HDDs mit schnellstem Spin-up?

New member
Hallo, zusammen,

in meinem Windows 10x64 Rechner sind zwei NAS HDDs im RAID1-Verbund verbaut, die aktuell ewig lange brauchen, bis sie hochfahren. Mir wurden sie verkauft mit dem Versprechen, dass sie sehr langlebig sein sollten. Aber ich glaube, die Spin-up-Werte bei diesen Platten sind nicht die schnellsten.

Die beiden HDDs verwende ich für Dateien, die älter als ein Jahr sind ("Archiv"). In den Energiespareinstellungen möchte ich es gern dabei belassen, dass die Festplatten nach einer gewissen Zeit herunterfahren; der Nachhaltigkeit wegen – insbesondere, um den Verschleiß zu minimieren.

Nun ist es aber so, dass ich von der langen Spin-up-Zeit endlos genervt und nicht mehr bereit bin, 5 und mehr Sekunden lang warten möchte, bis ich endlich auf Ordner und Dateien im File Explorer oder im "Datei öffnen ..."-Dialog zugreifen kann. Zumal diese Wartezeit auch für Unterordner anfällt.

Auf SSDs umzusteigen scheint mir finanziell nicht die beste Idee. Deshalb meine Frage:

Welche HDDs würdet Ihr empfehlen? Gibt es zuverlässige, langlebige, schnelle Festplatten mit sehr kurzer Spin-up-Zeit?

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus.
 
WD Gold/Ultrastar.
sind für Servereinsatz und Dauerbetrieb konzipiert.
Gibt es als SATA- und als SAS-Varianten (falls der Rechner SAS unterstützt bzw. einen passenden Controller hat), wobei SAS deutlich teurer, aber auch bei der Datenübertragung schneller ist.
 
Hmmm - SAS kann mit Kanalbündelung doppelt so schnell sein wie SATA. Allerdings sind doch die Platten für Serverbetrieb darauf ausgelegt, dass sie ständig drehen und nicht wie im Desktop-/Consumerbereich abschalten um Strom zu sparen - allerdings möchte @WhiteKnight eben genau das. Selbst habe ich das Problem im Übrigen auch - ich lasse meine normalen HDDs (hauptsächlich als Archiv für RAW-Bilder und kleine Videos) auch bereits nach 5 Minuten wieder abschalten und das erneute Anfahren falls ich grad mal eine Datei davon brauche dauert halt ein paar Sekunden. Mache das selbst vor allen aus Gründen der Geräuschentwicklung - wenn die Platte dreht, ist sie als einzige Komponente deutlich hörbar, trotz gedämmtem Gehäuse und guter Lagerung. Die verbauten Lüfter sind dagegen nicht hörbar.
 
abschalten um Strom zu sparen - allerdings möchte @WhiteKnight eben genau das.

Ja, genau. Wir beide haben hier dasselbe Problem. Auch ich möchte auf meinem Rechner die Geräuschentwicklung minimieren, da ich daran Audio und Video bearbeite.

Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass HDDs grundsätzlich erst einmal hochfahren müssen, wenn sie stehen. Aber da muss doch schon irgendjemand einmal auf eine Lösung gekommen sein. Zum Beispiel, dass bereits während des Spin-ups die Köpfe lesen können, dann halt mit einer niedrigeren, der aktuellen Geschwindigkeit angepassten, Baudrate. Gibt es so etwas nicht?
 
Glaube eher nicht. SSHDs waren in der Zeit, in der dieser Artikel verfasst wurde, eine häufig anzutreffende Variante in Laptops und gelegentlich auch in PCs.
Das Laufwerk bestand in der Regel aus 250 - 1000GB normalen Festplattenspeicher und 8 - 16GB SSD-Speicher. Der SSD-Part wurde dabei meistens mit den wichtigsten Dateien des Betriebssystems belegt um einen schnellen Start zu ermöglichen. Der Rest lief weiter über die normale HDD.
Inzwischen sind diese Platten kaum noch üblich - auf Mindfactory gibt es glaub ich noch eine handvoll davon mit einem relativ schlechtem Preis pro Gigabyte-Verhältnis.

Wenn es leise und schnell sein soll, führt über kurz oder lang kaum noch ein Weg an SSDs vorbei. Werden die vorhandenen 4TB tatsächlich auch gebraucht oder reicht vielleicht weniger? Wenn kein Bedarf an extremer Lese-/Schreibgeschwindigkeit besteht, dann bekommt man zumindest Modelle mit 2TB zu halbwegs erträglichen Tarifen.

Falls der Speicherbedarf so hoch ausfällt, dass es mit SSD zu teuer wird, müsste man halt überlegen ob man die HDDs nicht dauerhaft drehen lässt und bzgl. Lautstärke noch versucht diese einzudämmen. Ich würd da ggf. schauen, die HDDs nicht in den normalen HDD-Käfigen zu verschrauben. Die sind schlicht zu leicht und schwingen daher sehr schnell. Ich würd da wirklich den Zerspanungsmechaniker meines Vertrauens fragen, mir hier etwas "aus dem Vollen" zu machen mit durchaus bis zu einem Kilo Gewicht - dann sollte da in Kombination mit einem gedämmten Gehäuse schon Ruhe sein.
 
Vielen Dank für die Info!

Ja, es ist tatsächlich so, dass man kaum solcherlei Platten findet.

Das sind meine Archivplatten (siehe oben). Das heißt: 4 TB ist das Minimum. Das Archiv wird ja nicht kleiner mit der Zeit.

Mit der Lautstärke habe ich kein Problem. Es ist mir halt ein Graus, dass diese Platten unnötig laufen. Das bedeutet ja auch Verschleiß.

Wenn ich jedoch ein Projekt habe, in dem ich Dateien vom letzten Jahr benötige (wird ja bald im Januar wieder hochaktuell), dann will ich da nicht jeden Tag auf's Neue 15 Sekunden lang und mehr auf die Sanduhr schauen müssen.

SSDs wären von der Haltbarkeit ideal, da auf die Archivplatten nur einmal im Jahr neues Zeug geschrieben wird. Sind aber halt teuer. (Wobei, wie ich vorhin gesehen habe, gerade 'mal 50,- € mehr, verglichen mit SSHDs … Da kann ich wirklich gleich SSDs kaufen. Habe auf meinem Board nur SATA.)
 
Bgzl. Verschleiß:
Die RED-Platten sind IMHO dafür gemacht, durchgehend on zu sein und eigentlich weniger dafür geeignet immer wieder runter- und wieder hochzufahren. Von daher würd ich mir diesbezüglich weniger Gedanken machen und für die Archivierung bis in alle Ewigkeit sind handelsübliche Customerspeichermedien eh auch kaum geeignet. Spätestens nach 10 Jahren darf man sich da ohnehin damit beschäftigen neuen Speicher anzuschaffen und die Daten umzukopieren.
 
Ergänzend noch:

Bei mir ist die 4TB-Platte auch ein Archiv. Wenn ich kurz mal Daten davon brauche, dauert es halt mal ein paar Sekunden bis die Platte verfügbar ist.
Wenn ich die Daten eines bestimmten Projekts dann mal für ein paar Tage wiederkehrend brauche, dann zieh ich mir den Ordner auch gerne mal wieder zurück auf meine "Arbeits"-SSD - die ist immer on und generell ja ein Stück schneller als die HDD. Danach kommt das Zeug wieder zurück auf die Archiv-Platte.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Zurzeit aktive Gäste
18
Besucher gesamt
20

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?