aber der Sandy-Bridge E auf jeden Fall.
Nur gut, dass noch so eine CPU für den Gamer keinen Sinn macht und man mit einem i5 2500K oder meinet wegen auch i7 2600K wesentlich günstiger bedient wird.;)
 
Wieso labern hier alle von 1000€ für so nen Spielzeug. Die gibts schon für 499,-

An alle die rummäckern, dass so ein CPU ein Stromfresser und unnötig ist: "Ihr müsst ihn nicht kaufen"

Intel macht AMD zunichte :banana: (Jetzt fangen gleich wieder alle AMD fankids an "rumzublären"...)
 
fankidds ohja haben wir ja genug hier auf dem forum

Find es klasse das wenigstens ein Hersteller was richtig macht, naja Qualität hat auch seinen Preis.

Die neuen Prozis dürften ja dann wohl bis 2015 reichen, bis dahin gibt es dann weiteres Spielzeug.

Die Spiele Industrie kommt ja gar nicht mehr hinterher ^^
 
hallo ich habe mir ganz vorbildlich ein Intel Core I5 2400 gekauft. Intel hat die macht & so. :D Aber auch "billige" 500€ sind echt happig. Überleg mal der Intel Core I7 2700K kostet nichtmal 300€ ! Der wohl auch genug Power bietet.
Ist der 2011 Sockel der nachfolger vom 1366 ?



LG M!lka Kuh
 
Genau.. 2011 ist Nachfolger von 1366 und stellt das HighEnd Segment dar.
Und der Nachfolger vom aktuellen Sandy Bridge (1155) kommt dann Q1 2012 (so war das doch? ^^) mit Ivy Bridge.. Und dann kommt das gleiche Spiel in ähnlicher Form wieder (Ivy Bridge E), nur dass diese auch auf 2011 laufen werden.. Deshalb stellt sich mir immer wieder die Frage, ob ich mir das kleinste 4 Kern Modell da kaufen soll, mit dem Rampage Board und dann bei Ivy den groben nehme, oder jetzt gleich den gröbsten.. Allerdings stören mich die aktuellen Bilder, dass es 8 Kerner seien..Ich kauf doch zu so nem Preis keine zerstörte CPU ^^
 
Einen Sandy Bridge-E mit acht Kernen wird man im Handel für den Desktop wohl so schnell nicht sehen. Den hatte man wohl in der Hinterhand, falls Bulldozer doch einigermaßen konkurrenzfähig geworden wäre.
Vermutlich gibt es acht Kerne nur als Xeon und das für einen noch höheren Preis.

Ivy Bridge-E wird man vor Sommer 2012 nicht sehen.
 
Naja.. Und wann sollen die 4 Kerner auf LGA2011 kommen?
Vielleicht wirds so einer als Übergangslösung, will mal wieder was zum schrauben haben :D Und dann kauf ich nen 4er und Board und im Sommer gibts dann nen fetten Ivy E :p
 
Naja.. Und wann sollen die 4 Kerner auf LGA2011 kommen?
1. Quartal 2012

Und dann kauf ich nen 4er und Board und im Sommer gibts dann nen fetten Ivy E :p
Wenn man Intels aktueller Roadmap glauben schenken mag, wird es einen Ivy Bridge E so schnell nicht geben.

Den Sandy Bridge 8-Kerner sieht man momentan übrigens auf Grund des hohen Stromverbrauches nur im Server Bereich. TDP's jenseits der 130W genießen im Desktop Segment weiterhin einen sehr schlechten Ruf und den Takt will man scheinbar auch nicht zugunsten 2er Kerne herunterschrauben.
 
Wo finde ich denn die aktuelle Roadmap?`
Naja, Ivy ist mir dann zu Mainstream^^
Und warten auf Ivy E will ich nicht..
Aber hab auch kein Bock dann nen 3960X zu kaufen und dann bei Ivy E nen riesen Fortschritt und ich muss wieder wechseln :D
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
69
Besucher gesamt
69

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?