Howto: Undervolten eines (AMD) Prozessors

Ic3M4ster

New member
Hallöchen,
Dies ist ein Tutorial zum Thema Undervolten.
Leider habe ich derzeit nur ein Gigabyte Board, und einen AMD Athlon 5000+.
Deswegen erklärt dieses Tutorial hauptsächlich das undervolten eines AMD Prozessors. Bei Intel sollte es ganz ähnlich sein, Garantie gebe ich keine darauf.
Der Schwierigkeitsgrad ist eher gering. Dieses Tutorial richtet sich hauptsächlich an Anfänger.

Ich hafte für keine Schäden!



Bevor wir anfangen:



Einleitung

Undervolten ist doch das Gegenstück vom Overclocken, oder?
Nein, dies stimmt nicht ganz. Den das alleinige absenken des VCores (Spannung) bringt keinen Leistungsverlust mit sich. Außer man senkt den Takt, um eine noch niedrigere Spannung zu erreichen.

Was bringt es für Vorteile?

Nun, da hätten wir so einiges:
Die CPU wird um einiges kühler, ein netter Nebeneffekt ist, das dadurch der Computer leiser wird.
Das der Prozessor und das Mainboard länger hält. Auch wenn im Normalfall die "Lebenszeit" auch so hoch genug ist.
Der Stromverbrauch wird gesenkt. Es bringt auch noch den ein oder anderen Euro in die Kasse. Doch halt:

Gibt es Nachteile?

Mehr oder weniger. Es ist ein relativ hoher Zeitaufwand. Zudem kann was schief gehen. Kaputt geht er nicht, aber dies kostet dann wieder Zeit. Ansonsten gibt es keine nennenswerten Nachteile.

Was brauche ich eigentlich?

Ein Mainboard, welches nicht aus einem Komplettsystem stammt. (Es gibt einige ausnahmen)
Die Software Prime 95, oder Everest, unter Werkzeuge->Systemstabilitätstest befindet sich ein ähnliches Programm.
Ein Programm zum auslesen der Spannung, und der Temperaturen.
Sollte Everest installiert sein, braucht man dies nicht (sollten die anzeigen funktionieren), wenn Prime 95 verwendet wird, empfiehlt sich PCWizard.
Natürlich kann auch jedes andere Programm zum auslesen der Temperaturen/Spannungen verwendet werden.



Wir Starten



1. Das absenken der Spannung

Sollten die oben verlinkten Programme installiert sein, kann es gleich los gehen. Der Computer sollte neu gestartet werden, und wenn der BIOS Screen erscheint, sollte Del/Entf gedrückt werden. Ist man nun nicht im blauen BIOS Menü, dann war dies die falsche Taste. Erneut sollte ein Neustart durchgeführt werden, und sollte nun drücke auf der Tastatur Pause-Untbr. Jetzt ist genug Zeit da. Unten sollte stehen, welche Taste für das Setup zuständig ist.

Wir sind nun im Bios, jetzt suchen wir das Untermenü für die Spannung und den Takt. Im meinem Fall "MB Intelligent tweaker". Man kann ruhig jedes Menü durchschauen. Solange nichts verstellt wird, passiert auch nichts. Hat man es gefunden, müssen wir zum Reiter CPU Vcore/CPU Voltage, diesen erreichen wir mit den Pfeiltasten. An der richtigen Position (CPU Vcore/CPU Voltage) kann die Spannung mit +/- am Nummernblock abgesenkt werden. Anfangs könnt ihr gleich um etwa 0.05v runter gehen von der eigentlichen Spannung. Achtung, nicht -0.5V und auch NICHT +0.05V.
Je nach BIOS muss nun eine bestimmte Taste zum speichern der Einstellungen gedrückt werden. Ist diese gefunden und betätigt worden muss noch mit Y bestätigt werden (Achtung, da Englische Tastatur Z)

Der letzte Absatz wird nun nochmal mit Bildern erklärt.


Solltet ihr nicht wissen, was ihr für den eintritt ins BIOS drücken müsst, einfach Pause/Untbr drücken und sich zeit lassen.


Im Hauptmenü des BIOS angekommen, müsst ihr nun den Bereich finden, in dem die Spannung verstellt werden kann. Viel zeit beim suchen sollte nicht "draufgehen".


Jetzt habt ihr leichtes Spiel. Mit +/- kann leicht die Spannung abgesenkt werden.

Zuletzt noch speichern, oft mit F10. Ist leicht ersichtlich, welche Taste zum speichern benötigt ist.


2. Testen der neuen Spannung

Es bringt nichts, wenn der Prozessor mit der niedrigen Spannung nicht korrekt läuft, beziehungsweise die Einstellungen (aus welchem Grund auch immer) nicht angenommen/gespeichert werden.
Nun kommt die oben genannte Software zum Einsatz.
Die bereits installierte Software, PCWizard starten (Oder eben Everest).
Nach dem Start auf Spannung, Temperatur und Lüfter klicken.



Sollte die angezeigte Spannung mit dem im BIOS eingestellten Vcore größtenteils übereinstimmen, so können wir mit Prime fortfahren.

Beim Starten von Prime sollte ein kleines Fenster mit der Meldung:
"Welcome to GIMPS"
erscheinen. Dort auf Just stress testing klicken.
Im nächstem Fenster auf Small FFTs, und dann auf OK.
Diesen Test 30 Minuten laufen lassen. Sollte kein Fehler auftreten, schritt 1 immer wieder wiederholen, bis bei Prime95 ein Fehler auftritt. Nun wieder einen Schritt nach oben mit dem Vcore, und Prime95 1 Stunde bis 2 Stunden laufen lassen. Sollte kein Fehler auftreten, habt ihr nun die niedrigste Spannung für euren Prozessor gefunden.


3. Undervolten mit Underclocken

Dies muss nicht sein. Außer die bisherige Spannung ist euch nicht niedrig genug. Ab ins BIOS, wieder in das gleiche Untermenü wie davor.
Die CPU Clock Ratio einen Schritt runter stellen. Auch die Spannung möglichst klein verringern. Dies geht mit +/-(Numblock).
Nun Punkt 2 anwenden, sollte Prime einen Fehler zeigen, entweder die Spannung wieder leicht hoch, oder den Multiplikator (CPU Clock Ratio) einen schritt runter stellen.


4. Im Ernstfall...

Sollte es beim starten einen Schwarzen Bildschirm geben, einfach die Batterie, welche sich auf dem Motherboard befindet für einige Minuten raus nehmen. Auf neueren Mainboards befindet sich auch ein Taster, welcher oft mit CMOS CLEAR beschriftet ist. Diesen könnt ihr natürlich auch benutzen.


Ich hoffe, das ich einigen von euch damit helfen konnte...
Ic3M4ster
 
Zuletzt bearbeitet:

dberlin

New member
Als kompletter Noob in diesen Sachen kommt es mir sehr gut geschrieben und verständlich rüber.
Nun weiß ich, was überhaupt undervolten ist bzw was es bringt und wie ich mich anstellen muss, wenn ich mich mal dran wagen möchte :)

MfG,
Dan
 

IndianSpirit

New member
sehr schön und verständlich erklärt.
sauber aufgelistet und geschreiben.
:-D

allerdings finde ich persönlich das ziemlich unnütz, da es sicher nicht viel in die kasse spült und die hitze bei einem standartprozzi eh gering ist.

man kann das aber auch gut zum rausfinden der besten spannung beim OC nutzen.

LG
 
X
Keine passende Antwort gefunden?